Remix OS: Am 12. Januar 2016 gratis

Remix OS ist eine Android-Variante, die auf normalen x86-PCs läuft und mit “Fenstern” aufwarten kann. Also quasi ein alternatives Betriebssystem für PCs – und am 12. Januar 2016 soll es eine Alpha der Version 2.0 sogar gratis geben.


Anzeige

Das Ganze ist im Umfeld der CES 2016 vor ein paar Tagen ruchbar geworden – die Info, dass es das Teil am 12.1.2016 gratis gibt, findet sich in diesem Artikel und hier. Das Betriebssystem wird vom Hersteller auf (entfernt) vorgestellt.

(Quelle: (entfernt))

Die Besonderheit: das Android kann Fenster und besitzt so eine Art Taskleiste, die irgendwie an Windows erinnert. Bisher gibt es vom Hersteller nur den Remix Mini PC (tragbare Smart Android TV Box) für ca. 65 Euro bei Amazon.de.

Der Hersteller hatte vorige Jahre dieses Kickstarter-Projekt und hat 210 Tausend US $ eingesammelt. Bei Cult of Android gibt es diesen Artikel zu Remix OS, welches auf Macs und PCs laufen soll. Auch The Verge behauptet, dass es auf beinahe jedem PC laufen soll. Hier ein Video von The Verge.

(Quelle: YouTube)

Bei heise.de gab es im April 2015 diesen Artikel mit einem Review des Remix OS-Betriebssystems (damals nur für Nexus 9 und 10 erhältlich). Update: Zwischenzeitlich habe ich auch hier einen Artikel zu Remix gefunden.

Update: Nun ist der Download für die Alpha-Version von Remix OS 2.0 freigeschaltet – siehe Blog-Beitrag Remix OS 2.0 Download verfügbar. Ich hab’s in einer VM getestet – der Eindruck ist durchwachsen.


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Android abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Remix OS: Am 12. Januar 2016 gratis


  1. Anzeige
  2. Marc sagt:

    dann können die XP-User ja nun auf og. Produkt umsteigen und brauchen evtl. garnicht viel umlernen, da die Basis-Kenntnis von PC und Smartphone vorhanden ist.

    Hardware-Klassiker könnten statt recyclt voll verwendet werden.

  3. Ralf sagt:

    Ich will ja im neuen Jahr nicht gleich kleinlich werden :-) aber wenn ich die verlinkten Seiten anschaue, dann lese ich dort etwas von einer Alpha-Version, die ab 12. Januar öffentlich und kostenfrei getestet werden kann.

    Also kein fertiges Produkt, das man exklusiv am 12. mal kostenlos bekommt, sondern Teil eines Entwicklungsprozesses. Sicher nicht uninteressant, aber die Überschrift hier ist doch etwas irreführend, oder? :-)

  4. Anzeige

  5. Berta sagt:

    Wenn dieses System so läuft wie beschrieben dann wäre das für viele eine gute Sache,
    und es würde viel Elektromüll vermeiden.

    Lob an den Autor des Blogs.
    Der Blog ist auch gut zu lesen wenn man schlechter sehen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (SEO-Posts/SPAM lösche ich). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.