Windows 10 Infos: ‘Release Preview ring’ und mehr

Zum Wochenende noch ein paar Infos rund um Windows 10. So hat Microsoft einen neuen ‘Release Preview ring’ für Windows Insider eingeführt. Und ein Privacy-Bug im Edge-Browser wurde gefixt.


Anzeige

Windows 10: Release Preview ring

Gemäß diesem Microsoft Blog-Beitrag von Gabe Aul gibt es für Windows Insider nun eine dritte Option, den ‘Release Preview ring’, um neue Builds von Windows 10 zu beziehen. Neben dem Fast und dem Slow-Ring, den es länger gab, kann man jetzt die Installation von Builds, die im  ‘Release Preview ring’ stecken, vorgeben. Das soll das geringste “Risiko” für Windows Insider darstellen. (via)

Privatsphären-Leak im Edge-Browser gefixt

Im Beitrag Edge petzt InPrivate-Einstellungen; News-Sync frisst Datenvolumen hatte ich darauf hingewiesen, dass die InPrivate-Einstellungen des Edge-Browsers einen Bug enthalten. Man konnte auf die Inhalt von Browser-Tabs zugreifen. Microsoft hatte zugesagt, diesen Bug zügig zu behoben. Gemäß diesem Artikel ist dieser Bug durch das kumulative Update KB3135173 (Windows 10 Build 1586.104) behoben.

Ansonsten gibt es noch diesen Artikel, der mutmaßt, dass der Windows 10 Insider Hub demnächst im Web abrufbar sei. Aber möglicherweise ist das Ganze doch ein verfrühter April-Scherz.


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Windows 10 abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.