iPad Pro schlägt Surface-Tablets im Verkauf

Apple liefert sich ja mit dem iPad Pro eine Verkaufsschlacht mit den Microsoft Surface Pro 3 und Surface Pro 4. Aus dem Bauch heraus hätte ich gesagt, dass Microsoft mit den Surfaces die Nase vorne hat. Aber da würde ich daneben liegen.


Anzeige

Der Tablet PC-Markt ist zwar, laut diesen IDC-Zahlen für 2015, sehr schwierig, gehen die Umsätze doch zurück (-10.1% in 2015 bei Tablet PC-Verkäufen). Im vierten Quartal 2015 brach der Verkauf um 13,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr ein. Apple hat kräftig Federn gelassen, sind die Tablet PC-Verkäufe im letzten Jahr doch um 24,8 % gesunken. Aber in Punkto Verkaufszahlen schlägt man die Microsoft Surface Pro-Verkäufe doch noch. Apple hat im vierten Quartal etwas mehr als 2 Millionen iPad Pros verkauft (siehe, und hier). Microsoft kommt mit den Surface-Modellen “nur” auf 1,6 Millionen Geräte. Hier der Vergleich, den Neowin erstellt hat.


(Quelle: neowin.net)

Ähnliche Artikel:
Surface Pro 4 und iPad Pro im 4.Q. 2015?
Privat: iPad Pro versus Surface Pro 3 in Unternehmen
Apples neuer iPad Pro mit 12,9-Zoll-Display
iPad Pro Review


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter iPad, Surface, Tablet PC abgelegt und mit iPad Pro, Surace Pro 4 verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu iPad Pro schlägt Surface-Tablets im Verkauf


  1. Anzeige
  2. Herr IngoW sagt:

    Aber richtig arbeiten kann man damit nicht!
    Zum rumspielen reichts wohl!

  3. Sam sagt:

    Auch wenn ich persönlich mit dem iPad nix anfangen könnte, wundern tut es mich nicht. Apple hat einfach einen komplett anderen Ruf als MS – und MS hat mit #surfacegate auch nicht grad dazu beigetragen den zu verbessern.

  4. Anzeige

  5. Alfie sagt:

    Und wie ist das zu erklären?:

    http://www.digitimes.com/news/a20160203PD202.html

    Dort wird im 4. Quartal von 2,5 Millionen verkauften Surface-Tablets berichtet.

    Gruß, Alfie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.