Surface Pro 3 Akku-Problem – Fix per Software?

[English]Einige Besitzer eines Microsoft Surface Pro 3 berichten von Problemen mit den Akkus des Geräts. Diese verlieren plötzlich massiv an Kapazität – leider nach Ablauf der Gewährleistungsfrist. Nun gibt es eine Stellungnahme von Microsoft, die auf “Software-Probleme” und einen möglichen Fix in der Zukunft hindeuten.


Anzeige

Letzte Woche hatte ich über das Akku-Problem im Blog berichtet (siehe Abrupter Akku-Tod nach Garantieende beim Surface Pro 3?). Hier der Auszug aus dem Batteriereport, der das Problem zeigt.

Bei Microsoft Answers gibt es einen längeren englischsprachigen Thread, der das Thema behandelt und in dem viele Betroffene aufgeschlagen sind. Einige deutsche Benutzer hatten sich bei mir gemeldet und bestätigt, dass sie auch betroffen seien. Nun hat Microsoft Mitarbeiter Greg folgendes Statement im verlinkten Thread veröffentlicht.

Er schreibt, dass das nur auf wenige Geräte begrenzt sei. Auf Grund eigener Untersuchungen geht Microsoft davon aus, dass es nicht an den Akku-Zellen liegt, sondern durch Software adressiert werden kann. Bleibt zu hoffen, dass bald ein Fix herausgegeben wird. Die Tablet Entwicklung scheint ein schwieriges Feld zu sein, wenn ich sehe, wie viele Fixes Microsoft für die diversen Surface-Modelle herausgibt, um gravierende Probleme zu beheben.

Ähnliche Artikel:
Abrupter Akku-Tod nach Garantieende beim Surface Pro 3?
Windows Hello Schuld am leergesaugten Surface-Akku?
Surface Books saugen Akku leer
Windows 10 und der Batteriereport Bug …
HP-Notebook-Akkutausch, MacBook Pro-Disk-Kabelprobleme
Auch Surface 3 bekommt Juli 2016 Firmware-Update
Firmware-Update für Surface Book und Surface Pro 4
Firmware-Update für das Surface Pro 3 (Juli 2016)


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Surface abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Surface Pro 3 Akku-Problem – Fix per Software?


  1. Anzeige
  2. Tim sagt:

    “Die Tablet Entwicklung scheint ein schwieriges Feld zu sein”

    …ist es dem Artikel nach nicht eher die Softwareentwicklung, mit der Microsoft scheinbar immer mehr Probleme hat?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (SEO-Posts/SPAM lösche ich). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.