Windows-Update KB3161102 entfernt Windows Journal

Windows UpdateAm 28. Juli 2016 hat Microsoft ein optionales Update KB3161102 für Windows 7 SP1 und Windows 8.1 freigegeben. Hier ein paar Informationen, was dahinter steckt.


Anzeige

Über das anstehende Update wurde ich per Mail von Sandra H. informiert, die das Update auf Windows 7 SP1 und Windows 8.1 erhalten hat (vielen Dank). Auf meinem Windows 7 SP1-Produktivsystem musste ich erst nach Updates suchen lassen, damit das Paket angezeigt wurde.

Was steckt hinter Update KB3161102?

Bei diesem optionalen Update handelt es wieder um einen typischen “Microsoft-Schlenker”. KB3161102 trägt den Titel “Update for Windows Journal component removal” – also ein Update, um das Windows Journal zu entfernen. Diese Anwendung wurde erstmals in Windows XP Tablet PC Edition eingeführt und gehört imho zu den am wohl am wenigsten genutzten Programmen.

Ich habe es nur aufgerufen, wenn ich das Tool in meinen Windows-Büchern beschrieben oder hier im Blog über Probleme einen Artikel verfasst habe. Falls ihr euch die Frage stellt, warum das Update nun gerade Ende Juli 2016 ausgerollte wird, habe ich auch eine Antwort. Im Blog-Beitrag Windows 10 Version 1607: Tschüss Windows Journal hatte ich berichtet, dass das Windows Journal in Windows 10, Version 1607 verschwindet. Diese Windows 10 Build ist das am 2. August 2016 ausgerollte Anniversary Update.

Der Grund für diese Entscheidung ist u.a., dass das Windows Journal bzw. das von der Anwendung verwendet Journal Note File (JNT) häufiger Ursache für Sicherheitslücken war. Daher soll das Windows Journal aus allen unterstützten Windows-Versionen entfernt werden. Dazu rollt Microsoft das optionale Update KB3161102 für Windows 8.1 Enterprise, Windows 8.1 Pro, Windows 8.1 und Windows 7 Service Pack 1 aus. Bei Windows 8.1 muss das April 2014 update rollup for Windows RT 8.1, Windows 8.1, and Windows Server 2012 R2 (2919355) installiert sein. Windows 7 Embedded wird dagegen nicht unterstützt.

Das Update wird per Windows Update oder über das Microsoft Download-Center bereitgestellt. Obwohl es sich nur um ein optionales Update handelt, empfiehlt Microsoft dessen Installation. Aus Sicherheitsgründen, um das Windows Journal loszuwerden, sollte der Empfehlung Folge geleistet werden.

Ich brauche Ersatz

Wer die Funktion des Windows Journals vermisst, dem empfiehlt Microsoft die Verwendung von Microsoft OneNote. Microsoft OneNote lässt sich kostenfrei von der Webseite www.onenote.com für die unterstützten Windows-Versionen herunterladen.

Anmerkung: Einerseits ist der Funktionsumfang von OneNote deutlich breiter als der des Windows Journals. Was mir aber aufstößt, ist die Cloud-Anbindung von OneNote. Ohne Internetverbindung und OneDrive geht da wenig (es sei denn, man verwendet das in Microsoft Office enthaltene, kostenpflichtige, Pendant).

Ich bin auf die Journalfunktion angewiesen

In Firmen mag es Lösungen geben, die auf das Windows Journal aufsetzen. Dann besteht das Risiko, dass Anwendungen mit Abhängigkeiten vom Windows Journal nicht mehr funktionieren. Für diese Fälle bietet Microsoft eine installierbare Version der Windows Journal-Anwendung unter KB3162655 (Windows Journal Application Beta Refresh for Windows) zum Download an. Installiert man diese neue Windows Journal-Anwendung, steht das Windows Journal wieder zur Verfügung. Die neue Anwendung zeigt bei jedem Öffnen des Windows Journals eine Sicherheitsbenachrichtigung. Zudem wird der Journal Note Writer, eine Druckertreiber, komplett entfernt und nicht ersetzt. Weitere Infos sind KB3161102 zu entnehmen.


