Medienstreaming mit Apples Airplay-Protokoll im Überblick

Im Artikel Basiswissen: Medienstreaming im Netzwerk hatte ich einen generellen Überblick über das Thema Medienstreaming (die drahtlose Übertragung von Bild und Ton auf geeignete Empfänger) samt Standardards wie AirPlay, Chromecast, DLNA oder Miracast behandelt. Im aktuellen Blog-Beitrag gehe ich auf die von Apple propagierte Lösung Airplay ein.


Anzeige

Im Blog gibt es eine Reihe Beiträge zum Thema Medienstreaming mit AirPlay, die auch im Artikel Hands on: Streamcasting mit DLNA, Miracast, Airplay & Co. verlinkt sind. Aber dort geht es um konkrete Tests – ein Überblicksbeitrag fehlt bisher. Daher beleuchte ich in einem Grundlagenbeitrag Medienstreaming mit AirPlay.

Airplay: Für Apple TV und iOS-Geräte entworfen

Airplay ist eine Apple-spezifische Schnittstelle zur drahtlosen Übertragung von Medieninhalten (Fotos, Videos, Musik oder des Bildschirms) von iOS-Geräten (und OS X-Systemen mittels iTunes) auf AirPlay-fähige Empfänger. Apple beschreibt die Technik in diesem Beitrag.

AirPlay

Empfänger, das sind Apples Endgeräte wie AirPort Express (nur Musik) oder Apple TV. Besonders interessant: Das Protokoll stellt keine besonderen Anforderungen an die Hardware, eine WLAN-Verbindung reicht zum Streamen.

AirPlay-Empfänger von Drittherstellern für Windows und OS X

Und Dritthersteller können AirPlay von Apple lizenzieren, um AirPlay-Empfänger (Lautsprecher etc.) anbieten zu können. Statt eines Apple TV-Empfängers lassen sich daher auch diverse Hard- und Softwarelösungen als Airplay-Empfänger verwenden. Speziell Softwarelösungen für Windows oder Android sind dabei für nicht so Apple affine Nutzer von Interesse.

Auf Windows-Maschinen lässt sich beispielsweise die Software Reflector von Airsquirrels als AirPlay-Empfänger verwenden. (Zwischenzeitlich gibt es Reflektor 2 für Windows, OS X und Android, was ich aber nicht getestet habe)


Werbung

Reflector01

Dann lässt sich das Signal bei Bedarf per HDMI vom Windows-System an ein TV-Gerät weiterreichen. Die Technik ist im Blog-Beitrag Windows mit Reflector als AirPlay-Empfänger aufrüsten – Teil 2 beschrieben.


Werbung


Alternativ lässt sich der AirServer der isländischen Firma App Dynamic verwenden, um einen Windows-Rechner oder ein OS X-System als AirPlay-Empfänger zu betreiben. Ich habe diese Ansätze in den folgenden Blog-Beiträgen behandelt.

Windows per AirServer als AirPlay-Empfänger nutzen  – Teil 3
Mac OS X mit AirServer als AirPlay-Empfänger einsetzen  – Teil 4

Zwischenzeitlich ist der AirServer Universal als Windows- und OS X-Anwendung freigegeben, der AirPlay auch ab iOS 9 unterstützt. Auf dieses Thema bin ich in folgenden Blog-Beiträgen eingegangen.

AirServer-Update bringt iOS 9-Kompatibilität und mehr
Miracast mit Windows: AirServer Universal 3.0.26 angetestet

Android als AirPlay-Empfänger

Wer ein Android-Gerät besitzt, kann dieses mit geeigneten Apps als AirPlay-Empfänger verwenden.

AirPlay-Apps

Das obige Bild listet einige für Android verfügbare AirPlay-Empfänger-Apps für Android auf. Ich habe vor einiger Zeit einige Lösungen im Blog-Beitrag Android als AirPlay-Empfänger verwenden – Teil 5 vorgestellt.

Das Problem mit HDMI-Sticks als AirPlay-Empfänger

Geht man im Internet auf die Suche nach AirPlay-Empfängern, finden sich viele HDMI-Sticks chinesischen Ursprungs, die neben DLNA und Miracast auch AirPlay unterstützen sollen. Die Unterstützung erfolgt durch eine entsprechende Firmware auf dem HDMI-Stick.

An dieser Stelle kann ich nur die Empfehlung geben, die Finger von solchen Lösungen zu lassen oder zumindest sehr vorsichtig zu sein. Die Chance auf einen Reinfall ist recht hoch. In der Vergangenheit habe ich einige HDMI-Sticks mit AirPlay-Support in der Firmware getestet. Die Ergebnisse waren sehr durchwachsen und konnten nicht wirklich überzeugen (siehe Hands on: Streamcasting mit DLNA, Miracast, Airplay & Co.). Von den chinesischen Anbietern gab es auch keine Firmware-Updates, die das verbessert hätten.

AirPlay-Probleme

Gravierender ist aber der Umstand, dass Apple das AirPlay-Protokoll in iOS 9 gravierend geändert hat. Damit funktionierten die bei mir vorhandenen AirPlay-Empfänger nicht mehr (ich habe das im Artikel Desaster: iOS9 killt AirPlay… thematisiert). Während Apple für neuer Apple TV-Empfänger Firmware-Updates herausbrachte, herrscht bei den chinesischen Anbietern Flaute.

Ob es zwischenzeitlich einen AirPlay-tauglichen HDMI-Empfänger von Drittherstellern gibt, kann ich nicht sagen. Ich habe das Testen aufgegeben und verwenden den AirServer Universal unter Windows als AirPlay-Empfänger. Auf dieses Thema bin ich in folgenden Blog-Beiträgen eingegangen.

AirServer-Update bringt iOS 9-Kompatibilität und mehr
Miracast mit Windows: AirServer Universal 3.0.26 angetestet

(Quelle: YouTube)

Das obige YouTube-Video fasst die obigen Informationen nochmals zusammen und zeigt den Einsatz von AirPlay unter Windows in Verbindung mit einem iPad 3 mit iOS 9.3. Einen Überblick über Tests von Streaming-Empfängern sowie weitere Infos zu den Standards finden sich in nachfolgend verlinktem Artikel.

Artikelreihe:
Basiswissen: Medienstreaming im Netzwerk
Medienstreaming mit Apples Airplay-Protokoll im Überblick

Ähnliche Artikel:
Hands on: Streamcasting mit DLNA, Miracast, Airplay & Co.
Streaming: Fire TV, Apple TV, Chromecast, wer ist der Beste?
Miracast mit Windows 10 im (Kurz-)Test
Desaster: iOS9 killt AirPlay…


Anzeige

Dieser Beitrag wurde unter Streaming abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.