Apple-Vorstellung: iPhone SE und iPad Pro

Am 21. März 2016 hat Apple erneut einige Produkte wie das iPhone SE oder ein kleines iPad Pro mit 9,7 Zoll-Display vorgestellt. Das Ganze ließ sich weltweit per Live-Stream verfolgen. Hier einige Infos zu den Geräten.


Anzeige

iPhone SE: 4-Zoll-Smartphone

Die Spekulationen haben sich also bewahrheitet: Apple bringt wieder ein iPhone mit 4-Zoll-Bildschirm und nennt dieses iPhone SE.


(Quelle: Apple Livestream)

Es kommt mit dem 64-Bit-A9-Chip sowie dem M8-Motion-Co-Prozessor und soll leistungsmäßig mit dem iPhone 6s mithalten können. Es unterstützt z.B. NFC für Apple Pay. Das iPhone hat eine 12 MegaPixel iSight-Kamera und Retina-Flashs für die Facetime-Kamera und kann 4 K-Video aufnehmen. Man soll sogar 4 Videospuren in iMovie parallel auf dem iPhone SE schneiden können. Das Gerät wird als “Highend-Smartphone” ab 399 US $ angeboten. Vom iPhone SE wird es eine 16-GB- und eine 64-GB-Version geben, die ab dem 31. März 2016 (Verkaufsstart in Deutschland und den USA, Vorverkauf ab 24. März) zu haben ist. Weltweit soll der Verkauft in insgesamt 110 Ländern bis Ende Mai losgehen.

iOS 9.3 vorgestellt

Apple erwähnte auf der Präsentation, dass iOS 9 auf 80% aller aktiven iOS-Geräte läuft (gegenüber 2 % Marshmallow auf der Android-Basis). Anschließend erfolgte eine Vorstellung von Android iOS 9.3 bzw. dessen neuen Funktionen.

Night Shift, mit dem der Farbton des Bildschirms geändert werden kann (siehe auch iOS 9.3: Beta mit Neuerungen freigegeben und Apple und der “Nacht-Modus” – wo er verweigert wird .. hier im Blog). Die Notizen-App wurde verbessert (Notizen per Passwort oder Fingerabdruck schützbar). Apple Musik und Maps werden verbessert. In der Nachrichten-App gibt es eine “Trending-Funktion” und die Car Play-Integration soll mit iOS 9.3 verbessert werden. Und der 1970-Bug ist wohl gefixt.

Für Nutzer im Bildungsbereich soll es einen Multi-User-Modus auf dem iPad geben. Dann können mehrere Schüler ein iPad unter eigenen Profilen nutzen. iOS 9.3 soll von Apple noch heute freigegeben werden. Ein kurzer Test auf meinem iPad 3 ergab aber (um 19:25 Uhr) noch nichts von einem Update.


Werbung

Update: Um 22:55 wurde ein Update auf iOS 9.3 gefunden – 197 Mbyte fett. Infos zu iOS 9.3 sollten auf dieser Website zu finden sein – was aber noch nicht der Fall ist – Apple macht den Microsoft. Und hier ein paar Screenshots der Verschlimmbesserungen an iOS 9.3.

Und hier die ganze Latte an Punkten, was sich geändert haben soll.

Night Shift

  • Wenn Night Shift aktiviert ist, werden Uhr und Ortungsdienste Ihres iOS-Geräts genutzt, um zu bestimmen, wann an Ihrem Standort die Sonne untergeht. Dann ändern sich die Farben des Displays automatisch hin zum wärmeren Ende des Spektrums, wodurch möglicherweise sogar Ihr Schlaf verbessert wird.

Notizen

  • Notizen mit vertraulichen Informationen durch Touch ID bzw. einen Code schützen
  • Notizen alphabetisch, nach Erstellungs- oder Bearbeitungsdatum sortieren
  • Beim Zeichnen durch eine Streichbewegung mit zwei Fingern bzw. durch Tippen auf die Taste „Neue Zeichnung“ schnell einen neuen Arbeitsbereich öffnen
  • Mit der neuen Checkliste-Taste unten in jeder Notiz noch einfacher Listen erstellen
  • Durch verlängertes Drücken auf ein Bild oder einen Anhang in einer Notiz anstatt großer Bilder und Anhänge eine Miniatur anzeigen
  • Wählen, ob Fotos und Videos, die innerhalb der Notizen-App aufgenommen werden, nur in „Notizen“ gesichert oder auch zu „Fotos“ hinzugefügt werden
  • Durch langes Drücken auf eine Evernote-Exportdatei die Inhalte in „Notizen“ importieren

