Windows 7 SP1: Update-Suche zum Mai-Patchday dauert ewig

win7[English]Ich weiß nicht, wie es euch ergangen ist. Aber beim gestrigen Patchday musste ich feststellen, dass die Update-Suche unter Windows 7 SP 1 wieder ewig dauerte.


Anzeige

Ich hatte es bereits im nächtlichen Blog-Beitrag Patchday: Microsoft Updates vom 10. Mai 2016 erwähnt – die Update-Suche lief über ca. 1 Stunde, etwas, was ich so nicht kannte.

Update-Suche

Als ich heute früh das System bootete (die Updates vom 10. Mai 2016 waren erfolgreich installiert), war die Update-Suche nach kurzer Zeit abgeschlossen und nur ein Update der Microsoft Security Essentials stand an.

Auch wenn ich zwischenzeitlich an Überraschungen beim Windows-Update gewöhnt bin, hat mich das dann doch verwundet. Denn im Artikel Windows 7: Update findet nichts oder es dauert ewig war das Thema adressiert – und die Updates zum Beschleunigen der Suche waren alle vorhanden.

Keine Ahnung, wieso ich heute Morgen auf die Idee kam, gerade als Erstes nach dem Update KB3153199 im Internet zu suchen. Das Windows Kernel-Mode-Treiber-Update war gestern Nacht installiert worden. Und im Internet gab es einige Treffer, die von Problemen berichteten. Als Erstes stieß ich bei askwoody.com auf den Artikel Win7 Windows Update once again taking forever, der implizit bestätigte, dass ich nicht geträumt oder als “Einziger unter Millionen Windows 7-Benutzer” betroffen war. Hier der Auszug aus dem Post:

Sad to say this Tuesday May 10, 1pm pacific time, doing a recent Windows Update scan on a Win7 SP1 system has resulted in a seemingly long or “forever” scan.  So the KB3145739 security fix as well as the older KB3139852 fix no longer works as of 5/10/2016 (yup, I knew it – I saw it coming!)

There is a newer win32k.sys security update posted on May 10 – KB3153199 (MS16-062)

While KB3153199 only updates the win32k.sys file (and does not supersede KB3145739 but DOES supersede KB3139852), I will manually download & install the KB3153199 security fix on my Win7 machines to resolve the very long WU scan problem.

Das scheint also der entscheidende Hinweis zu sein – man sollte (auf einem noch nicht mit Mai-Patchday aktualisiertem System) das Sicherheits-Update KB3153199 von dieser Webseite (32-Bit) oder 64 Bit hier manuell herunterladen und installieren – beachtet aber die Hinweise im KB-Artikel. Dann sollte die Update-Suche unter Windows 7 SP 1 wieder recht fix gehen. Im zweiten Treffer bin ich dann auch auf die Seite wu.krelay.de gestoßen, wo das Sicherheits-Update KB3153199 als zusätzliches Pflicht-Update zur Beschleunigung der Suche gelistet wird.

In den Kommentaren weist ein Nutzer aber darauf hin, dass die beiden Pakete KB3145739 und KB3138612 bisher für die Beschleunigung der Update-Suche verantwortlich seien (wobei KB3138612 lediglich die den Update-Client im Hinblick auf Speicherbelastung und CPU-Last optimiert hat, siehe auch wu.krelay.de).

Eine weitere Theorie ist, dass gestern Nacht die Update-Server von Microsoft einfach überlastet waren. Dagegen spricht aber, dass ein parallel gestartetes Windows 8.1-System Updates binnen 10 Minuten fand. Das ist auch der Grund, warum im Blog-Beitrag Patchday: Microsoft Updates vom 10. Mai 2016 Screenshots des Windows 8.1-Update-Fensters verwendet wurden.

