Cyanogen Inc entlässt Android-Entwickler, Fokus auf Apps

Unschöne Botschaft für die Betroffenen: Die Cyanogen Inc. entlässt wohl seine 30 Entwickler, die im Bereich Android an CyanogenOS und am CyanogenMod-ROM arbeiten.


Anzeige

CyanogenMod ist ja ein OpenSource-Projekt, welches auf Basis des Android Open Source Code (AOSP) ein alternatives ROM für viele Geräte erstellt. Cyanogen Inc. ist ein Startup, welches von Steve Kondik 2012 gegründet wurde (siehe). Die Firma entwickelte CyanogenOS als kommerziellen Ansatz für bestimmte OEMs und hatte z.Z. 136 Mitarbeiter. Zeitweise wurde von Microsoft sogar Geld in die Firma gepumpt, um eigene Apps auf CyanogenOS zu bringen (Cortana hält in CyanogenOS Einzug).

Nun sind nach diesem AndroidPolice-Artikel wohl 30 Mitarbeiter (20 % der Belegschaft) gekündigt worden. Es handelt sich im Wesentlichen um Entwickler, in an den Android-Alternativen CyanogenMod (und wohl CyanogenOS) gearbeitet haben. Man will sich künftig auf Apps konzentrieren. Scheinbar hat da jemand die Reißleine gezogen.

Bei heise.de interpretiert man das so, dass sich die Cyanogen Inc. von CyanogenOS verabschiedet. Für Nutzer von CyanogenMod-ROMs ändert sich aktuell wenig, da dessen Entwicklung von der OpenSource-Community getragen wird. Allerdings wird diese Entlassungswelle natürlich auch auf die Community zurückschlagen, da diese nicht mehr auf die Zuarbeit der Cyanogen Inc. Entwickler zugreifen kann.


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Android abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (SEO-Posts/SPAM lösche ich). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.