News

  • Im neuen Bereich „Topstorys“ unter „Für Sie“ werden die wichtigsten Storys des Tages aufgelistet
  • Unter „Unser Tipp“ spannende Geschichten zum Lesen entdecken – eine von den Apple News-Redakteuren handverlesene Auswahl an Kanälen und Themen
  • Auf dem iPhone unter „Für Sie“ in einer Story nach links streichen, um diese ganz einfach freizugeben bzw. zu sichern, oder nach rechts, um weitere Optionen anzuzeigen
  • Über den Bereich „Für Sie“ direkt Videostorys wiedergeben, ohne den Artikel zu öffnen
  • Storys und Videos auf dem iPhone im Querformat anzeigen
  • Textgröße für Artikel ändern, um das Lesen zu vereinfachen

Health

  • In der Health-App werden Drittanbieter-Apps für ausgewählte Daten wie Gewicht, Training und Schlaf angezeigt
  • Über das Health-Dashboard werden Aktivitätsdaten und -ziele zu Bewegung, Training und Stehen von der Apple Watch angezeigt
  • Über den Schnellzugriff auf Aktionen mit 3D Touch direkt vom Home-Bildschirm ganz einfach Zugriff auf das Dashboard und den Notfallpass erhalten
  • Mit HealthKit haben Drittanbieter-Apps jetzt Zugriff auf Aktivitätsringe und Aktivitätszusammenfassungen der Apple Watch

Apple Music

  • Songs aus dem Apple Music-Katalog zu Playlists hinzufügen, ohne sie zu Ihrer Mediathek hinzufügen zu müssen
  • Auf dem iPad Musikvideos im Vollbildmodus anschauen
  • Direkt im Bereich „Radio“ sehen, was gerade auf Beats 1 läuft, ohne Beats 1 einschalten zu müssen
  • Auf den Namen des aktuell gespielten Titels in „Aktueller Titel“ tippen, um zum Album zu gelangen
  • Sehen, welche Songs im Apple Music-Katalog besonders beliebt sind

Fotos

  • Ein Standbild von einem Live Photo extrahieren, indem Sie auf „Duplizieren“ tippen, wodurch das Live Photo oder lediglich das Standbild dupliziert werden können
  • Verbessertes Laden von Fotos oder Videos in ihrer Originalgröße aus der iCloud-Fotomediathek
  • Live Photos zwischen iOS und OS X über AirDrop und „Nachrichten“ freigeben

iBooks

  • Mit iBooks PDFs in iCloud sichern, so dass Sie von allen Geräten aus darauf zugreifen können
  • Unterstützt das Laden zuvor gekaufter Hörbücher aus dem iBooks Store
  • Über die Familienfreigabe gekaufte Hörbücher an alle Ihre Familienangehörigen freigeben
  • Neue Bedienelemente für das bequemere Lesen von Manga mit schnellerem Umblättern und einfachen Optionen zum Vergrößern von Text
  • Mit dem Apple Pencil wichtige Textpassagen markieren und sich für später merken

Bildung

  • Umfasst eine Vorschau auf einem freigegebenen iPad, über die mehrere Personen das gleiche iPad zu unterschiedlichen Zeiten verwenden können
  • Unterstützt die Anmeldung bei iCloud über verwaltete Apple-ID
  • Kompatibilität mit der neuen Classroom-App
  • Neue Konfigurationsoptionen zum Steuern der Verwaltung von Apps auf dem Home-Bildschirm
  • Neue Bedienelemente zum Festlegen, welche Apps auf dem Home-Bildschirm angezeigt bzw. ausgeblendet werden sollen
  • Unterstützt neue Einschränkungen bei der Verwendung der iCloud-Fotomediathek sowie von Apple Music

CarPlay

  • Apple Music-Abonnenten haben jetzt in CarPlay Zugriff auf die Bereiche „Für dich“ und „Neu“
  • Über den neuen Bildschirm „In der Nähe“ in der Karten-App können Sie schnell und einfach Tankstellen, Parkmöglichkeiten, Restaurants, Cafés und andere Orte finden, die beim Autofahren wichtig sind 
  • In CarPlay spricht Siri beim Wiedergeben diktierter Nachrichten sowie beim Verfassen von Nachrichten in verkürzter Form
  • Ausgeglichene Tonebenen zwischen verschiedenen Audioquellen in CarPlay

Dolby Digital Plus

  • Unterstützung der Videowiedergabe von mit Dolby Digital Plus codierten Audiostreams sowie Unterstützung von mehrkanaliger Tonausgabe über den Apple Lightning Digital AV-Adapter

