Windows Phone: Markteinteile brechen ein

Schlechte Nachrichten für Fans von Microsofts Windows Phone: Deren Marktanteile waren schon bescheiden, schmelzen aber jetzt wie der Schnee in der Sonne – zumindest, wenn die Zahlen der Marktforscher von Kantar stimmen.


Anzeige

Kantar WorldPanel liefert immer wieder Zahlen zu Marktanteilen von Mobilgeräten. In den Zahlen, die für Januar 2016 für Windows Phone herausgegeben wurden, sieht es nicht gut aus. In Deutschland ist der Anteil um 3% zurückgegangen, während er sich im Musterland Italien quasi halbiert hat. Hier die Übersichtstabelle:

Marktanteile Smartphone OS
(Quelle: Kantar WordPanel)

Sieht momentan nicht gut für Windows Phone aus – und ob der Launch von Windows 10 Mobile da was ändert, steht imho in den Sternen. Bei Interesse könnte ihr hier und hier noch einige Infos nachlesen.


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter SmartPhone abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Windows Phone: Markteinteile brechen ein


  1. Anzeige
  2. Marc sagt:

    die Windows Mobile Versionen waren früher schon nicht berauschend und trotz der Subventionierung der Endgeräte letzter Generation, brachte auch nicht den gewünschten Effekt.
    Was bringt ein OS, wenn es keine entsprechende Anzahl an relevanten Apps gibt, daher wurden ja letztes Jahr die “bridges” angekündigt, die jedoch zwischenzeitlich ja wieder eingestellt wurden. (in jedem Fall was Android-Apps betrifft)

  3. Michael sagt:

    Wenn ich die Zahlen richtig deute, handelt es sich dabei um Verkäufe, nicht um den Bestand. Hier kann ich sogar teilweise nachvollziehen, dass sich aktuell weniger ein neues Smartphone kaufen will, bevor Windows 10 Mobile nicht final draussen ist.

    @Marc: Es gibt durchaus eine relevante Anzahl von Apps, ich vermisse keine einzige. Was es nicht gibt, sind beispielsweise einige Spiele, keine Virenscanner. Zu der Einstellung der Brücken: Wie viele relevante Apps gibt es nur unter Android, die es nicht auch unter iOS gibt? Meines Erachtens nicht wirklich viele. Da reicht in meinen Augen auch der Fokus auf eine Brücke.

    • scheuch sagt:

      Man kann es sich auch schönreden. Ich hatte selber Windows Phones (zum Beispiel HTC 7 Pro) und 2011 hat man den Mangel an Apps bereits damit gerechtfertigt, dass dieses System ja neu sei und man ja alles hat was man braucht. Ob das mit den “Bridges” was wird, muss man abwarten. WP will schon ein paar Jahre so richtig Gas geben, vergisst aber immer die Handbremse zu lösen.

      • Ralf sagt:

        Schade, dass Nokia auf das falsche Pferd gesetzt hat. Das Lumia 930 ist von der Verarbeitung her top und kann auch nach fast zwei Jahren mit vielen anderen Smartphones locker mithalten. Das mit einem aktuellen Android, wäre ein Traum …

    • Marc sagt:

      @Michael
      ich probier es immer wieder und mein erstes war bspw. ein LG Prada (LG KE850) mit Windows.
      Damals hatte ich mir auch alles schön geredet, auch mit dem Stift usw. (auch wenn schon einige Zeit vergangen ist) und die System sich weiter entwickelt haben, ich möchte nicht schauen, auf welche App ich verzichten muss, sondern auswählen, welche mir am besten vom workflow/design usw. passt.

  4. Anzeige

  5. Na nenne doch mal bitte ein paar Beispiele von Apps die dir auf einem Windows Phone fehlen!

    Also mir fehlt nix an Apps auf meinem Windows Smartphone, möglicherweise liegt das aber daran das ich aus einer ganz anderen Generation Stamme als diverse andere Leute für die es aber hipp ist irgendein Spiel auf ihrem Smartphone haben zu müssen was gerade der Nachbar auch spielt.

    Dafür treffe ich mich regelmäßig dabei an das ich Apps entferne die mir kontinuierlich bei einem Update wieder auftauchen.

    • Ralf sagt:

      Aktuell zum Beispiel der Steam Mobile-Authentifikator. Wodurch man jetzt als WP-Nutzer seit gestern jeweils eine 15 tägige Sperre im Communitymarkt beim Verkaufen hat. Ob man Steam nun mag oder nicht, mir fehlt diese App jedensfalls jetzt. Und manche Apps, die ich unter IOS gerne genutzt habe (kurzzeitig auch unter Android), die aber unter WP oft zwei- drei Jahre veraltet sind und nur einen Bruchteil der Funktionen mitbringen. Da zu gab es das letzte Update für WP 8.1 im November 2014. Soll mir doch jetzt keiner erzählen, dass es seitdem keine Sicherheitslücken gegeben hat, die jetzt ungepatcht sind (gerade beim IE). Das Einzige, was WP schützt, ist doch seine geringe Verbreitung. Wer macht sich bei dem Marktanteil die Mühe, dieses Mobilsystem anzugreifen.

    • Hans Roitner sagt:

      Also mir fehlt auf jeden Fall eine App, welche mehrseitige TIFF-Dateien (Fax bzw. Scannerdokumente) lesbar macht. Bei Android gibt es das – nennt sich Mulit-TIFF Viewer – und das funktioniert auch hervorragend, wenn man mal ein mail mit einem derartigen Dokument bekommt.

    • scheuch sagt:

      @ der Puritaner: Nö, ich nenne bestimmt keine Beispiele. Dazu habe ich oft genug über den Tellerrand geschaut. Wie siehts mit deinem Tellerrand aus?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.