VLC-Player 2.2.3 freigegeben

SicherheitDas Video LAN-Projekt hat am 2. Mai 2016 die Version 2.2.3 (final) des VLC-Player für Windows, OS X und Linux freigegeben. Der Player bringt ja seine eigenen Codecs mit und unterstützt viele Dateiformate im Audio- und Videobereich.


Anzeige

Zur Zeit wird die neue Version aber wohl noch nicht vom VLC-Player 2.2.3 erkannt (an dieser Stelle mein Dank an Malte für den Tipp). Auf der VLC-Webseite wird auch noch der VLC-Player 2.2.2 gelistet. Hier ein kurzer Abriss, was geändert wurde:

Demux:

* Fix HLS quality selection and a potential stack overflow

* Fix potential MKV infinite loop and improve MKV tags support

* Fix WMV regression

Decoder:

* Fix hardware decoding with libvdpau-va-gl


Anzeige

* Fix crashes with libvpx

* Use libass without caching dialog

Video Ouptut:

* Fix green lines on Direct3D output [dieser Bug hat mich echt genervt]

Skins2:

* Fix maximizing Window in multi-screen context

Qt:

* Fix resume where you left off

* Fix infinite recursion in the customize dialog

* Fix size when switching to/from the minimal interface

* Fix size after resume toolbar is displayed

MacOS X:

* Fix crashes in media information panel

* Correctly respect the disable-screensaver option

Win32:

* Allow opening more than 15 elements in Explorer

Translations:

* Update of most translations


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Video/Foto/Multimedia abgelegt und mit VLC Player verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu VLC-Player 2.2.3 freigegeben


  1. Anzeige
  2. Dieter Schmitz sagt:

    Ein sehr nützliches und schönes Programm, welches der MS-Lösung haushoch überlegen ist. Es sollte auf keinem Rechner fehlen.

    Einziger Nachteil ist die wenig intuitive Installation über eine bestehende ältere Version bezüglich der Registrierung der abzuspielenden Dateiformate.

  3. Dekre sagt:

    Das ist ja mal wieder interessant. Auf der VCL-Webseite sind die Versionen für 32- bit und 64-bit für 2.2.3 noch nicht sauber drin. Da muss man unter “ältere Versionen” gehen und da gibt es dann alles. Hier der Link von VCL-Seite:
    http://download.videolan.org/pub/videolan/vlc/2.2.3/

    Interessant ist, dass VCL es auch offiziell einen Link für den Download bei Microsoft-Store einstellt. Dort sagt doch Microsoft tatsächlich, dass es nur für MS Ver 10 und 8.1 ist. Das ist natürlich Käse.
    Es bestätigt sich immer wieder: NUR beim Hersteller herunterladen und diese Seite besuchen. Alle anderen liefern entweder keine ausreichende Informationen oder falsche Versionen oder es ist PUP oder sonst. Malware dabei.
    Grüße

    • Danke für die Ergänzung.

    • Aeschl sagt:

      Das ist selbstverständlich KEIN Käse… was diese spezielle Version angeht:

      “VLC for Windows Store requires Windows 8.1 or later. It runs on both ARM and x86 devices.”

      https://www.videolan.org/vlc/download-winrt.html

      In diesem Fall sagt das auch nicht Microsoft sondern VideoLAN, die Herstellerseite ;-)

    • Dekre sagt:

      Ergänzung:
      Jetzt ist es übrigens auch offiziell drin. Für 64- bit kann man den Installer nehmen oder auf den Link von mir wo alle Download-Varianten von VCL angeboten werden.
      Grüße

    • dekre sagt:

      Hallo Aeschl,
      es ist Käse, was MS da schreibt. Denn es funktioniert auch unter WIN 7 (!!!). und Vista und …etc. Zumal es wohl die gleiche Programmdatei sein wird. Ich kann mir nicht vorstellen, dass MS das auch noch für sich abändert. Dann wäre es ja ein MS- Produkt.
      Abgeshene davon ist das was MS da tatsächlich schreibt etwas nichtssagend und somit schnulli.
      FAZIT: Microsoft-Store ist in dieser Hinsicht DOCH Käse.
      Ergo: Immer von der Herstellerseite runterladen.
      Zum Schluss: Es ist aber schon interessant, was MS-Store so einstellt. Das beduetet, dass MS resigniert und wohl aufgegeben hat?
      Grüße

      • Aeschl sagt:

        Hallo dekre,

        nur weil man sich etwas nicht vorstellen kann, bedeutet das nicht, das die VLC-Entwickler nicht auch eine andere Version erstellen und dann in den Store einstellen.

        In diesem Fall für Windows Runtime (Modern UI Apps).
        https://de.wikipedia.org/wiki/Windows_Runtime

        “Über den Windows Store werden zwei Arten von Windows-Software zur Verfügung gestellt: Windows-Desktop-Anwendungen (engl. legacy Windows applications) und die neuartigen Modern-UI-Apps.” – https://de.wikipedia.org/wiki/Windows_Store

        Microsoft stellt da von sich aus keine Drittanbieter-Apps ein.

        Schönen Feiertag!

  4. Anzeige

  5. Dieter Schmitz sagt:

    Bezüglich Malware:

    Bitte auf keinen Fall http://www.vlc.de aufsuchen!!! (Google spuckt dies aus.)

    Stets auf der Original-Webseite http://www.videolan.org herunterladen.

    • dekre sagt:

      Das ist ein SEHR wichtiger Hinweis!!!!.
      Ich hatte auch mal alles durchprobiert und dachte gebe doch mal “vlc.’xx'” ein.
      Grüße

  6. ChiemseeChaot sagt:

    vlc media player 2.2.3 ist mittlerweile auf der Homepage richtig verlinkt.
    http://www.videolan.org/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.