Nachtrag: Die Erfahrung mit der manuellen Installation von KB3153199 sind aber “durchwachsen”. Auf einem Netbook mit 2 GByte Speicher und einem 32-Bit-Windows 7 SP1 (war länger nicht gebootet) dauerte die Offline-Installation des Updates ca. 60 Minuten, so dass die Zeitersparnis wohl bei 0 liegt. Auf dem 64-Bit-Windows 7 SP1-System meiner Frau ist seit März 2016 kein Update mehr installiert worden – da braucht die 64-Bit-Update-Installation des Pakets auch ewig und andere Updates werden erst gar nicht geladen. Richtig erbauend …


Anzeige

Egal, falls ihr heute (oder in ein paar Tagen) unter einer langen Update-Suche unter Windows 7 SP1 leidet, hilft es euch der Beitrag trotzdem weiter.

Nachtrag: Auch hier gibt es einen Artikel (englisch), der sich mit dem Thema befasst.

Ähnliche Artikel:
Get Windows 10-Update KB3035583 wird wieder ausgerollt
Tracking und Windows 10-Zwangsupdate stoppen
Pflicht-Update KB 3093594 für Windows Live Mail
Windows 7/8.1 Update KB3112343 und KB3112336
Patchday: Microsoft Updates vom 10. Mai 2016
Windows 10: Kumulative Updates Mai 2016
Windows 10: Zertifikatsfehler nach Upgrade
Windows 7: Patchday-Nachwehen “Secure Boot Violation”
Windows 7: Update findet nichts oder es dauert ewig


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Update, Windows 7 abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

44 Antworten zu Windows 7 SP1: Update-Suche zum Mai-Patchday dauert ewig


  1. Anzeige
  2. sandy sagt:

    Erstmal vielen Dank! Wann sollte man dieses Update denn zusätzlich installieren? Bevor oder nachdem man die Updates von gestern herunter geladen und installiert hat? Ich frage mich, warum MS diesen Fehler nicht von sich aus bereinigt? Habe ich es denn richtig verstanden, dass sich das oben genannte Update gestern sowieso unter den von MS veröffentlichten Updates befand? Falls dem so ist: Ist es dann überhaupt möglich, es nachträglich noch einmal darüber zu installieren? Bevor ich etwas falsch mache, frage ich lieber nach.

    • Wenn die gestrigen Patches installiert wurden, gibt es – nach meinen bisherigen Beobachtungen – keinen Handlungsbedarf. Auf Systemen, die die Updates vom 10. Mai 2016 noch nicht haben, könnte die Offline-Installation helfen. Das untersuche ich aber noch – auf einem schmalbrüstigen Netbook dauert die Installation des Updates jetzt schon über eine halbe Stunde – bringt also nicht wirklich was.

  3. sandy sagt:

    Ps: Normalerweise hätte MS den Nutzern dieses Update gestern doch auch direkt anbieten bzw. längst eine korrigierte Version des fehlerhaften Patches anbieten müssen. Falls ich etwas falsch verstanden haben sollte, bitte ich um Nachsicht.

  4. Anzeige

  5. sandy sagt:

    Oder reicht es, die gestern heraus gegebenen Patches zu installieren, weil besagtes Update diesen Fehler dann auch korrigiert? Die Updatesuche einfach zu unterbrechen, um das Update von der Seite herunterzuladen, könnte ja möglicherweise auch zu Schwierigkeiten führen. Ich kenne mich da leider gar nicht aus – daher auch meine vielen Fragen. Haben Sie dieses Update nach der Installation gestern denn noch nachträglich erfolgreich installieren können?

  6. sandy sagt:

    Vielen lieben Dank! :-)Ist nur schade, dass man gegen die lange Suche dann wohl scheinbar doch langfristig machtlos ist und MS dagegen nichts unternimmt…

  7. sandy sagt:

    Ärgerlich finde ich, dass jetzt nicht mehr nur die Suche, sondern auch die Installation der Updates so lange dauert. Das ist echt eine Riesensauerei… Wie lange hat es bei Ihnen bzw euch denn gestern gedauert, bis alles installiert war?

