Windows 10 Anniversary Update: Aus für StarMoney 9?

Nutzer von StarMoney 9.0, die dieses unter Windows 10 verwenden, müsssollten (laut Entwickler) jetzt reagieren. Ab dem 2. August 2016 wird diese Version des Finanzprogramms vermutlich nicht mehr laufen.


Anzeige

Blog-Leser Toni P. hat mich auf diesen Umstand hingewiesen (ich nutze die Software nicht). Er setzt noch die ältere StarMoney 9.0-Software ein – aktuell ist StarMoney 10. In einer Mail werden Kunden auf das Problem hingewiesen.

StarMoney 9

Die Pflege für StarMoney 9.0 wurde laut obiger Mitteilung am 31.03.2016 eingestellt und es werden für StarMoney 9.0 keine weiteren technischen Anpassungen mehr bereitgestellt. Aus diesem Grund wird StarMoney 9.0 unter Windows 10 bald nicht mehr funktionieren – wie der Entwickler schreibt. Nämlich dann, wenn Microsoft ab dem 2. August 2016 mit der Auslieferung des Anniversary Update beginnt.

Die Entwickler empfehlen den Kunden auf StarMoney 10 zu wechseln. Diese Version kostet einmalig 32,90 Euro oder kann für 2,79 Euro monatlich gemietet werden.

Ob das eine Finte ist oder einen technischen Background hat, kann ich nicht sagen – eine ungute Entwicklung ist es imho schon.

Update: Beachtet den Leser-Kommentar, der mein Bauchgefühl implizit bestätigt. Also erst einmal abwarten, bis das Anniversary Update von Windows 10 da ist und dann schauen, ob StarMoney 9 noch funktioniert. Wer Windows 10 Build 14393 als Insider Preview installiert hat, kann das Ganze ja schon mal vorab testen. Bis zum 2. August 2016 wird Microsoft nur ein Zero Day Patch (siehe den deskmodder.de-Beitrag) nachliefern.

Ähnliche Artikel:
Starmoney wirft den Fehler 0xC000000D
VR-Bank: Banking-Software funktioniert nicht mehr (Err 9999)
Defender-Update KB 2976536 blockiert Banking-Software


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Update, Windows 10 abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Windows 10 Anniversary Update: Aus für StarMoney 9?


  1. Anzeige
  2. Sepp Meier sagt:

    Hallo,
    es gibt in meinen Augen keinen technischen Grund, warum SM9 ab dem 2. August nicht mehr laufen kann:
    Das aktuelle Build 14393 “ist” identisch mit dem Anniversary Update und SM9 läuft trotzdem einwandfrei.
    Auch der beliebte Hinweis auf die dann nicht mehr funktionierenden Bank-Zertifikate passt diesmal nicht, da SM9 auf Win7, Win8 und den bisherigen Builds ja weiter laufen wird.

    Der einzige Grund ist daher, unbedingt SM10 verkaufen zu wollen.

    • @Sepp: Danke für den Hinweis – Du bestätigst mein Bauchgefühl – nur wollte ich mir dafür keine SM 9 auf ein Testsystem zerren. Hat der Blog-Beitrag also seine Schuldigkeit getan. Ich habe ein paar Infos nachgetragen.

    • Ulrich Lamprecht sagt:

      StarFinance bietet regelmäßig alle zwei Jahre “Updates” seiner Produkte zu Preisen an, die dem Neuerwerb nahe kommen. Regelmäßig wird keine der seit zehn Jahren bestehenden Unzulänglichkeiten der Programme angegangen, im wesentlich findet man nur neue Schnittstellen zu Dingen die man nicht braucht … aber tatsächlich funktionieren einige Dinge jetzt fast wie versprochen.

      Starfinance sagt immer, die alte Version würde weiterlaufen, aber….

      Es ist schon eine Neppfirma, denke ich

  3. Sepp Meier sagt:

    Das heutige “Kumulatives Update für Windows 10 Version 1607 für x64-basierte Systeme (KB3176925)” für Insider hebt Win10 auf 14393.3 und damit ist Win10 nun endgültig Windows 10 1607 (Anniversary Update).

    Wie zu erwarten startet SM9 vorerst immer noch, bis vielleicht StarMoney aus reiner Geldgier den Start irgendwie (bei der Dialoginitialisierung?) unterbindet.

