Nachrichten aus dem Apple-Kosmos: iOS, iCloud, iPhone

In den letzten Tagen sind mir so einige Apple-Nachrichten und die Augen gekommen, die liegen geblieben sind. Daher ein kleiner Überblick mit Lesefutter, falls die Langeweile zwickt.


Anzeige

iPhone: Heute Top – morgen Flop?

Wir leben in einer kurzlebigen Zeit. Aber Apple konnte da seine Duftmarke setzen, geht aber möglicherweise mageren Zeiten entgegen. Gerade wurde das iPhone als das einflussreichste Gadget aller Zeiten gekürt – da macht sich jemand im Beitrag iPhone Warning Signs Gedanken, wie es mit den iPhone-Verkäufen künftig weiter gehen könnte.


(Quelle: AboveAvalon.com)

Fazit: Die bisherigen Einbrüche in den Verkaufszahlen sind erst der Anfang – Apple geht wohl harten Zeiten entgegen.

Apple Music: Der Fluch der iCloud …

Dass man seine Daten tunlichst nicht in eine Cloud legt, ist meist bekannt. Dass Apples iCloud für Hacks gut ist, weiß Mann oder Frau möglicherweise auch. Aber dass iCloud die eigene Festplatte löscht? Bin bei Google+ über den Post von Norbert Rittel gestolpert, der auf diesen Blog-Beitrag verweist. Einem Nutzer sind 122 Gigabyte an Musik auf seiner lokalen Notebook-Festplatte abhanden gekommen. Der Nutzer hatte ein Abo bei Apple Music abgeschlossen und musste feststellen, dass Apples iTunes die Festplatte mit der lokalen Musiksammlung (MP3- und WAV-Dateien) abgeglichen hat. Alles, was nicht in iTunes bzw. Apple Music zu finden war, wurde lokal gelöscht. Zumindest hat der Gute jetzt viel Speicherplatz auf seiner Festplatte frei …

… und es gibt weitere Nutzer, die ähnliches berichten. Der Vollständigkeit halber weise ich aber auf diesen Artikel hin, wo Zweifel an der obigen Nutzertheorie angemeldet werden, demzufolge iTunes was löscht. Es wird ein Benutzerfehler postuliert. Allerdings, im Hinblick auf “Fluch der Cloud”: Löscht man Musik auf einem iOS-Gerät, werden die Dateien auch in der iCloud Musik-Bibliothek gelöscht.

Update: Apple hat einen Fehler in iTunes eingeräumt und will ein iTunes-Update bringen – siehe Apple bestätigt: iTunes-Bug kann Musiksammlungen löschen. So viel zu “Zweifel an der Nutzertheorie und Benutzerfehler” aus diesem Artikel.

Und noch ein Infosplitter zum Thema: Gemäß diesem Bericht soll in iOS 10 der “Connect” Tab für Apple Music wegfallen.

iOS-Splitter …


Anzeige

Nutzer von iOS können sich bald auf neue Updates freuen. In diesem Artikel gibt RedmondPie.com ein Statusupdate zu iOS 9.3.1 und einem Jailbreak für iOS 9.3. Irgendwann dieses Jahr gibt es dann iOS 10 – und RedmondPie.com fasst in diesem Artikel zusammen, was bisher über die neue Version bekannt ist. Und zum Abschluss: Wer auf einem iPhon den iOS Dock ohne Jailbreak ausblenden möchte, findet hier den notwendigen Tipp.


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, iOS, iPhone abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.