Remix OS 2.0 Download verfügbar

Am Wochenende hatte ich ja im Beitrag Remix OS: Am 12. Januar 2016 gratis über die spezielle Android-Variante für x86-PCs berichtet, aber noch keinen Download-Link genannt. Das kann ich nun nachholen.


Anzeige

Remix OS ist eine angepasste Android-Version auf Basis von Android x86. Über die Details hatte ich ja im verlinkten Artikel berichtet. Das Betriebssystem wird vom Hersteller auf (entfernt) vorgestellt.

(Quelle: (entfernt))

Der Download ist seit heute (12.1.2016) von dieser Webseite möglich (auf die in Torrent-Börsen herumschwirrenden Varianten solltet ihr eher nicht aufsetzen). Die 692,15 MByte große ZIP-Datei enthält die Alpha-Version von Remix OS 2.0 und besitzt die MD5-Prüfsumme 7d11604f437ec7c8c71a04988d398c10. Benötigt wird ein USB 3.0-Stick mit mindestens 8 GByte Speicherkapazität. Zudem muss das Gerät über USB bootbar sein. Im entpackten ZIP-Archiv findet sich ein Remix OS USB Tool, welches die Installation auf dem USB-Stick vornimmt.

Alternativ kann man die im ZIP-Archiv enthaltene ISO-Abbilddatei in einer virtuellen Maschine einbinden. Beim Booten wird bereits angezeigt, dass es sich um ein Android x86 handelt. Die hier im Blog enthaltenen Artikel zu Android x86 können also für erste Versuche herangezogen werden. Ich werde die Tage mal einen kurzen Artikel zu Remix OS veröffentlichen. Man merkt noch, dass es eine Alpha ist – die Bedienoberfläche kann in englisch oder chinesisch gewählt werden. Einige Apps sind in chinesisch und nicht alle Apps sind an den Fenstermodus angepasst. So ist der Chrome-Browser noch ohne Titelleiste, aber bereits im Fenstermodus verfügbar.


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Android abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Remix OS 2.0 Download verfügbar


  1. Anzeige
  2. berta sagt:

    Ich habe das ganze mal getestet, auf 3 verschiedenen Computern.
    Es lässt sich nur der Gastmodus starten.
    Und bei ganz alten Rechnern startet nichts,
    Schade eigentlich.

    Ansonsten ist die Idee sehr gut wenn es nur laufen würde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.