Virustotal analysiert nun auch (UEFI-)BIOS-Code

Noch ein kleiner Infosplitter: Der von Google betriebene Dienst Virustotal kann jetzt nicht nur hochgeladene Windows-Dateien und Webseiten, sondern auch Firmware-Updates (BIOS/UEFI) als Dateien analysieren. Details liefert dieser Blog-Beitrag von Virustotal und dieser heise.de-Artikel.


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Sicherheit, Virenschutz abgelegt und mit VirusTotal verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Virustotal analysiert nun auch (UEFI-)BIOS-Code

  1. Blupp sagt:

    Schön. Es gab Zeiten da hatte man einen Jumper in der Nähe des BIOS-Chips. Da musste nichts analysiert werden. Aber UEFI ist ja sooooo sicher…

    • Dieter Schmitz sagt:

      Na ja, die Herde, die einfach folgt, wenn MicroSoft etwas sagt, ist es letztlich selbst schuld.

      Selbst die Petition an MicroSoft, ein Zwangsupdate nicht durchzuführen, wird doch von den meisten IGNORIERT.

      Man schimpft, aber handeln? Fehlanzeige.

      • Blupp sagt:

        Wohl war, erst meckern und dann mitgehen…

        Handeln geht mit z.B. dem Wechsel von Windows nach Linux, was aber nur weinge tun. Ein Wechsel von UEFI nach BIOS dürfte dagegen ausgeschlossen sein.

        Solche Petitionen sind für Microsoft nicht bindend und werden wohl von MS ignoriert, denn die Herde folgt ja.

  2. Pingback: Anonymous

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.