    • Bei mir war die Installation binnen weniger Minuten erledigt – hab das Herunterfahren angestoßen, bin zum Zähneputzen gegangen und als ich fertig war, hatte sich Windows 7 erfolgreich beendet. Was vorher installiert wurde, habe ich um 23:30 Uhr nicht mehr wirklich evaluieren wollen.

  8. riedenthied sagt:

    Ich kann es zumindest alles bestätigen. Die Suche dauert ewig auf einer Kiste, auf der es gestern noch normal schnell ging. Nach der manuellen Installation des beschriebenen Updates geht es wieder. Man muss dafür natürlich die Verbindung ins Internet trennen und den Update-Dienst neustarten, ansonsten macht er vor der Installation ebenfalls eine Update-Suche, die genauso lange dauert.

    Ich habe langsam das Gefühl, das gehört alles zur “mach endlich Windows 10 drauf”-Strategie.

    • Sam sagt:

      So sehe ich das auch. Die bauen für W7 User immer mehr Ärgernisse ein, streichen einfach mal so Funktionen (aktuell die Nutzung von Windows Live Mail zB.) und wollen einen so zu W10 treiben.

      Heute bestelle ich mir meinen ersten Mac. Enough is enough!

  9. Anzeige

  10. sandy sagt:

    Eine Riesensauerei ist das! Wie lange hat die Installation denn bei Dir gedauert?

  11. Nobody sagt:

    Dauer der Updatesuche bei mir ohne vorherige Spezialmaßnahmen keine 10 Minuten. Vielleicht waren bisher die MS-Server überlastet.
    Grüße

  12. sandy sagt:

    @Nobody: Was für ein Betriebssystem hast Du denn?

  13. sandy sagt:

    Ich fragte deshalb, weil überwiegend Nutzer von Windows 7 von diesem Problem betroffen zu sein scheinen.

    • Nobody sagt:

      Ich werde Windows 7 bis zum Ende meiner Tage nutzen. Falls Microsoft vorher ein weltweites Windows 7 Nutzungsverbot ausspricht, steige ich auf Linux um.

    • rolle sagt:

      Sind sie ja auch.
      Erklärung und Abhilfe z.B. hier:
      – Hintergrund: http://sm.krelay.de/wu/info.htm
      – Lösung: http://sm.krelay.de/wu/

      • sandy sagt:

        Vielen lieben Dank! Was MS da mit den Updates macht, ist echt ungeheuerlich!

        Lassen sich die unter dem Link genannten Updates denn auch ganz normal (also ohne Administratoraufforderung herunter laden und installieren?
        Und was macht man, wenn es beim nächsten Patchday trotzdem wieder so lange dauert? Will MS den Usern das wirklich dauerhaft zumuten? Ich verstehe einfach nicht, wie MS es sich leisten kann, die Leute immer wieder so zu verärgern…

        @Herr Born: Wurden auf dem Rechner Ihrer Frau denn inzwischen Updates gefunden oder erst gar keine angeboten?

  14. Haber sagt:

    Das hilft weiter:

    http://sm.krelay.de/wu/

    Hier wird das Problem erklärt:

    http://wu.krelay.de/info.htm

  15. Jens sagt:

    Nachdem es im letzten Monat alles in allem ca. 3,5 Stunden gedauert hatte, gab es heute überhaupt keine Probleme. Innerhalb von knapp 10 Minuten wurde alles gefunden und nach knapp 15 Minuten war bei mir (Win7/32) alles heruntergeladen und installiert.

  16. Dieter Schmitz sagt:

    Hallo,

    hier gibt es sehr gute Hinweise zum beschleunigen der Updates:

    http://wu.krelay.de/

    Ich verfahre so wie dort beschrieben.

