Windows 10: PAGE_FAULT_IN_NONPAGED_AREA

Benutzer, die von Windows 7/8.1 auf Windows 10 upgraden, laufen eventuell in das Problem, dass das System nach der Aktualisierung sporadisch mit einem BlueScreen  PAGE_FAULT_IN_NONPAGED_AREA abstürzt. Hier eine mögliche Ursache.


Anzeige

Auf das Problem bin ich mal wieder über einen MS Answers-Forenbeitrag aufmerksam geworden. Betraf einen Nutzer, der auf Windows 10 aktualisiert hatte und nun unter dem besagten BlueScreen litt. Der BlueScreen PAGE_FAULT_IN_NONPAGED_AREA deutet lediglich auf einen Speicherfehler hin. Gelegentlich wird das als “fehlerhaftes Speichermodus” gedeutet – aber in der Regel sind Treiber oder Software die Verursacher für den Speicherfehler.

Standardmäßig bleibt nur die Analyse der beim BlueScreen erzeugten Dump-Datei mit WinDebug oder anderer Software. Wie man vorgeht, habe ich in der Artikelreihe Windows BlueScreen-Analyse – Teil 3 beschrieben.

Für das Szenario Windows 10 frisch als Upgrade eingerichtet und GData im Einsatz, deutet sich ein Verursacher an. Sowohl in dem oben verlinkten Forenbeitrag, als auch in diesem Dr. Windows-Beitrag kollidieren ein RazerIngameEng mit einer GDBehave.sys. Ersteres ist wohl eine Softwarekomponente für die Razer-Mäuse, während GDBehave zur GData Security Suite gehört. Sucht man nach RazerIngameEng oder GDBehave.sys, finden sich viele Treffer, wo die Module Ärger machen.

Es empfiehlt sich also, die GData-Software zu deinstallieren und ein Clean Tool des Anbieters auszuführen. Hilft dies nicht, auch die Razer-Software deinstallieren und ggf. die Prüfung Windows 8: Komponentenstore reparieren auszuführen. Vielleicht hilft es.


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Problemlösung, Windows 10 abgelegt und mit BlueScreen, Windows 10 verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Windows 10: PAGE_FAULT_IN_NONPAGED_AREA


  1. Anzeige
  2. deo sagt:

    Wenn die Anbieter von Sicherheitssoftware clever wären, würden sie ein Upgradetool anbieten, das ihre Software restlos entfernt, die Lizenz mit den Einstellungen sichert und nach dem Upgrade alles frisch neu aufspielt.
    Damit kann viel Ärger vermieden werden und ihr Produkt wird weiter genutzt.
    So, wie sie ihre Hände in den Schoß legen, so tun, als gehe es sie nichts an, tun sie sich einen Bärendienst an und das auch noch sehenden Auges und ohne Not.

  3. Ach Herrjeh sagt:

    “Benutzer, die von Windows 7/8.1 auf Windows 10, laufen eventuell in das Problem, dass das System sporadisch mit einem BlueScreen PAGE_FAULT_IN_NONPAGED_AREA abstürzt.”

    Benutzer, die von Windows 7/8.1 auf Windows 10,(abstürzen, absaufen, runterfallen, laufen, rennen, einschlafen, stolpern, downgraden, upgraden?)- gibt es irgenwo noch einen Beitrag in welchem das fehlende? Wort zu finden ist?

    Und wir schreiben sogar auf offiziellen Microsoft Seiten, ja?…interessant.

    • Keine Ahnung, ob Du auf “offiziellen Microsoft Seiten” schreibst …

      Ich jedenfalls m.W. nicht …

      Einfach mal recherchieren, was diese “offiziellen Microsoft Seiten” sind – bevor Haarspalterei betrieben wird. Das fehlende Wort upgraden ist eingefügt ;-).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.