Optionale Updates für Windows 7/8.1 (7.4.2016)

Windows UpdateUnd sie versuchen es wieder, Zeilen. So lässt sich der neueste Update-Versuch Microsofts umschreiben. Am 7.4.2016 wurden wieder einige alte Bekannte für Windows 7 und Windows 8.1 freigegeben.

Ich wurde per E-Mail und durch Windows Update unter Windows 7 SP1 auf den Ansatz aufmerksam.

Gemäß dieser Microsoft-Webseite wurden am 7. April 2016 erneut die Updates KB2952664 für r Windows 7 SP1, KB2977759 für Windows 7 und KB2976978 für Windows 8/8.1 freigegeben. Eine Beschreibung der Updates findet sich im Artikel Optionale Updates für Windows 7/8.1 (31.3.2016). Blendet die Updates aus und gut ist …


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Update, Windows 7, Windows 8, Windows 8.1 abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

16 Antworten zu Optionale Updates für Windows 7/8.1 (7.4.2016)


  1. Anzeige
  2. riedenthied sagt:

    Mir schwante es schon gestern Abend, als die alten Updates von Microsoft als abgelaufen gekennzeichnet wurden. Nur noch nervig, für mich ist das Nötigung.

  3. deo sagt:

    MS Updates haben mittlerweile den Charme von Spam.
    Es lassen sich die gleichen Methoden darauf anwenden.

  4. Anzeige

  5. Nobody sagt:

    Man hätte Buch führen sollen, wie oft KB2952664 schon im Sonderangebot war.

    • Sam sagt:

      Das kann ich dir sagen. Ich habe darüber (und auch all die anderen Nervupdates) tatsächlich “Buchgeführt”.

      Die Ersterscheinung des KB2952664 weiß ich zwar nicht mehr. Jedoch wurde es bislang 5x NEU aufgelegt bzw. tauchte bereits 5x wieder auf und zwar am ….

      12.01.2016
      02.02.2016
      01.03.2016
      31.03.2016
      und nun wieder gestern am
      07.04.2016

      Ähnlich also wie bei unserem heißgeliebten KB3035583 (GWX). Das gab es mittlerweile auch schon 5 mal ;-)

      • Nobody sagt:

        Danke für die Informationen.
        Microsoft beweist eine bemerkenswerte Penetranz.
        Hab eben mal spaßeshalber nach KB2952664 gegoogelt. Das Teil war anscheinend schon 2015 im Umlauf.
        Grüße

  6. 1ei sagt:

    ebenso KB 2976978 in Win 8.1……………ich kann die Nummern bald auswendig

  7. sandy sagt:

    Herzlichen Dank für den Hinweis, lieber Herr Born!

    Ich wünsche Ihnen und Ihrer Frau ein schönes und hoffentlich ruhiges Wochenende. :-)

  8. Janami25 sagt:

    Schaltet die Updates doch einfach ab. So habt Ihr viel weniger Stress und mehr Ruhe und könnt Euch wichtigerem widmen.

    Als ob die Systeme mit den Updates so viel sicherer liefen, als bisher.
    Die Security Updates kamen bisher einmal im Monat. Das soll topaktuell sein ?! Lächerlich. Da ist jeder Virenscanner deutlich schneller. Und trotz aller Patches: wenn man wahllos auf jeden Link klickt und jede Email öffnet, ist das sowieso egal.

    Das heisst, Top aktueller Virenscanner und ein bisschen Verstand bringen zehnmal mehr bessere Sicherheit, als dieser Update Wahnsinn (der sowieso nur mehr schein als sein ist) mit den ganzen Win10 Werbe und Zwangsmassnahmen.

    Aber jeder sollte wissen, was er lieber tut. Sich stressen, oder lieber Ruhe haben. ;)

  9. Anzeige

  10. Andres Müller sagt:

    Wenn man das Tool “GWX Control Panel” installiert, muss ich zum Glück nicht mehr jedes mal Sonderschichten fahren um herauszufinden was diese schlecht dokumentierten Microsoft Updates im Hinblick auf Windows 10 tun wollen.
    http://blog.ultimateoutsider.com/2016/03/gwx-control-panel-release-notes-and.html

    Seit ich im “GWX -Control Panel” den Button “Windows 10 Upgrades allowed” auf No. gestellt habe ist das Wichtigste getan. Optional könnte man auch noch die nervende Werbung abschalten.