  17. Ich hab gestern Abend gegen 21:00 Uhr den PC gestartet, ca. eine stunde später hab ich mal geschaut und da waren die Updates schon verfügbar, da ich aber Manuell installiere um mögliche Schädlinge auszusortieren, habe ich die Updates erst gegen 1:00 Uhr während des herunterfahren installiert.
    (Windows 7 Ultimate 64bit)

    • Im Grunde sind diese mir diese Updates schon nervig genug am liebsten würde ich die Updates bis zum 29. Juli deaktivieren aber irgendwie lässt sich das nicht mehr fest einstellen, sobald ich nämlich Neustarte sind dann die Automatischen Updates Aktiviert, also lasse ich es auf “runter laden und manuell installieren stehen” das bleibt dann nämlich auch so stehen.
      Ich mach mit dem Rechner sowieso nicht viel, außer fernsehen schauen und ein paar Word & Excel Dokumente erstellen bzw. bearbeiten, ich surfe nicht mal im Internet mit dem Rechner dafür hab ich ja meinen anderen Rechner.

  18. Pingback: Anonymous

  19. Pixelkrieger sagt:

    Mein System: Windows 7 Home Premium. Nachdem es die letzten Monate immer über eine Stunde gedauert hatte bis mir verfügbare Updates angezeigt wurden ging es gestern erfreulicher Weise sehr fix. Es dauerte nur fünf Minuten! Keine Ahnung warum es gestern schneller ging als sonst. Ich habe nicht an meinem System und den Einstellungen für Updates zu den Vormonaten verändert.

  20. Pingback: Windows Updates dauern ewig

  21. Dekre sagt:

    Also bei dem einen PC dauert es gefühlte Jahrhunderte bei dem anderen dauert es weniger, mal so mal so. Das ist aber nur am Update-Tag nach 18 bzw. 19 Uhr (wegen MEZ/MESZ) und am Folgetag.

    Ich habe bei einem PC mit Win7 64bit pro Office 2013 pro dieser Plug-in-Version. Das ist dann immer sehr nervig danach nach Updates separat zu suchen. Bei 2 Stunden habe ich dann heute abgebrochen. Es geht dann wohl morgen oder übermorgen und ggf. auch automatisch (da muss ich gar nichts machen, nur PC an und dann kommt es irgendwann). Das ist nämlich auch so ein Ding. Abwarten, man kann sich ja freuen das MS noch lebt und nicht in den blöden Win10-Wahn untergeht.
    Frage – Wann kommt Win11?

  22. sandy sagt:

    @Dekre: Mit “fehlenden Updates” meinte ich die unter der Webseite http://sm.krelay.de/wu/ gelisteten Patches.

    Und was Microsoft und Windows 11 angeht: Man weiß wirklich nie, was MS noch vorhat. Die sind wirklich immer wieder für ne Überraschung gut (leider nicht jedes Mal zur Freude der Nutzer…)

    • Dekre sagt:

      @ Hallo Sandy
      ach so, diese “fehlenden” Updates ist den Link sollten eigentlich nicht fehlen. Mit der automatischen Update-Funktion, je nach Einstellung, sollten diese drauf sein, zumal es auch Sicherheitsupdate sind. Bei mir sind diese drauf, ansonsten mal prüfen unter “…installierte Updates”.

  23. chapeau sagt:

    sm.krelay.de/wu
    steht jetze 4x in den Kommentaren, an einem Tag. Hut ab, hier wird ja vorher fleißig gelesen… :D

    • Irgendwann werde ich anfangen, diese Art Kommentare zu löschen. Der Verweis auf die Seite findet sich übrigens auch im Original-Artikel.

    • sandy sagt:

      @chapeau: Ich habe alles gelesen, hatte aber eine Frage dazu. Und, wenn mich ein User gezielt fragt, WELCHE fehlenden Updates ich meine, kann ich ja nur auf diesen Link verweisen. Wo sonst sollte er sie finden? Außerdem gehe ich davon aus, dass sich hier einige Beiträge zeitlich überschnitten haben bzw. fast zeitgleich geschrieben wurden. So etwas kann vorkommen und ist sicher kein Drama. Ich lese grundsätzlich immer jeden einzelnen Beitrag. Alles Andere würde aus meiner Sicht auch keinen Sinn machen.