  4. Anzeige

  5. Alex Winzer sagt:

    Ich habe seit heute – wohl schon die finale – Version Win10 14393. StarMoney 9 läuft nicht mehr. Ich erhalte mit den originalen Dateien die Meldung “Fehler beim Starten von StarMoney:- 1073741790 (0xC0000022)”. Wenn ich die Dateien von diesem Link [1] benutze, klappt es leider trotzdem nicht.
    StarMoney ist damit nicht mehr nutzbar.

    Ich überlege ernsthaft, ob ich bei diesem Verhalten bei der Software bleiben oder mich langsam nach Alternativen umsehen sollte.

    [1] https://www.deskmodder.de/blog/2016/05/08/starmoney-9-und-10-unter-windows-10-1607-build-14332-installieren/

  6. Fritz Mohr sagt:

    Schon seit vielen Jahren ärgert mich die Update-Politik von Starmoney. Das ist reiner Nepp. Trotzdem habe ich schon viele Versionen kostenpflichtig upgedatet, da mich die Software überzeugt hat.
    Keines dieser Updates hat Änderungen beinhaltet, die ich wirklich gebraucht hätte. Starmoney will nur eine neue Version verkaufen oder den Umstieg auf das Abosystem erzwingen.
    Nach dem Anniversary Update von Windows 10 lässt sich das Programm nicht mehr starten. Es sage mir keiner, dass dies unüberwindbare technische oder Sicherheitsgründe habe. Mit anderen Programmen war der Umstieg auf Windows 10 kein wirkliches Problem.
    Jetzt ist endgültig Schluss. Ich verzichte auf Starmoney und nehme dabei in Kauf, dass andere Lösungen nicht ganz so bequem sind.
    So verliert man einen langjährigen Kunden. Hoffentlich folgen mir viele andere.

  7. Waschtrommel76 sagt:

    Ich schließe mich Fritz Mohr an.

    Man stelle sich vor, die Bundesregierung würde ungefragt einige Verkehrsschilder ändern und alle Porsche dieser Welt würden spontan den Dienst quittieren.
    Porsche verweist schulterzuckend auf den abgelaufenen Produktsupport und empfiehlt den Kauf des aktuellen Modells.
    An den Inhalt von Handschuhfach und Kofferraum kommen Sie übrigens nur, wenn sie sich einen neuen Porsche kaufen.

    Was würden Sie tun?

    Starmoney war sehr bequem für mich, ich habe es sicher 10 Jahre lang genutzt, um meine privaten sowie ein kleines gewerbliches Konto zu verwalten.
    Doch regelmäßig waren kostenpflichtige Updates fällig, die jedoch keinen erkennbaren Mehrwert für mich hatten. Allein die Bequemlichkeit, den Datenstamm weiterverwenden zu können, hat mich von Alternativen abgehalten.

    In der Vergangenheit wurden gern Änderungen im Geldverkehr zum Anlass genommen, um Updates zwingend vorzuschreiben.
    Ich erinnere an die IBAN-Umstellung, die prinzipiell schon jahrelang implementiert war, nämlich für Auslands-Überweisungen.
    Diesmal schiebt man den schwarzen Peter eben dem Betriebssystem zu, das sich zu allem Überfluss noch nicht mal geändert hat. Nein, lediglich ein ungefragt eingespieltes Update von Microsoft soll nun boshafterweise die Funktion meiner Premium-Banking-Software vereiteln.

    Mit Microsofts Anniversary-Update hat SM9 auch bei mir den Dienst eingestellt, leider existieren offenbar weder Patches von Starmoney noch vielversprechende Lösungsansätze von der Community. Zum Glück war ich gewarnt und habe meinen Datenbestand exportiert.

    Im direkten Vergleich mit dem Online-Banking der Sparkasse bietet mir SM keinen Mehrwert mehr, der die regelmäßigen Kosten rechtfertigen würde.

    Dem meuternden Pöbel möchte ich entgegnen, dass ich eine Software ohne Verfallsdatum gekauft habe. Kein Abo, keine Laufzeit. Ich erwarte keine neuen Features, sondern lediglich die grundsätzliche Funktion des (nicht mal besonders günstigen) Produkts.

    Ich ziehe meine Konsequenzen und verzichte künftig auf StarMoney.

  8. ralf r sagt:

    Das ist für mich ganz schlechter Kundendienst einfach den Support für 9.0 einzustellen …
    Nur Weil was neues verkaufen will …?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.