Remix OS User-Test: Diese Apps laufen (gut) oder auch nicht

Heute noch ein Nachtrag in Form eines Gastbeitrags von Blog-Leser Malte, der mir schon ein paar Tage zugegangen ist. Er hat ja in einer zweiteiligen Artikelreihe (siehe Beitragsende) seine Eindrücke zu Remix OS zusammen gefasst. Nun folgt noch ein Abriss im Hinblick, welche Android-Apps unter Remix OS gut oder weniger gut laufen.


Anzeige

Im heutigen Blog-Beitrag geht es darum, welche Apps unter Remix OS laufen, und was noch nicht gut läuft. Ich schrieb schon einmal einen Gast-Beitrag in dem es um Remix OS ging (siehe Link-Liste am Artikelende). Damals machte ich einen Schnelltest des Systems, damit man einen kurzen Überblick bekommt, was das System auf den ersten Blick kann.

Zuerst das wichtigste wie bekomme ich die Tastatur auf Deutsch

Bei Android gibt es eine physikalische Tastatur des Notebooks, die man verwenden kann. Und es lässt sich eine Bildschirmtastatur verwenden.

Für eine Bildschirmtastatur benötigt ihr nur die App Google Tastatur die ihr euch von einer Online-Quelle oder von eurem Smartphone runterladen könnt. [Anmerkung: In Remix OS ist auch eine Bildschirmtastatur enthalten, die nur aktiviert werden muss.] Um die Tastatur zu installieren, könnt ihr folgende Möglichkeiten nutzen.

  • Möglichkeit Eins: Ihr habt die APK Datei auf einem USB-Stick (Max 16GB Fat 32) gespeichert. Öffnet einfach den Dateimanager und dann ist unten links der USB-Stick zu sehen. Nun öffnet ihr einfach die Datei und installiert die App wie unter Android (Smartphone) auch.
  • Möglichkeit Zwei: Ihr habt die Datei in der Cloud. Loggt euch über den Browser bei euren Cloudservice ein und ladet die Datei. Die Datei ist dann im Ordner Downloads zu finden den ihr auch über den Dateimanager findet.

Diese Möglichkeiten zur Installation gehen auch für andere Apps. So ihr habt die Tastatur installiert – dann öffnet ihr die Einstellungen wo man die Tastatureinstellungen setzen kann.

  • Dort stellt ihr als erstes die Google Tastatur ein (Bildschirmtastatur).
  • Als nächstes könnt ihr das richtige Tastaturlayout für die physikalische Tastatur wählen.

So könnt ihr dann auch sicher sein das die Tastatur richtig funktioniert. Wenn ihr die Google Tastatur nicht installiert habt, kann es bei der Texteingabe zu Fehlern (falsche Schriftzeichen) kommen. [Anmerkung: Das ist offenbar der Trick, den ich bei meinem Kurztest nicht gekannt habe. Die Android-Tastatur hat bei der physikalischen Tastatur kein korrektes deutsches Tastaturlayout.]

So und jetzt zu den Apps und zur Fensteransicht


Anzeige

Die Idee, die Apps in Fenstern laufen zu lassen, ist allgemein sehr gut. Doch dieses funktioniert nicht immer. Bei verschiedenen Apps ist einfach die Darstellung fehlerhaft, und sie sind dadurch nicht oder schlecht verwendbar. Diese beiden Apps benötigt ihr damit das System nicht zumüllt (Cache-Speicher usw.).

Junk Clean

Junk Clean

  • Power Clean – Optimize Cleaner (Fenster nicht maximiert)
  • CCleaner (Fenster nicht maximiert)

CCleaner

Sonst wird das System mit der Zeit eine langsame Angelegenheit.

Ihr möchtet das System nur verwenden, um damit Radio zu hören? Kein Problem, auch das ist möglich.

Radio-Player

Ihr möchtet einen anderen Browser nutzen? Dann nehmt den Opera Browser, denn dieser ließ sich am besten bedienen und war bei meinem Test der schnellste.

Opera

Die Medienwiedergabe war nicht so gut – ich testete verschiedene Player, darunter z.B. VLC und den vorinstallierten MX Player. Der MX Player ist laufend abgestürzt und beim VLC war die Darstellung fehlerhaft. Das Gleiche war auch beim Aimp Player der Fall.

Balls Breaker

Ein Spielchen zwischendurch darf auch nicht fehlen. Dazu testete ich das Spiel Balls Breaker. Es lief gut und flüssig.

Kommunikation ist auch ein interessantes Thema

Hier zu testete ich die App von VK (Russische Facebook Alternative). Die Beta App ist kurz nach dem Start abgestürzt, die andere nicht Beta App läuft sehr gut, am besten maximiert. Dann testete ich noch die Apps von mail.ru (Cloud und Mail).

Die Cloud App läuft sehr gut, Up- und Download von Dateien geht problemlos, die Darstellung ist minimiert und maximiert sehr gut.

Die E-Mail App läuft gut aber die Darstellung ist nicht so gut wie bei der Cloud App, daher ist um die App zu verwenden die Maximierte Fenstereinstellung am besten.

Zum Appstore und den Google Apps

Mit den Google Apps gab es nur Probleme: entweder sie stürzten ab, ließen sich nicht installieren oder waren im System nicht sichtbar. Daher auch die anderen Wege, um an die Apps zu kommen, die man so nutzen möchte. Das ist ein Punkt, der sich unbedingt noch ändern muss, da sonst sehr viele Nutzer das System nicht verwenden werden.

Die Fehlfunktionen traten bei verschiedenen Apps von Google auf. Die einzige App, die einigermaßen lief, war der Chrome Browser. Der Browser war aber recht langsam. Alternativer Appstores sind auf Grund der nicht Funktionstüchtigkeit des Playstores eine sehr interessante Frage, der ich auch nach ging. Hierzu testete ich den Yandex Store, diesen kann man über den Browser von einer dafür eingerichteten Homepage Herunterladen.

Das Herunterladen, Installieren und Updaten von Apps über den Yandex Store funktioniert auf Anhieb sehr gut. Ich empfehle hier den nicht maximierten Fenstereinsatz, da so die Ansicht am besten ist. Man benötigt keine Mail-Adresse oder so man kann die App also auch ohne Anmeldung nutzen, für einige Nutzer ist das sehr wichtig.

Verschiedene System Informationen rausfinden

Hierzu verwendete ich Aida64 die App funktionierte sehr gut, am besten maximiert, da auch hier die Ansicht so am besten ist.

Abschließende Worte

Ganz allgemein gesehen ist das ganze schon recht gut. Da das System aber noch in der Alpha Version steckt, können wir ja noch auf Verbesserungen hoffen. Sinnvoll wäre es, wenn man noch Support für ältere Rechner einbaut. Denn nicht jeder kann sich das Beste vom besten leisten, was Computer angeht. Zum Testen der Apps verwendete ich die Version vom 14.01.2015, da diese als einzige auf meinem alten Computer läuft.

Soweit die Kurzzusammenfassung von Malte, für dich ich mich an dieser Stelle bedanke. Nachfolgend sind noch die Links zu den bisherigen Beiträgen aufgeführt.

Ähnliche Artikel:
Remix OS: Am 12. Januar 2016 gratis
Remix OS 2.0 Download verfügbar
Remix OS V 2.0 angetestet – Teil 1
Angetestet: Remix OS V 2.0 angetestet – Teil 2
Remix OS User-Test: Diese Apps laufen (gut) oder auch nicht


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Android abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (SEO-Posts/SPAM lösche ich). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.