Hardwaretastatur – Verbesserungen und Fehlerbehebungen

  • Ermöglicht die Verwendung der Pfeiltasten zum Navigieren durch Listen in Spotlight, Mail and Safari
  • Ermöglicht die Verwendung der Leertaste zum Scrollen in Mail
  • Verbessert das Verwenden der Leertaste zum Scrollen in Safari
  • Ermöglicht das Einblenden der Softwaretastatur aus der Kurzbefehlleiste bei angeschlossener Hardwaretastatur
  • Behebt ein Problem mit dem Entsperren des iPad über die Hardwaretastatur
  • Behebt ein Problem, aufgrund dessen die Hardwaretastatur auf Captive Login-Seiten möglicherweise nicht reagiert
  • Behebt ein Problem, bei dem das Eingabefeld in „Nachrichten“ hinter die Kurzbefehlleiste bewegt wird, wenn eine Hardwaretastatur angeschlossen ist.

Weitere Verbesserungen

  • Durch Tippen auf eine bestimmte Strecke werden in „Karten“ jetzt bestimmte Ziele und Haltestellen hervorgehoben
  • In der Karten-App wird jetzt angezeigt, ob für ÖPNV-Routenvorschläge verschiedene Optionen vorhanden sind
  • In Wallet kann jetzt durch Tippen auf das entsprechende Symbol in einem Pass bzw. einer Karte die verbundene App angezeigt werden
  • Bei Verwendung von Apple Pay besteht jetzt die Möglichkeit, sich für Bonusprogramme bestimmter Geschäfte zum Zeitpunkt des Bezahlen an der Kasse anzumelden
  • In Podcasts wird jetzt die Wiedergabe von Videos im Vollbildmodus unterstützt
  • In der App „Aktivität“ wird im neuen Bereich „Trainings“ eine monatliche Zusammenfassung der wichtigsten Daten angezeigt; diese kann nach Art des Trainings gefiltert werden
  • „Auf iOS übertragen“ umfasst jetzt Vorschläge zu Apps aus dem App Store entsprechend den auf Ihrem Android-Gerät installierten Apps
  • Der iCloud-Speicher umfasst jetzt proaktive Statusinformationen und In-App-Benachrichtigungen, damit Sie rechtzeitig wissen, wenn der Speicherplatz knapp wird
  • Die Zwei-Faktoren-Authentifizierung ist jetzt für alle iCloud-Accounts verfügbar
  • Als Systemsprache ist jetzt Spanisch (Lateinamerika) verfügbar
  • Siri ist jetzt für Finnisch (Finnland), Hebräisch (Israel) und Malaiisch (Malaysia) verfügbar

Firmenweite Fehlerbehebungen

  • Behebt ein Problem, bei dem manche über VPP erworbene Apps nach einem Update nicht gestartet werden konnten
  • Unterstützung von iCloud-Backups für Geräten zugewiesene VPP-Apps
  • Behebt ein Problem, bei dem Zertifikate beim Aktualisieren von Konfigurationsprofilen möglicherweise nicht ordnungsgemäß installiert wurden
  • Behebt ein Problem, bei dem bei manchen IPSec VPN-Konfigurationen die Internetverbindung nach Beenden einer VPN-Sitzung möglicherweise unterbrochen wurde
  • Behebt ein Problem, aufgrund dessen iBooks von nicht verwalteten Accounts möglicherweise keine von Unternehmen verwaltete PDFs per E-Mail versenden konnte
  • Behebt ein Problem für Exchange-Benutzer, aufgrund dessen mehrere Antworten auf die gleiche Einladung gesendet wurden
  • Verbessert die Verlässlichkeit für Geräte, die mit dem OS X Caching Server verbunden sind

Bedienungshilfen – Fehlerbehebungen

  • Verbessert die Verlässlichkeit von 3D Touch beim Verwenden der Schaltersteuerung
  • Behebt ein Problem, bei dem das Verwenden von VoiceOver nach dem Diktieren möglicherweise zu Problemen bei der Sprachausgabe führen konnte
  • Behebt ein Problem, aufgrund dessen Benutzer VoiceOver keine Rezension im App Store schreiben konnten
  • Behebt ein Problem, bei dem beim Verwenden eines Bluetooth-Headsets VoiceOver nicht mehr reagierte, wenn ein Telefonruf einging
  • Behebt ein Problem, bei dem großer Text in der App „Erinnerungen“ unlesbar war