  24. sandy sagt:

    PS: Um nochmal kurz auf Windows 10 zurückzukommen: Wenn es doch heißt, dass es das letzte Betriebssystem sein soll, wundert es mich doch, dass als Supportende schon jetzt das Jahr 2025 angegeben wird. Das muss man, denke ich, nicht verstehen.

    • Hm, isch sach es mal salomonisch: Über manche Sachen – z.B. ob China in der Uno bleibt, oder ob es ein Windows nach Windows gibt, muss ich mir als klein Fritzchen keine Gedanken machen, sondern lediglich abwarten.

      Solange Updates für Windows 7 kommen, ist es doch gut – und “Optimierungslösungen” scheint es immer wieder zu geben. Ich fürchte, bei Microsoft sind die armen Entwickler, die am Windows Update-Client werkeln, auch hoffnungslos überfordert. Ist jetzt zugegebenermaßen Spekulation. Aber wenn ich mir so andere interne Geschichten in Erinnerung rufe, muss in manchen Projekten code-/dokumentationsmäßig die Hütte am Brennen sein.

      Es gab schon externe Entwickler, die einfach mal so einen Debugger geschrieben haben, weil man intern bei MS nix mehr auf die Reihe gebracht hat. Und gerüchtemäßig gab es auch mal einen externen Autor, der in einer technischen Referenz zu Windows das Kapitel zur Registrierung verfasst hat, weil intern niemand das so richtig auf die Reihe gebracht hat ;-).

      Ist aber nix neues, macht die ganze Branche doch so – wie man an den vielen Übernahmen (Skype, Sunrise, etc. bei MS, WhatsApp bei Facebook, Android bei Google etc.) sehen kann …

    • Thomas Bauer sagt:

      Windows 10 wird Releases haben wie Threshold 2 (haben wir) und Anniversary und so weiter…Bei manchen dieser Realeases wird Microsoft das Supportende anpassen. Dein Windows 10 bleibt. Es liegt an Dir es upzudaten.

  25. 1ei sagt:

    Habe gerade ein “neues” Notebook eingerichtet mit Win 7 SP1 Pro x64 – und habe zunächst das aktuelle Winfuture Updatepack installiert. Nun suche ich schon zum 4.Mal seit ca 5 Stunden mit WindowsUpdate nach ggf noch fehlenden Updates……….grrrrrrrrr

  26. 1ei sagt:

    und inzwischen sind es 18 Stunden………

    • 1ei sagt:

      Man soll es nicht für möglich halten – nun sind die Update-Angebote doch noch gekommen – knapp 300 – obwohl ich das WinFuturePack von Mai 2016 installiert hatte……nun muss ich nur noch aufpassen, dass mir nicht die Sachen für Win 10 untergeschoben werden – denn da kam heute auch bei meinem anderen Haupt-NB das ( ich glaub es war xxx5583) wieder als Angebot rein – zum xten mal – grrrrrr

  27. Mornsgrans sagt:

    Zitat:
    Nachtrag: Die Erfahrung mit der manuellen Installation von KB3153199 sind aber “durchwachsen”. Auf einem Netbook mit 2 GByte Speicher und einem 32-Bit-Windows 7 SP1 (war länger nicht gebootet) dauerte die Offline-Installation des Updates ca. 60 Minuten, so dass die Zeitersparnis wohl bei 0 liegt.
    /Zitat

    Kleiner Tipp:
    Vor Installation der manuell zu installierenden KB den Dienst “Windows Update” beenden, dann dauert dessen Installation nur ein paar Minuten.

    Wenn man z.B. die fehlenden Sicherheitsupdates von http://sm.krelay.de/wu nachinstallieren will, lädt man am besten erst alle Updates herunter, beendet Windows Update und installiert die KB in aufsteigender Reihenfolge.

    Nach jeder KB-Installation Windows Update wieder beenden, bevor der nächste KB installiert wird. Es muss NICHT nach jeder KB-Installation neu gebootet werden.

  28. Pingback: Probleme mit Update konfigurieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.