Dollar Shave Club und die IT

Heute noch ein kurzer sonntäglicher Kurzbeitrag zum Thema Rasierer, in Verbindung mit IT. Es geht um das US-Unternehmen Dollar Shave Club, welches vom Startup zu einer Firma mutierte, wo 45 Ingenieure die IT bereitstellen.


Anzeige

Normalerweise hätte ich von der Story hier bei ZDNet.com keine Notiz genommen. Es geht dabei um den Dollar Shave Club, der 2012 gestartet ist, um den Markt der Rasierklingen aufzumischen. Aber ich hatte drüben im 50+-Blog den Beitrag "Krieg" der Rasierer: Gillette gegen Dollar Shave Club …, der sich mit den Duellen zwischen den Rasierklingenherstellern Gillette, Wilkinson und eben diesem Dollar Shave Club befasst.

Nach dem Start 2012 ging die Story von Dollar Shave Club viral und eben mal ein paar Rasierer in der Garage einpacken und verschicken war damit passé. Das Unternehmen arbeitet mit einem Abo-Modell für Rasierklingen, was so erfolgreich ist, dass Branchenführer Gillette mit einem ähnlichen Angebot nachgezogen hat.

Viele Webseiten des Unternehmens basieren auf der e-Commerce-Plattform Magento. Aber diese Plattform kann viele Aufgaben wie Rechnungsstellung bei Abos nicht gemäß den Anforderungen des Dollar Shave Club abwickeln. Um die Logistik hinter dem Ganzen zu stemmen, hat ein Team aus 45 Ingenieuren deshalb eine Inhouse-Lösung entwickelt. Diese Entwicklung einer eigenen e-Commerce-Plattform dauerte 3 Monate. Dann stand das Gundgerüst. Zwischenzeitlich schraubt das Ingenieurteam fast 4 Jahre an diesem Projekt. Bei Interesse könnt ihr hier bei ZDNet.com die Details (in Englisch) nachlesen.

Übrigens, in Deutschland kann man günstige Rasierer im Abo-Modell von Mornin Glory beziehen. Ich habe das im Artikel Günstige Nassrasierer von Mornin Glory thematisiert. Sind alles keine Werbebeiträge, dann davon habe ich keinen Cent. Aber nun ist der Bart endgültig ab – schönen Sonntag.


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit Allgemein verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Dollar Shave Club und die IT

  1. Viel zu teuer ich hab einen Langhaar Rasierer und laufe in der regel mit einem 3 Tage Bart umher, wenn ichs mal glatt haben will benutze Medezinische Einmal Rasierer 100 Stk. zwei Klingen 7,95 was willste da noch mehr sparen.

  2. Thomas Bauer sagt:

    Kann mir jemand sagen ob es qualitativ einen Unterschied zwischen den ShaveLAV und den Morning Glory Klingen gibt? Solange man sich täglich rasiert mag das einigermaßen funktionieren. Einen 2-oder 3 Tage Bart möchte ich eigentlich nur mir Gillette rasieren. Die Gillette Fusion 5 Klingen halten locker eine Woche ehe der Gleitstreifen sich abnützt. Was nutzen da Billigklingen die ich alle 3 Tage wechseln muss und dafür die Hälfte kosten. Angeblich sind alle diese Klingen von einen US Hersteller. Die Balea Klingen sollen angeblich baugleich sein und sogar die Steckverbindung soll angeblich paßen. Preislich tobt das ganze dann noch "Balea" da ja im DM keine Versandkosten anfallen. Wie gesagt laut anderer Rezessionen sollen die Klingen baugleich sein.

    • Thomas Bauer sagt:

      Ich lese gerne Kunden Rezissionen. Darum empfehle ich das zu den Klingen beim Amazon zu tun. Zu den vernichtenden Urteil erfährt man nebenbei das die Klingen zu Balaea baugleich und steckompatibel sind.

  3. Nette Ergänzung zum OT: Tom Koenig hat in Spiegel Online das Thema Nassrasierer und die Preise der Klingen aufbereitet.

    Nassrasierer: Mit dem Bartstoppelertrag gegen die Preisverwirrung

    • Thomas Bauer sagt:

      Mein grundsätzliches Rasurproblem ist mehr ungelöst denn je. Ich wünschte mein Vater hätte mir das Rasieren mit einen Messer gelehrt. Das zieht man über ein Leder scharf. Das ist eine Anschaffung fürs Leben und ich Weichei hampel mit Gillette Klingen durchs Leben.

Schreibe einen Kommentar zu Thomas Bauer Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.