Curved: Content Marketing at it’s best

Noch ein kleiner Fundsplitter zum Ausklang des Sonntags. Hier im Blog habe ich gelegentlich schon mal Artikel der Site Curved.de verlinkt. Es gab von Benutzerseite den Hinweis, dass die Quelle “unseriös” sei. Habe ich nicht ganz verstanden …


Anzeige

Damals hätte ich wohl besser mal das Impressum der Site besucht. Curved ist wohl ein von der E-Plus-Gruppe finanziertes Portal, welches den Lesern redaktionelle Inhalte “aus der digitalen Welt” bereitstellen soll. Von E-Plus liest man da nichts. Aber durch Zufall bin ich die Tage auf den ZEIT Online-Artikel Journalismus Marketing gestoßen – und damit schließt sich der Kreis.

Zitat: Mit als Nachrichtenseiten getarnten Angeboten im Internet jagen Unternehmen Kunden – und sammeln nebenbei Daten über deren Alltag.

Der Artikel befasst sich explizit mit Curved.de und geht auf die Firmenstrategie ein. Curved wird nicht von einem Verlag oder einer Einzelperson betrieben, sondern von einem Mobilfunkanbieter finanziert. Ziel ist “Content Marketing” – oder in Deutsch einfach “Unternehmensjournalismus”. Wie ZEIT Online schreibt, bietet Curved unterhaltsame Artikel, klammert aber Werbung für E-Plus explizit aus. Sieht auf den ersten Blick genial aus. Curved setzt dann aber unter den Artikeln Links auf Smartphones samt Mobilfunkvertrag vom “fördernden” Unternehmen. Der ZEIT Online-Artikel hat noch eine Reihe weiterer Beispiele für solchen “Unternehmensjournalismus”. Auch ein Geschäftsmodell – man lernt eben nie aus.


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit Allgemein verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Curved: Content Marketing at it’s best


  1. Anzeige

Schreibe einen Kommentar zu Tobi Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.