Petition: FCC soll Microsofts Windows 10-Update-Praxis untersuchen

Aktuell läuft eine Petition auf change.org mit dem Ziel, die FCC (Electronic Frontier Foundation) aufzufordern, Untersuchungen gegen Microsoft wegen des Windows 10-Upgrades einzuleiten.


Anzeige

Microsoft macht ja Druck auf Windows 7 SP1- und Windows 8.1-Benutzer, damit diese auf Windows 10 aktualisieren. Ich hatte über die diversen Tricks von Microsoft häufiger im Blog berichtet. Das stößt vielen Leuten sauer auf und in Deutschland laufen Klagen von Verbraucherschützern gegen Microsoft.

Blog-Leser Marco R. hat mich nun auf eine bei change.org aufgesetzte Petition hingewiesen. In der Petition Have the EFF investigate Microsoft for malicious practices regarding Windows 10 wird der Ansatz Microsofts zum Zwangs-Upgrade als unethisch und gefährlich gebrandmarkt. Dabei werden auch einige von mir thematisierte Fälle aufgeführt. Der Petitent hat die Hoffnung, dass die Electronic Frontier Foundation in den USA sich des Themas annimmt und die unethischen Geschäftspraktiken Microsofts untersucht.

Mit Petitionen ist es zwar so eine Sache – meine MVP-Kollegin Susan Bradley hat auf change.org eine Petition What Computer users want changed in Windows 10 gestartet, die bisher jedoch nur knapp 6.500 Unterstützer erhalten hat. Trotzdem möchte ich euch ans Herz legen, die neue Petition Have the EFF investigate Microsoft for malicious practices regarding Windows 10 zu unterzeichnen. Vielleicht bewegt sich ja was – wer nicht reagiert, hat schon verloren.

Ähnliche Artikel:
Windows 10: Zwangs-Download per SAT-Verbindung im afrikanischen Busch bringt Chinko Projekt in Bedrängnis
Microsoft trickst (erneut) beim Windows 10-Zwangs-Update
Microsoft verteilt Windows 10-Upgrade “irrtümlich” an Win7/Win8.1-Nutzer … und Petition zum Win 10 Update-Ärger

Windows 10 Zwangs-Upgrade: Keine Chance zu entkommen?
Sammelklage gegen Microsoft wegen Windows 10-Upgrade?
Windows 10: Neue Klage der Verbraucherschützer
Microsoft wegen Windows 10 Zwangs-Upgrade abgemahnt


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Windows 10 abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Petition: FCC soll Microsofts Windows 10-Update-Praxis untersuchen


  1. Anzeige
  2. Scheuch sagt:

    Ich bezweifel zwar, dass genug Unterschriften zusammenkommen, aber meine ist dabei.

  3. Charles sagt:

    Na ja, “…wer nicht reagiert hat schon verloren !” ?
    Verlieren kann ich ja nicht mehr,weil ich längst gewonnen habe,indem ich Windows 10 installiert habe und sehr zufrieden damit bin.Sicher sieht das die absolute Mehrheit der Windows 10 Nutzer ebenfalls so.

    • Imho hast Du schon verloren – denn es geht nicht so sehr um Windows 10 an sich, sondern um die Art, wie MS das auf Systeme drückt, deren Benutzer das nicht wollen. Und da gilt “wehret den Anfängen” – wer weiß, was alles noch kommt …

  4. Anzeige

  5. Owen Burnett sagt:

    FCC = Federal Communications Commission
    EFF = Electronic Frontier Foundation

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.