Mac: Falsches Flash Player-Update und angreifbare OS X-Anwendungen

Bei Macs wiegen sich Anwender ja in falscher Sicherheit, weil da “keine Viren und Schadsoftware” vorkommt. Dabei stehen Mac-Nutzer zwischenzeitlich im Fokus der Online-Kriminellen. heise.de berichtet im Artikel Vermeintliches Flash-Update installiert Mac-Malware über eine Attacke auf Mac-Nutzer. Und bei ZDNet.de weist man im Artikel Zahlreiche Mac-Anwendungen sind anfällig für Man-in-the-Middle-Angriffe auf eine Sicherheitslücke in einem Drittanbieter-Framework Sparkle hin. Nachtrag: Offenbar droht neuer Ärger wegen auslaufender Zertifikate (siehe Software aus dem Mac App Store: Neue Probleme drohen).


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Mac OS X, Sicherheit abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.