Telefonmissbrauch: AVM Firmware-Update empfohlen

Router von AVM, die noch mit älterer Firmware laufen, sind anfällig für Angriffe zum Missbrauch der Telefoniefunktion. AVM hat jetzt eine entsprechende Warnung herausgegeben.


Anzeige

Dies geht aus einer Mitteilung des Unternehmens hervor. Offenbar kam es in den letzten Tagen in einzelnen Fällen zu Telefonmissbrauch in Verbindung mit Routern. Bezüglich der FRITZ!Box ist dies nach aktuellem Kenntnisstand nur mit selten genutzten Konfigurationen in Verbindung mit älteren FRITZ!OS-Versionen möglich.

FRITZ.Box-03

AVM empfiehlt den Einsatz der jeweils neuesten Firmware-Version, aktuell FRITZ!OS 6.50. Auf der Benutzeroberfläche lässt sich die verwendete Version überprüfen und ein Update ausführen. Es reicht auf System – Update zu gehen und nach der neuen FRITZ!OS-Version suchen zu lassen. (via, via)


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Sicherheit abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Telefonmissbrauch: AVM Firmware-Update empfohlen

  1. Herr IngoW sagt:

    Die Warnung ist doch eigentlich schon lange her. Aber viele haben wohl noch nicht geschnallt das man auch beim Router ab und zu mal nach Updates schauen sollte, oder sich gegebenenfalls nach einem neuen Gerät umschauen sollte (wer natürlich auch die Zugangsdaten hat!)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.