Google und die 20 Euro CardBoard VR-Pappbrille

Seit einigen Tagen geistert die Meldung, dass Google seine VR-Pappbrille Cardboard für 20 Euro allgemein über den Google Store verkauft. Die VR-Pappbrille gab es bisher nur von Drittanbietern. Und wer zwei dieser Pappbrillen kauft, bekommt diese für “sagenhafte” 30 Euro angedreht.


Anzeige

Dann braucht es nur noch ein iOS-Phone oder Android-Smartphone sowie 3D-Apps (z.B. aus dem Google Play-Store), um sich “Virtual Reality für Arme” zu geben. Welche Smartphones kompatibel sind, erfährt man auf dieser Webseite: Alles ab Android 4.1 oder höher und iOS 8.0 oder höher. Die Displaygröße des Smartphones muss zwischen 4 und 6 Zoll liegen.


(Quelle: Pearl)

Hier im Blog hatte ich ja diverse VR-Brillen von Pearl vorgestellt, wobei (in obigem Foto sichtbare) die VBR 60.3D (Vorstellung hier im Blog) bereits für 17 Euro zu haben ist und aus Kunststoff besteht. Den “Pappkameraden” gibt es bei Pearl für 8,90 Euro.


Werbung


Und auch Amazon.de hat einige VR-Brillen aus Kunststoff zu attraktiven Preisen im Angebot. Aus dieser Sicht erscheint mir das Google-Angebot denn doch nicht so wirklich lukrativ.

Ähnliche Artikel:
VirtualReality-Brille VRB60.3D für Smartphones
Papp-VR-Brille VRB50.3D von Pearl
Mattel bringt mit Google ViewMaster VR-Brille für 30 $
Nutzlos, aber cool: Gratis VR-Brille für LG G3-Käufer
Oculus Rift: VR-Brille vorbestellbar, Liefertermin als Lottospiel
Google arbeitet an VR-Brille
HoloLens: Microsoft Holo VR-Brille
VR: Sternenbrille Universe2go angetestet


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter VR abgelegt und mit Cardboard, Google, VR-Brille verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Google und die 20 Euro CardBoard VR-Pappbrille

  1. Thomas Bauer sagt:

    Wichtig ist dieser „Magnetschalter“ an der Seite. Ohne diesen funktionieren keine Google 3D Apps. Es macht tatsächlich Spaß und mit einem leistungsstarken Handy sogar Sinn. Selbst mit meinen alten iPhone5 erzeugt so eine Brille ein Aha Erlebnis in 3D. Schaut beim Kauf ob dieser Magnetschalter vorhanden ist. Nicht alle haben diesen.

  2. Thomas Bauer sagt:

    Ich muss noch einmal intervenieren. Nicht ohne Magnetschalter kaufen und nicht die billigste kaufen. 2 Exemplare stechen mir bei Pearl ins Auge:

    Die Kartonvariante mit Magnetschalter:
    VR-Brille VRB57.3D für Smartphones (3,5″ – 5,7″)
    Für Brillenträger geeignet, mit Magnetschalter

    Die Plastikvariante:
    VR-Brille VRB80.3D mit Magnetschalter und Echtglas-Linsen
    Für Smartphones mit 3,5″ – 5,7″. Verzerrungsfreie Abbildung dank bikonvexen Linsen aus Glas.

    Die meisten sinnvollen Apps setzten den Magnetschalter voraus.

  3. Thomas Bauer sagt:

    Ich wollte ja ursprünglich mal einen Gastbeitrag zu 3D Brillen schreiben, allerdings läßt sich ein WOW 3D Erlebnis schlecht ins Worte fassen. Das muss man eben einfach sehen. Bei vielen Apps hat man einen Gegenstand mit einem Punkt, Kreuz oder kleinen Kreis vor Augen und man muss diesem „Punkt“ anvisieren und dann zur Kalibrierung den Magnetschalter drücken. Ohne diesen geht nichts.
    Man kann tatsächlich durch Welten laufen und rein mit Blicken interagieren. Es funktioniert. Der Spaziergang durch einen Jurassic Park und die wilde Achterbahnfahrt funktionieren.
    Achtung: Setzt euch hin.Ohne Sichtkontakt zur Realität verliert man den Sinn fürs Gleichgewicht, kann stürzen und sich und andere wichtige Sachen beschädigen. Wenn ihr stehen müßt haltet euch wo fest und laßt nie los egal wie steil eine Kurve wird.

  4. Millenia sagt:

    Meine VR-Brille kommt über abay aus …. Timbuktu? Lieferzeit über 1 Monat.
    Aber es ist keine Pape, kostete 10€. Ähnlich dem Abb, mit „Atmungsschlitzen“ in der Klappe, bis 6″.
    Ich habe jedoch ein Laufproblem.
    Ich müsste wahrscheinlich auf einem großen Parkplatz damit laufen, weil in der Wohnung zu schnell die Wand (oder ein anderes Hindernis) kommt.

Schreibe einen Kommentar zu Millenia Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.