    Die Vorbereitungs -patches von Microsoft auf Windows 10 lasse ich derzeit alle installieren, da Microsoft darum besorgt ist möglichst viel Kompatibilität herzustellen, bevor dann das Upgrade abgeht. Bevor ich aber ein System -Update vornehme schaue ich noch einmal nach ob ein neues “GWX Control Panel” vorhanden ist. Könnte ja sein das Microsoft versucht das Programm auszutricksen. Glaube ich in diesem Fall eher nicht, da es vermutlich nicht sehr viele Leute gibt die den Blog von ULTIMATE OUTSIDER kennen.

    Ich habe den Blog wegen eines anderen Programms kennen gelernt, das ich auch gerne einsetze: das “UltimatePluginTool” mit dem man seine VST Plugin -Pfade konfigurieren kann ( das ist was für solche die mit Musiksoftware wie Cubase arbeiten).

    • Naj a, ein Blick ins Wiki hätte dir den Beitrag Windows 10 Upgrade mit GWX Control Panel blocken offen gelegt. Das Tool ist zwischenzeitlich breit im Web behandelt worden und es gibt eine Menge Leute, die das Tool kennen bzw. nutzen.

      • Andres Müller sagt:

        Nun denn, aus eurem Artikel hier ging nicht hervor das es noch andere (vielleicht bessere) Möglichkeiten gibt anstelle der “Blendet die Updates aus und gut ist” ..Methode ;)

        Zum Beispiel wird in diesem kb auch die Datei “Acmigration.dll” wieder auf eine neue Version gebracht, was bei Benutzern die doch noch ein Upgrade vornehmen wollen in der aktuellen Version zu empfehlen wäre, um Fehler beim Upgrade zu vermeiden.

        • sandy sagt:

          Die “Blendet aus und gut ist”-Methode ist doch praktisch und der Hinweis dazu hilfreich. Wozu soll man sich da noch mit irgendwelchen Tools herum schlagen, die nicht sein müssen?
          Und die Updates ganz auszuschalten, halte ich für gar keine gute, sondern vielmehr leichtsinnige Idee, aber das muss natürlich Jeder für sich selbst entscheiden.

          Ich möchte mich auf diesem Wege nochmal für den guten und hilfreichen Hinweis bezüglich der Updates in diesem Blog bedanken und Ihnen, lieber Herr Born, ein angenehmes Wochenende wünschen! :-)

  11. Janami25 sagt:

    Ich würde auch lieber die Updates eingeschaltet lassen, aber machen wir uns doch nichts vor. Wenn Microsoft inzwischen “Spam” in die Sicherheitspatches (siehe Cumulative Updates für Internet Explorer) integriert, und diese als wichtig und sicherheitstechnisch relevant deklariert, was und welchen Updates soll man dann noch vertrauen ?!

    Bei mir läuft alles wunderbar, und Ich habe jetzt mehr Zeit für wichtige Dinge, als die “Jagd” nach verseuchten Updates.

    Im Gegenteil, Ich habe mir aus dem Computerbase Forum ein Deinstallationsscript aller verdächtigen Updates heruntergeladen, ausgeführt und mein Rechner läuft ohne die Updates gefühlt besser.

    Das GWX Control Panel zum Schluss ausgeführt, und das Upgrade geblockt, und dann die Updates komplett deaktiviert.

    Den Rest muss mein Eset Internet Security richten, und meine “Brain.exe”.

    Und wenn es ein superwichtiges Update sein muss, das Ich installieren sollte, bekomme Ich das auch als manuelle Datei installiert.

    Da Ich keine Microsoft Produkte ausser Windows 8.1 einsetze, stört mich das nicht so sehr.

    Aber wie schon gesagt, das muss jeder selber wissen. Vielleicht kann Ich nach Juli die Updates wieder aktivieren, wenn das “Gratis” Win10 Upgrade ausläuft. Ich befürchte aber, die werden das verlängern, wegen “des grossen Erfolgs” oder lassen sich was anderes einfallen. :(

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (SEO-Posts/SPAM lösche ich). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.