Google entfernt 247 Apps wegen missbräuchlicher Werbung aus dem Play Store

Es gibt mal wieder ein Problem mit Android-Apps. Google hat laut Berichten insgesamt 247 Android-Apps au dem Google Play Store geworfen, da diese betrügerische Werbenetzwerke nutzen.


Anzeige

Sicherheitsforscher von Sentrant Security haben den Fall aufgedeckt (siehe Pressemitteilung). In den betroffenen Apps wurde ein Framework von MoPub (die gehören zu Twitter) verwendet, um Werbeeinnahmen in den Android Apps zu generieren.

In den betroffenen 247 Apps, die wohl zwischen 282.998 bis 1.193.665 Mal installiert wurden, wurde das Werbenetzwerk in betrügerischer Absicht eingesetzt. Dies ermöglichte den Betrügern, mehr als 250.000 US $ täglich an Werbeeinnahmen einzunehmen. Nachdem das Unternehmen die Info an Google übermittelt hatte, wurde die Apps aus dem Store entfernt. Leider habe ich keine Infos gefunden, welche Apps konkret betroffen waren. (via)


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Android, App, Sicherheit abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.