iOS 9.3.x Infosplitter

Im "Vorfeld" des Vatertags noch einige kurze Informationen zu iOS 9.x, des Apple-Betriebssystems für iOS-Geräte. In den Entwicklerversionen finden sich neue Erkenntnisse und auch im alten iOS 9.3 gibt es noch Überraschungen.


Anzeige

Hier die relevanten Nachrichten im Kompaktform als Derivat von anderen Webseiten.

  • iOS 9.3.2 mit besserer Performance: Nutzer von iPhones und iPads leiden ja darunter, dass ältere Geräte mit dem Upgrade auf neuere iOS-Versionen langsamer werden. Gelegentlich gibt es die Meldung, dass neuere iOS-Versionen schneller werden sollen (siehe iOS 9.2: Hoffnung für Altgeräte?). Kürzlich berichtete RedmondPie davon, dass sich die Performance der Entwicklerversion von  iOS 9.3.2 Beta 3 gegenüber iOS 9.3.1 und früheren Betas verbessert habe.
  • iOS 9.3.2 Beta 4 für Entwickler: Es gibt eine neue iOS 9.3.2 Beta 4 für Entwickler, die in diesem macerkopf.de-Beitrag kurz beleuchtet wird. Die Beta dient der Fehlerbehebung und bringt Sicherheitsfixes. Zudem soll sich der Night Shift-Modus wieder in Verbindung mit der Stromsparfunktion verwenden lassen.
  • iOS 9.3-Update bringt verbesserte Farbprofilunterstützung: Wer iOS-Geräte für Grafikaufgaben verwendet, wunderte sich bisher wohl über die "merkwürdige Farbdarstellung. Laut diesem Artikel bei heise.de wurde mit dem letzten iOS 9.3-Update eine Unterstützung für Farbprofile in iOS 9.3 integriert. Dadurch verbessert sich die PDF-Darstellung im CMYK-Farbraum, so dass die Dokumentfarben korrekt angezeigt werden.

Wann die Final von iOS 9.3.2 von Apple freigegeben wird, entzieht sich allerdings meiner Kenntnis. Dürfte aber nicht mehr lange dauern.

Ähnliche Artikel:
Geschwindigkeitstest: iOS 9.3 versus iOS 9.3.1
Apple gibt iOS 9.2 und OS X 10.11.2 frei
Erfolg! iOS 9 auf 70 % der unterstützten Geräte
iOS 9.2: Hoffnung für Altgeräte?


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Dieser Beitrag wurde unter iOS abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.