Windows 10: WSClient.dll-Fehler in Build 11099

Windows Insider, die die Build 11099 von Windows 10 testen, werden teilweise von einem WSClient.dll-Fehler genervt, der z.B. beim Schließen von Anwendungen auftritt.


Anzeige

Tritt der Fehler auf, blendet Windows 10 ein Dialogfeld mit folgender Meldung auf dem Desktop ein.

RunDLL
Eror in WSClient.dll
Missing entry: RefreshBannedAppsList

 

Man kann die Fehlermeldung wegklicken und es lässt sich weiter arbeiten. Bei reddit.com gibt es diesen Thread, der sich mit dem Thema befasst.

WSClient.dll ist wohl Teil des Windows-Store und enthält eine Funktion RefreshBannedAppsList. Die neue Version der DLL exportiert 4 Funktionen weniger als die vorherige Variante. Offenbar gehört auch diese Funktion zu den weggefallenen Funktionen, wo der Einsprungpunkt in der Bibliothek fehlt.

Dummerweise wird diese Funktion über eine Aufgabe der Aufgabenplanung aufgerufen. Der Tipp im reddit-Forum besteht darin, die betreffende Task WSRefreshBannedAppsListTask abzuschalten.

Bei neowin.net hat man dies hier aufbereitet – und auch bei deskmodder.de gibt es einen deutschsprachigen Artikel mit zusätzlichen Lösungsansätzen. Ich selbst kann nichts zum Thema sagen, da ich die Preview Build 11099 nicht installiert habe – und das auch nicht zu tun gedenke. Irgend jemand von diesem Fehler betroffen?


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Problemlösung, Windows 10 abgelegt und mit Fehler, Problembehandlung, Windows 10 verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Windows 10: WSClient.dll-Fehler in Build 11099

  1. Paul Kröher sagt:

    Ja, Günter,
    ich bin von diesem Fehler betroffen und klicke die Meldung auch einfach nur weg.
    Die z.B. bei deskmodder.de veröffentlichten Tipps habe ich schon erfolglos probiert.
    Den Tast in der Aufgabenplanung abzuschalten, habe ich nicht probiert/gemacht.
    Wer weiß ob ich den nicht in zukünftigen Versionen wieder benötige und dann vergesse ihn wieder zu aktivieren :-)
    Mich stört es nicht, ab und zu mal auf OK zu klicken und gut ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.