Details zum Rückruf der Surface-Netzteil-Kabel

Im Beitrag Microsoft: BUILD 2016 ausverkauft – Rückruf Surface Pro-Ladekabel gab es von mir den Hinweis, dass die Netzkabel diverser Surface Pro-Modelle wegen eines Überhitzungsproblems ggf. ausgetauscht würden. Nun kann ich Details nachliefern.


Anzeige

Auf dieser englischsprachigen Website findet sich seit kurzem ein Blog-Post des Surface Teams zu einigen Details. Muss euch als Surface Pro-Besitzer aber nicht interessieren, denn Microsoft hat (hier mal ein großes Lob von mir) die deutschsprachige Webseite Rückruf des Microsoft-AC-Netzkabels für Surface Pro, Surface Pro 2 und bestimmte Surface Pro 3-Geräte aufgesetzt, die eigentlich keine Fragen offen lässt.

  • Der Rückruf gilt für:  AC-Netzkabel für Microsoft Surface Pro, Microsoft Surface Pro 2 und vor dem 15. Juli 2015 gekaufte Microsoft Surface Pro 3-Geräte.
  • Nicht betroffen sind: Microsoft Surface RT, Microsoft Surface 2, Microsoft Surface 3, nach dem 15. Juli 2015 gekaufte Microsoft Surface Pro 3-Geräte, Microsoft Surface Pro 4 und Microsoft Surface Book.

Der Rückruf gilt wohl nicht für das Netzteil und das Niedervolt-Gleichstromkabel vom Netzteil zum Surface. Auf der Microsoft-Webseite sind die diversen Kabeltypen aufgeführt.

Es geht um das hier links gezeigte Kabel am Surface Pro (also das 220 Volt Wechselstrom-Kabel), welches wohl beim häufigen Biegen überhitzen kann. Das Kabel hinter dem Trafo ist unkritisch. Gehört ihr zu den möglicherweise Betroffenen (bitte die Datumsangaben zum Kauf checken), findet ihr auf der Microsoft-Seite Hinweise zum Austausch.


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Surface abgelegt und mit Netzkabel, Problem, Surface Pro verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Details zum Rückruf der Surface-Netzteil-Kabel


  1. Anzeige
  2. Hery sagt:

    Moin

    Wo gibt es denn DC (Direct Current)-Gleichstrom Netzkabel?

    Gruß Hery

    • Günter Born sagt:

      Du hast Recht – ich habe meinen verunglückten Satz, der überhaupt keinen Sinn ergab, mal überarbeitet. Es geht um das Niedervolt-Gleichstromkabel hinter dem Netzteil, welches nicht betroffen ist. Das ist wohl mit “DC-Kabel” bei Microsoft gemeint gewesen.

      Nachtrag: In den USA ist das Thema wohl auch angekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.