Google Nexus: Termine für Ende der Android-Update-Zyklen

Android leidet ja heftig unter der Fragmentierung der verschiedenen Versionen auf den Geräten. Nur Google gibt Käufern seiner Nexus-Geräte eine 3 jährige Garantie für Updates von Android nach dem Verkaufsstart. Hier mal ein paar Informationen und ein kleiner Überblick, ab wann man bei aktuellen Nexus-Geräten mit dem Ende des Update-Zyklus rechnen muss.


Anzeige

Die Android-Fragmentierung

Es ist jetzt bereits mehr als 8 Monate her, seit Android 6.0 Marshmallow veröffentlicht wurde. Aber die Nutzung dieser Betriebssystemversion beläuft sich gerade einmal auf 10,1 % aller Android-Geräte (siehe Marktanteile diverser Android-Versionen im Juni 2016) – das ist nix!

_Android6_2016
(Quelle: Google)

Und nun schickt sich Google an, in den nächsten Monaten Android N ins Rennen zu schicken. Geräte, auf denen diese Android-Version laufen könnte? Weitgehend Fehlanzeige – ich hatte das im Artikel Aus für (HTC) Nexus 9 Tablet & Android Update-Politik und Fenster in Android N thematisiert. Mein Fazit: das Google-Management läuft als Maulheld herum, aber in den Labors wird gefrickelt und geschnitzt. 

Supportende für Updates bei Nexus-Geräten

Google gibt ja monatliche Sicherheits-Updates sowie ggf. auch Updates der Android-Versionen für Nexus-Geräte heraus. Die Garantie für OTA-Updates für Haupt-Android-Versionen läuft 2 Jahre nach dem Erscheinen des Geräts aus. Sicherheits-Updates werden dagegen (ab Android 6) für 3 Jahre ausgeliefert (oder 18 Monate nach dem Verkaufsende des Geräts, siehe und hier, offizielle Google Tabelle hier). Aber wie schaut es für verfügbare Nexus-Geräte aus. Durch Zufall bin ich vor ein paar Tagen bei Android Police auf eine Liste mit den Daten für das Support-Ende von Nexus-Geräten gestoßen.

Nexus-Gerät Ende Update-Garantie Sicherheits-Updates
Nexus 5X September 2017 Q3 2017
Nexus 6P September 2017 Q3 2017
Nexus 9 Oktober 2016 Q3 2017
Nexus 5 Oktober 2015 Q3 2016
Nexus 7 (2013) Juli 2015 Q1 2016 (Nexus 7 2013)
Sommer 2015 (Nexus 7 2012)
Nexus 10 November 2014 Q1 2016
Nexus 4 August 2015 (siehe) Ende 2015

Anmerken muss ich allerdings, dass mein Nexus 7 (2013) bisher Sicherheits-Updates erhalten hat. Slashgear gibt 2015 die in der obigen Tabelle in der letzten Spalte angegebenen Fristen an. Die obige Tabelle sind daher Mindest-Fristen, wo Updates garantiert werden.

Aber die 2 Jahre OTA-Updates sind in meinen Augen ein Witz – und wer sich ein Nexus als Entwicklergerät für die neuesten Android-Versionen zulegen will, kann nur zu den Nexus 5X- und Nexus 6P-Geräten greifen – oder muss auf den erwarteten Nachfolger Nexus-irgendwas-von-Wolkenkuckucksheim warten. 

Meine 2 Cents

Es mag ja sein, dass sich einige Leute alle 2 Jahre ein neues Smartphone oder Tablet holen. Aber viele Geräte könnten locker wesentlich länger laufen. Angesichts der vielfältigen Lücken in Android wären Updates für ältere Android-Versionen und Geräte bitter nötig. Stattdessen schnitzt Google an neuen Android-Versionen, die irgendwann mal 0.01% der Geräte adressieren.


Anzeige

Gerade habe ich ein Android-Buchprojekt abgeschlossen. Ernüchternde Feststellung: Für Apps gibt es zwar alle Nase lang Updates und auch unter Android 5.x werden die Apps auf den gleichen Funktionsumfang wie bei Android 6.x aktualisiert. Aber binnen eines Jahres hat sich die Bedienoberfläche der Google-Apps drastisch verändert. Ständig bist Du auf der Suche “wo ist diese Funktion nun hingewandert” – stoppeln auf höchstem Niveau. Und die Zusammenführung von Android und Chrome OS wird die Sache nicht besser machen.

Mein Fazit: Android befindet sich 8 Jahre nach dem Start im Hinblick auf die Kontinuität der GUI-Konzepte und der Update-Politik immer noch heftig in den Kinderschuhen und Google experimentiert auf Teufel komm raus.

Ich werde mein Nexus 4, das Galaxy S4 und irgendwann das Nexus 7 (2013) auf CyanogenMod umstellen – und mich dann wohl von Googles Stock-Android verabschieden. Denn alle 2 Jahre ein Nexus für mehrere hundert Euro zuzulegen, um die “neueste Android-Version” testen zu können, ist mir definitiv zu aufwändig. 

Ähnliche Artikel:
Marktanteile diverser Android-Versionen im Juni 2016
Aus für (HTC) Nexus 9 Tablet & Android Update-Politik und Fenster in Android N
Android 6.0.1-Update für Samsung S5
Android Juni 2016-Update für Nexus-Geräte


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Android, SmartPhone, Update abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Google Nexus: Termine für Ende der Android-Update-Zyklen


  1. Anzeige
  2. Max Mustermann sagt:

    Und was nun – doch bei Aplle bleiben, die noch ein, zwei, drei Jahre länger Updates anbieten? Cyanognmod ist ja für “normale” Nutzer eher nichts.

    btw: neuer Editor hier?

    • Bei Apple bleiben wird nicht gehen – da ich (bis auf meine zwei iPads) nix von denen hab und auch nicht haben werde. Wie das andere halten, muss jeder selbst entscheiden. Ich habe zwischenzeitlich ein Uralt-Handy reaktiviert – mit dem kannst Du telefonieren – einfach so, brauchst keine Updates und das hält Tage mit dem Akku durch.

      Zum Editor: Ja, ich experimentiere etwas – ist aber noch nicht wirklich befriedigend, was mir die Plugins bieten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.