Adobe Creative Cloud-Update löscht Dateien auf Macs

Da hat es jemand bei Adobe mit der “Indianer-Programmierung” etwas zu genau genommen – rein kommen, etwas tun und nach Spuren verwischen verschwinden. Ein Update für Adobes Creative Cloud löscht Dateien aus dem Root-Ordner von Mac OS X.


Anzeige

Die Warnung geht bereits seit dem 11. Februar durch’s Internet, nachdem dieser Blog-Post von Backblace für deren Kunden veröffentlicht wurde. Zwischenzeitlich gibt es auch diesen US-Artikel, sowie einen deutschsprachigen Golem-Artikel zum Thema. Folgendes YouTube-Video stammt von Backblace und verdeutlicht das Problem.

(Quelle: YouTube)

Das Update mit der Versionsnummer 3.5.0.206 löscht wohl den ersten versteckten Ordner im Root-Verzeichnis. Adobe hat das Problem zugegeben und das Update zurückgezogen. Bei Backplace gibt es zwischenzeitlich einen Workaround. Nachtrag: Laut diesem Artikel bei heise.de gibt es eine fehlerbereinigte Version des Installers.


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Mac OS X, Scanner, Foto, Video, Update abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.