Andere Fehlerbehebungen, Verbesserungen von Leistung und Stabilität

  • Behebt ein Problem, bei dem das manuelle Ändern des Datums auf Mai 1970 oder früher dazu führen konnte, dass das iOS-Gerät nach einem Neustart nicht eingeschaltet werden konnte
  • Behebt ein Problem mit der Fertigstellung mancher iCloud-Backups
  • Behebt ein Problem, bei dem die Health-Daten mancher Benutzer nach der Wiederherstellung aus einem iCloud-Backup unvollständig waren
  • Behebt ein Problem, bei dem die Batterieanzeige in Prozent möglicherweise ungenau war
  • Behebt ein Problem, aufgrund dessen die iMessage- oder FaceTime-Aktivierung für manche Benutzer nicht erfolgreich war
  • Behebt ein Problem, bei dem beim Empfangen eines Anrufs die iPhone-Benutzeroberfläche möglicherweise nicht angezeigt wurde
  • Behebt ein Problem, bei dem die Einschränkungen für die Nutzung mobiler Daten möglicherweise überschrieben werden konnten 
  • Behebt ein Problem, aufgrund dessen in der Apple Watch-App Mitteilungen für Apps angezeigt wurden, die nicht auf der Apple Watch installiert sind
  • Verbessert die Stabilität beim Verwenden von 3D Touch auf der Tastatur
  • Verbessert die Stabilität der Telefon-App beim Einrichten von Voicemail
  • Verbessert die Stabilität der Mail-App, wenn auf dem Gerät nur wenig Speicher vorhanden ist
  • Verbessert die Stabilität in Mail beim Verwenden von Mail Drop zum Senden großer Anhänge

Einige Funktionen sind nicht in allen Regionen verfügbar. Weitere Informationen erhalten Sie unter: http://www.apple.com/de/ios/feature-availability und http://www.apple.com/de/ios/updates/

Weitere Informationen zum Sicherheitsinhalt dieses Updates erhalten Sie unter:

http://support.apple.com/kb/HT1222?viewlocale=de_DE

 

Neues iPad Pro mit 9,7-Zoll-Display

Weiterhin wurde, als Ergänzung zum großen iPad Pro, auch ein kleineres Modell des iPad Pro mit einem 9.7-Zoll-Display vorgestellt.

(Quelle: Apple Livestream)

Das iPad Pro mit dem verkleinerten Display besitzt die gleichen Features wie das große iPad Pro. Apple hat aber erkannt, dass 9,7-Zoll-Displays ein populäres Format seien. Das Display ist laut Apple 20% heller als Vorgängermodelle und soll 40% weniger spiegeln. Die Farbtemperatur des True Tone-Displays lässt sich über Umgebungslichtsensoren automatisch anpassen. Im Gerät sind vier Lautsprecher und ein A9X-Prozessor verbaut. Die Grafikleistung soll besser als eine XBOX 360 sein (0,5 Teraflops). Das Gerät hat eine neue 12-Megapixel-Kamera und kann 4K-Videos aufnehmen. Auch Schnitt ist möglich. Die Frontkamera hat 5 MP-Auflösung und Retina-Flash-Funktion. Das Gerät kommt in Silber, Spacegrau, Gold, Roségold. Hier die Features:


(Quelle: Apple Livestream)

Die Preise: 599 Dollar für 32 GByte, 128 GByte für 749 Dollar, 256 GByte ab 900 US-Dollar (LTE-Version: 729 US $ für ein iPad Pro mit 32 GByte). Eine Vorbestellung ist ab dem 24. März 2016 möglich, die Auslieferung erfolgt ab 31. März 2016 – alles wie beim iPhone SE.

Weiterhin gibt es einen Stift (iPencil) und ein Apple Smart Keyboard für das neue iPad. Apple wird diverse Adapter anbieten. So gibt es einen USB-Adapter (warum man keine USB-Buchse verbaut, erschließt sich dem Außenstehenden nicht). Und an den USB-Adapter kann man einen Ethernet-Adapter anstecken, auf dass ein großes Adapter-Vereinigungsfest möglich werde.

Ein paar zusätzlich Infos aus dem Live-Stream zum iPhone SE, dem neuen iPad und weiteren Produkten lassen sich bei heise sowie bei giga.de abrufen.

Links:
Apples neues iPhone SE (heise.de)
Apples Nachfolger des iPad Air 2 heißt auch iPad Pro (heise.de)
iOS 9.3 mit Nachtmodus und vielen Verbesserungen (heise.de)
Großes Update für Apple TV 4  (heise.de)
OS X 10.11.4 verschlüsselt Notizen (heise.de)

Apple Introduces 9.7-inch iPad Pro (Apple Pressemitteilung)
Apple Introduces iPhone SE (Apple Pressemitteilung)


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter iPad, iPhone abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Apple-Vorstellung: iPhone SE und iPad Pro

  1. Thomas sagt:

    Anschließend erfolgte eine Vorstellung von Android 9.3 -> wirklich?

    ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.