Vorsicht: Update KB3159706 killt WSUS Server

Windows UpdateNoch ein Nachtrag mit einer Information für Administratoren eines Windows Server 2012 und Windows Server 2012 R2. Falls nach dem Einspielen von Updates der WSUS nicht mehr startet, liegt das mit hoher Wahrscheinlichkeit an Update KB3159706 bzw. an einer nicht vollständig ausgeführten Installation.


Anzeige

Das Update KB3159706 stammt zwar vom 4./5. Mai 2016 – ich habe es im Blog-Beitrag Nachtrag: Updates vom 4./5. Mai 2016 angesprochen. Das Update KB3159706 ermöglicht die Entschlüsselung von ESD-Installationsabbilddateien unter Windows Server 2012 und Windows Server 2012 R2.

Und da scheint es Kollateralschäden zu geben. Blog-Leser Uwe S. hat mich gestern auf das Problem aufmerksam gemacht und schreibt:

Das Update KB3159706 hat bei mir den WSUS Server auf Windows Server 2012R2 lahmgelegt. Nach der Deinstallation geht es wieder.

Fehlermeldung im Eventlog:

Fehler bei der Anmeldung für den Benutzer ‘NT-AUTORITÄT\Netzwerkdienst’.Ursache: Fehler beim Öffnen der explizit angegebenen Datenbank ‘SUSDB’. [CLIENT: <named pipe>]

Uwe vermutet in Update KB3159706 eine „reparierte“ Version eines zurückgezogenen KB3148812. Er verweist auf diesen Forenbeitrag (gelöscht) vom April 2016, in dem es darum geht, dass das Update KB3148812 die WSUS-Konsole killt. Die Vermutung von Uwe hinsichtlich des Ersatzes von Update KB3148812 stimmt, denn das WSUS-Produkt-Team schreibt in diesem Microsoft Blog-Beitrag, dass das neue Update KB3159706 das “The long-term fix for KB3148812 issues” sei. Gleichzeitig warnt das WSUS-Produkt-Team, dass mit dem neuen Update fundamentale Änderungen.

Und wie es der Zufall so will, stoße ich vor ein paar Minuten, bevor ich zum Schreiben des Blog-Beitrags, auf diese Fundstelle bei administrator.de. Der Nutzer hat die Probleme am 27. Mai 2016 gepostet und hat folgende Fehler:

  • Fehler 507: Update Services konnte nicht initialisiert werden und wurde angehalten.
  • Fehler 7053: An der WSUS-Verwaltungskonsole ist ein unerwarteter Fehler aufgetreten. Möglicherweise ist es ein vorübergehender Fehler. Versuchen Sie, die Verwaltungskonsole erneut zu starten. Wenn der Fehler weiterhin besteht

Dort kommt der Hinweis, dass manuelle Eingriffe erforderlich sind – konkret ist ein Post-Install-Befehl auszuführen (siehe auch und im KB-Beitrag).

1. Dazu ist eine administrative Eingabeaufforderung zu öffnen (cmd über Als Administrator ausführen aufrufen).

2. Dann das folgende Kommando zur Postinstallation in der Eingabeaufforderung ausführen.

"C:\Program Files\Update Services\Tools\wsusutil.exe"
postinstall /servicing

Anzeige

Nach erfolgreicher Ausführung des Befehls sind noch Rollen (HTTP Activation) im Server Manager auszuführen und der WSUS-Dienst neu zu starten. Falls SSL aktiviert ist, sind weitere Schritte, die im KB-Beitrag beschrieben sind, auszuführen. Zwischenzeitlich gibt es einige Fundstellen im Web (hier oder hier), wo das Problem aufgegriffen wird. Vielleicht hilft es weiter.


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Update, Windows Server abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Vorsicht: Update KB3159706 killt WSUS Server


  1. Anzeige
  2. Ingo sagt:

    Ich finde es zwar dreist von Microsoft, einfach im KB Artikel irgendwelche zusätzlich notwendigen Aktionen nach der Installation des Updates zu nennen – sowas ist dann doch etwas sehr überraschend.

    Aber dass jemand jetzt immer noch drauf reinfällt und Fragen in Foren verfasst und nicht zuerst mal einen Blick in den entsprechenden KB Artikel wirft, wundert mich auch. Wir jeden hier ja nicht vom Heimuser, sondern von Leuten, die Firmen-IT administrieren.

    • Ingo: Zum zweiten Absatz würde ich dir Recht geben. Aber …

      ich bin mir nicht wirklich sicher, ob diese “zusätzlich genannten Aktionen” beim Release des Beitrags wirklich drin standen. Mir sind im Netz zu viele Treffer, wo die Leute Probleme mit dem Update hatten. Und standardmäßig lese ich die KB-Artikel quer, wenn ich einen Blog-Beitrag zu Update-Geschichten verfasse. Mir ist seinerzeit nichts dergleichen aufgefallen (obwohl mir Fehler passieren und ich schon mal etwas auf die Schnelle übersehe oder aus dem Englischen falsch interpretiere). Im dümmsten Fall ist das alles nachgetragen worden, nachdem die ersten Betroffenen auftauchten.

      Nachtrag: In meinem Google+-Stream gibt es einen Kommentar von Michael Bormann, dass er sich ziemlich sicher ist, dass die “Ergänzungen” nicht von Anfang an im KB-Artikel drin waren.

  3. Pingback: Anonymous

  4. Anzeige

  5. Dominic Höfer sagt:

    Weiterführende Informationen im KB-Artikel sind ja schön und gut, ich war allerdings auch erstmal überrascht, dass der frisch installierte WSUS direkt seinen Dienst quitiert hat. Mittlerweile ist das Update schon ein paar Tage alt und es gibt immer noch keine neue Version, die genannte Problematik automatisch löst, finde ich irgendwie schwach von MS.

  6. David sagt:

    Hallo, dieser Artikel hat mir gerade den Start ins neue Jahr gerettet – danke danke danke!!! Mir ist aber trotzdem ganz schlecht wenn ich sehe dass dieser Artikel vom Juni 2016 ist und das Problem zum Jahresende immer noch besteht … egal. Beste Grüße aus Karlsruhe David

  7. Thomas sagt:

    Hallo,
    der Workaround hat bei mir nun einmal funktioniert. Jedoch 15 Minuten später wieder “Error: Connection Error”
    Die Console funktioniert dann nur nach einem Serverreboot, jedoch steigt auch bald wieder aus.
    Hat noch jemand ein solches Phänomen?
    Grüß,
    Thomas

    • Thomas sagt:

      Hi, falls es jemanden interessiert, ich habe es selbst hinbekommen:
      Expand the memory in the IIS > APPLICATION POOL > WSUS to something greater than 1.8GB (1843200), then perform an IISRESET
      Grüße,
      Thomas

  8. Josef sagt:

    Hallo,
    dieser Artikel hat mir den Feierabend gerettet.
    Vervollständigen der Installation gemäß KB-Artikel hat funktioniert:
    WSUS Server läuft wieder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (SEO-Posts/SPAM lösche ich). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.