Microsoft Patchday 14. Juni 2016 – Vorschau

Windows UpdateHeute, am 14. Juni 2016, ist ja wieder Patchday bei Microsoft. Aktuell wird mir in Windows Update (Windows 7 SP1) noch nichts an Updates angezeigt.


Anzeige

Generell wird Microsoft aber am heutigen Abend bzw. in der Nacht 14 Sicherheits-Updates herausbringen, wovon 11 wichtig und vier kritisch sind. Hier eine kurze Übersicht über die Updates – eine ausführlichere Information folgt ist im Artikel Update-Details zum Microsoft Patchday 14. Juni 2016  zu finden.

Die Updates sollten bei Verfügbarkeit auf den Windows-Systemen installiert werden. Eine Übersicht findet sich hier.


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Update, Windows abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

26 Responses to Microsoft Patchday 14. Juni 2016 – Vorschau

  1. Michael Fasbender sagt:

    Die Update Suche unter Win 7 x64 dauert mal wieder ewig, trotz der Updates der letzten Monate die das eigentlich beheben sollten.

  2. Steffen sagt:

    bei mir läuft die Suche nach Updates schon 2 Stunden, und nichts wird gefunden
    was ist los, hat MS noch keine Freigabe gegeben.

    • Michael Fasbender sagt:

      Mein PC hat über 3 Stunden erfolglos gesucht, bis ich dann manuell dieses Update für Win 7 installiert habe: https://www.microsoft.com/de-DE/download/details.aspx?id=52823 und hier für Win 7 64bit: https://www.microsoft.com/de-DE/download/details.aspx?id=52794
      Ich schätze Win 8.1 User müssten dieses Update ensprechend für Win 8.1 ebenfalls manuell installieren. Wichtig ist aber, das der laufende Update Dienst neugestartet wird und am besten auch der intelligente Hintergrunddienst. Oder aber PC vorher neustarten, weil das Update sonst nicht installiert wird.

      • Julia sagt:

        Ich hab dies gelesen: http://www.askwoody.com/2016/win7-users-install-kb-3161664-to-speed-up-windows-update-scans/
        + habe bevor ich nach Updates suchte, KB3161664 manuell installiert. Nach Neustart Suche nach Updates = 2 Minuten.
        Dann erstmal 6 Sicherheits-Updates plus IE Update innerhalb von 10 Minuten installiert.
        Wow!

        • sandy sagt:

          Ich verstehe, ehrlich gesagt, nicht, warum MS den Nutzern dieses Update nicht einfach von sich aus mit anbietet, sondern sie lieber durch eine lange Updatesuche schikaniert.
          Hört das denn nie auf, oder wird es gar schlimmer?
          Könnte man dieses Update auch nach der Installation der Updates vom Patchday manuell nachinstallieren? Ich bin da lieber vorsichtig. Verstehe einfach nicht, warum es nicht längst von MS als wichtiges Update mit angeboten wurde. Es kann doch nicht sein, dass die Nutzer immer selbst nach eimer Lösung suchen müssen!

        • Mark sagt:

          Vielen Dank für den Tipp – das hat funktioniert!

      • Richard sagt:

        Danke, hat bei mir (Win 7 Pro SP1) auch gut funktioniert.
        Updates danach reibungslos. (suche immer nur manuell)
        Habe dann jedoch bemerkt, dass im Hintergrund Daten
        heruntergeladen werden. Nach der Deinstallation des Patches
        KB3161664 wurde dann im Hintergrund nichts mehr heruntergeladen, jedoch war dann auch wieder keine Update-
        suche mehr möglich. Hat jemand eine ähnliche Beobachtung? Hatte echt bedenken, dass mir der Patch KB3161664 irgendwie wieder Win10 unterjubeln wollte? Ist dieser Patch wirklich sicherheitsrelevant? Alle anderen Sicheerheitsupdates wurden
        erfolgreich installiert.

