Windows 10 Insider Preview Build 14376 freigegeben

Gestern Abend hat Microsoft die Build 14376 der Windows 10 Insider Preview für Tester im Fast Ring für Desktop-Systeme und Mobilgeräte freigegeben.


Anzeige

Die Ankündigung findet sich im Windows-Blog von Microsoft. Laut der Ankündigung handelt es sich um ein “Wartungs-Update”, mit fast 1.800 behobenen Fehler. Microsoft gibt folgende Verbesserungen und Fehlerbehebungen an.

  • We’re rolling out an Store update (11606.1001.25) that improves performance and reliability and includes fixes for accessibility as well.
  • Clicking on networks or VPN connections in the network flyout on the taskbar should now launch the network settings page like it should. We also fixed an issue where the network flyout would sometimes only show the network settings link, despite being currently connected to Wi-Fi.
  • For my dev peeps: we fixed the issue causing an error message when you enable Developer Mode due to the necessary package needed from Windows Update not being published appropriately. Go forth and create!
  • We have updated Narrator to now support using physical volume buttons to adjust the volume while Narrator is in Scan Mode. We also fixed an issue that could result in Narrator crashing when arrowing through list entries.
  • We have updated Windows Hello on the Lock screen to not repeat the name of the person logging in, when it is already displayed on the screen.
  • We have fixed an issue where you might be unable to type in some UWP apps. We also fixed an issue resulting in certain Polish characters being duplicated when typed into UWP apps.
  • We fixed an issue where the Lock screen background might not be displayed correctly.
  • We fixed an issue where your password would revert be being hidden if you tried to edit it while holding the reveal button.
  • We fixed an issue where the search dropdown in the Settings app could end up displaying above the search box instead of below it. We also fixed an issue where the “For developers” settings page would be blank while checking for an optional package, and an issue resulting in no handwriting, speech and other optional components being listed for languages that do support them.
  • We fixed an issue that could result in not being able to turn on “set time zone automatically”.
  • We fixed an issue where the icons in some Start menu tiles could appear zoomed in, for example Alarms & Clock app or Calculator app.
  • We have improved the consistency in scrolling and zooming speeds between monitors when using a precision touchpad on a multiple-monitor setup.
  • We fixed an issue that could result in Explorer.exe crashing after receiving a notification from Microsoft Edge.
  • We fixed an issue where the caret might jump to the beginning of the line, rather than maintaining current y axis position when using the up and down arrow keys in a textbox in Microsoft Edge.
  • We fixed an issue resulting in an authentication error when launching mstsc.exe from an elevated Command Prompt.

Besonders das Store-App-Update dürfte einige Tester freuen – bei mir stürzt der Store regelmäßig ab. Auch sonst hat man einige nervige Fehler angeblich gefixt – aber es ist nur noch einen Monate Zeit, um mit dem Anniversary Update life zu gehen – wann immer das kommen mag. Microsoft gibt an, dass für den PC-Bereich bisher keine Probleme mit der PC-Build bekannt seien.

Messaging everywhere kommt nicht im Anniversary Update

Ich habe es (wegen für mich fehlender Relevanz) nicht im Blog thematisiert, aber kürzlich ging die Meldung im Web um, dass Microsoft in Windows 10 eine Benachrichtigung über alle Geräte, bekannt als “Messaging everywhere” einführen werde. Man sollte Textnachrichten in Windows 10 (Desktop und Windows Phone) senden und empfangen können. Das Feature wurde aber für die Anniversary Build gekippt, weil das Feedback der Insider wohl nicht so positiv war. Microsoft will die Funktion nun in Skype integrieren.

Ähnliche Artikel:
Windows 10: Insider Preview Build 14372 im Fast Ring
Windows 10 Insider Preview Build 14372 im Slow Ring


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Windows 10 abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Windows 10 Insider Preview Build 14376 freigegeben

  1. Pingback: Diskussion: Windows Insider Preview 14376 , Installation, Features, Gedankenaustausch

  2. Paul Kröher sagt:

    Update problemlos gelaufen.
    Die Fehler waren bei mir nicht auffällig geworden.

    • Paul: Danke für die Rückmeldung. Meine Erfahrung ist gemischt – funktioniert hat alles. Das Update wurde sofort gefunden und zügig geladen.

      Ich habe es die Nacht downloaden lassen und bin schlafen gegangen. Heute Morgen die Installation angestoßen, ausgiebig frühstücken gegangen und musste feststellen, dass die Testmaschine immer noch am Update war. Danach die Aktualisierung des Benutzerkontos durchführen lassen. Ist schon arg zäh, jemand, der mal schnell was am Rechner arbeiten will, dürfte verzweifeln. Aber Insider Previews nimmt man ja nicht zum Arbeiten.

  3. Werbung

  4. Anonymous sagt:

    Keine Ahnung was bei mir geupdated hat denke mal das Update aber mein System läuft seit heute scheiße sämtliche autstart programme starten nicht mehr alles krüpel mäßig langsam ich kack ab!!!! Was ist das für ein scheiß -____-“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.