    • win10victim sagt:

      Bei mir läuft die manuell angestoßene Update-Suche von Win7 Pro x64 in der VM auch bereits deutlich über 2 Stunden. CPU-Auslastung konstant bei 24 Prozent bei 4 CPUs. Die Update-Suche arbeitet also. So schlimm war es bisher noch nie. Man könnte auf den Gedanken kommen, Microsoft macht Ernst mit seiner Discomfort-Strategie. Das lässt für den Juli-Patchday nichts Gutes erahnen. Die Updates von Gelegenheitsnutzern von Windows 7 oder 8.1 verzögern sich dadurch um Wochen, weil die Update-Suche einmal vollständig durchlaufen werden muss, bevor auch nur ein Update installiert wird – ein Bärendienst für die Sicherheit älterer Systeme. (Vielleicht ist das ja auch ein Grund, warum Windows 10 so viel sicherer sein soll.) Ich hatte in der Vergangenheit bereits Updates nach einer Stunde abgebrochen und am Wochenende nachgeholt. Selbst dann dauerte es noch ewig. Eine Serverüberlastung alleine verursacht solche Effekte nach meiner Erfahrung nicht.

      • Michael Fasbender sagt:

        Installiert mal bitte das Update KB3161664 (wie bereits oben erwähnt) , danach dauert die Update Suche nur noch ein paar Minuten, war zumindest bei mir so.

        • Michael Schendel sagt:

          Kann ich bestätigen. Vorher in der VM Abbruch nach 60 Minuten, Dauer nach KB3161664 in der VM keine 2 Minuten !!!

        • win10victim sagt:

          Vielen Dank!

          Hat auch bei mir sehr gut funktioniert, nachdem ich heute Abend zuvor nochmals einen Versuch gemacht hatte, den ich nach dreieinhalb Stunden vergeblicher Updatesuche dann abgebrochen hatte. Wäre jetzt noch interessant nachvollziehen, ob diese Probleme bevorzugt in VMs auftreten und ob man zukünftig an jedem Patchday einen neuen Workaround ergoogeln muss.

  3. Werbung

  4. 1ei sagt:

    Mir wird das KB3164033 als wichtig angeboten – aber ich finde dazu keinerlei Informationen………..ich lass es erst mal weg……..

  5. Nobody sagt:

    Bei mir (Windows 7, SP1) schaut es folgendermaßen aus.

    Grüße

  6. Andreas sagt:

    Bei mir haben die Updates für Juni ca. 90 Minuten gebraucht – ich habe den Hinweis auf KB3161664 leider erst jetzt gelesen.

    Darf oder sollte man dieses Update noch nachträglich installieren, oder kann das zu Problemen führen?

    • Nobody sagt:

      Das sollte kein Problem sein.

      • Andreas sagt:

        Vielen Dank! Aber ich habe nicht richtig hingeschaut, und dadurch wird die Sache interessant: Mir (Windows 7-Nutzer) wurde KB3161664 gestern vormittag vom System zusammen mit den anderen Updates automatisch angeboten und installiert. Inzwischen wird es also regulär zur Verfügung gestellt.

  7. GetWin7 sagt:

    Danke für die Aufklärung, ich dachte ich hätte schon wieder etwas zerschossen. Bei mir lief den ganzen Vormittag svchost abwechselnd mit TrustedInstaller auf 25 % CPU. Mehrfach probiert mit Neustart, nichts wurde installiert, dann manuell und vorbei war der Spuk, KB3161664 wurde auch installiert. Man schaun was am nächsten Patch Day so läuft.

  8. Werbung

  9. sandy sagt:

    Haben eure Systeme denn irgendwann die Updates gefunden, und wenn ja: Liefen sie zügig und gut durch, oder gab es Schwierigkeiten?

  10. Kathi sagt:

    Bei mir haben zwei Updates Probleme verursacht: KB3164033 und KB3164035 sorgen dafür, dass ich keinen Ton mehr habe und scheinen inkompatibel mit dem Realtek-Audio-Treiber zu sein (WIN 7, Service Pack 1, Treiber aktuell). Ich habe sie erstmal deinstalliert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.