Anzeige

Ähnliche Artikel:
Windows 7 SP1/Server 2008 R2 SP1 Update KB3172605
Windows 8.1 Juli Update Rollup KB3172614
Windows 10 Version 1607: Tschüss Windows Journal
Windows 8: Drucken von Journalnotizen funktioniert nicht


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Update, Windows 7, Windows 8.1 abgelegt und mit Update KB3161102, Windows 7, Windows 8.1 verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

18 Antworten zu Windows-Update KB3161102 entfernt Windows Journal

  1. deo sagt:

    Danke für die Info. Windows Journal kann dann weg.

  2. sandy sagt:

    Vielen lieben Dank auch von mir!

  3. Holger K. sagt:

    Es ist das erste Mal, dass ich mitbekomme bzw. registriert habe, dass Microsoft indirekt eingesteht, dass sie ein Dateiformat geschaffen haben, dessen Hang zu Sicherheitslücken (Zitat: „has been demonstrated to be susceptible to many security exploits“) sie nicht unter Kontrolle bekommen. Vermutlich handelt es sich um einen Designfehler, den man nicht einfach durch Nachbessern in den Griff bekommt. Könnte Anlass zu Hoffnung geben in der Zukunft.

    Wenn nur Adobe mit Flash Player oder Oracle mit Java SE auch solch ein Statement abgeben würden. Aber da hängt anscheinend noch zu viel dran. Das Windows Journal hat eben eine wesentlich geringere Nutzungsdichte als die beiden vorher genannten Produkte.

  4. Lumpi Kaczmarek III sagt:

    Vielen Dank! :-)

    Musste das Journal auf dem Rechner suchen: Merkwürdigerweise wurde es erst am 10. Mai dieses Jahres installiert. Oder erneuert, das entzieht sich meiner Kenntnis.

    Es juckt mich zwar in der Maushand, den ganzen Ordner per Hand zu löschen…
    Aber die Neugierde siegt! Den Patch anwenden – und schauen was passiert und/oder übrigbleibt! :D

  5. Dieter Schmitz sagt:

    Wer unter

    Systemsteuerung > Programme > Programme und Funktionen > Windows-Funktionen aktivieren oder deaktivieren

    den Punkt Tablet PC-Konfiguration abgewählt hat, sollte das Programm gar nicht auf dem PC haben.

    • Es ist dann nicht mehr aktiv, aber weiterhin auf dem System vorhanden. Der Patch entfernt das Journal dagegen.

      • Dekre sagt:

        Frage lieber Herr Born,
        # Wenn man das Ding nicht nutzt, dürfte es auch doch keinen Angriff bieten?
        # Oder, wenn man die Tablet-Funktion auf dem PC immer deaktiviert hat, so dürfte es doch auch keinen Angriff bieten?

        Das Ganze unabhängig davon, dass man die Funktion bei einem reinen Stand-PC ohne Stift sowieso nicht nutzt bzw. auch viele auch nicht aktiv haben.

        • Kann ich nicht abschließend beantworten – da ich nicht weiß, welche Abhängigkeiten im System bestehen. Das Feature aktivieren/deaktivieren setzt imho nur Registrierungseinträge, um die Komponenten einzubinden. Entfernen ist der sauberere Ansatz.

          • Dekre sagt:

            Ich habe jetzt die Tablet-Funktion deaktiviert, danach kommt PC-Neustart und das Patch wird nicht mehr angezeigt. Bei anderen PCs sind die Tablet-Funktionen erst gar nicht aktiviert und das Patch kommt auch nicht.

  6. Georg sagt:

    Bei meinen 3 Rechnern mit Win 7 SP1 Ultimate x64 wird das Update nicht angezeigt. Nach dem manuellen Download bricht die Installation mit der Meldung „Das Update ist nicht für Ihrem Computer geeignet.“ ab.

    • Dekre sagt:

      Das liegt wohl daran, dass die Tablet-Funktion, wie von @Dieter Schmitz (oben) beschrieben, nicht aktiviert ist.

      • Georg sagt:

        Richtig vermutet! Die Einstellung werde ich aber trotzdem nicht ändern, beim aktuell installierten Betriebssystem bleiben und die weitere Entwicklung von Win 10 bis 2020 beobachten. Evtl. findet sich dann eine Alternative.

  7. Steffen sagt:

    Guten Tag!
    Auf meinem PC wurde dieses Update ebenfalls angeboten. Nutze Win7 Ultimate SP1.
    Da ich seit langem skeptisch gegenüber Windows-Updates bin, habe ich nach Informationen zu diesem Update gesucht und bin wieder mal hier angekommen.
    Deshalb herzlichen Dank für diesen Blog!

    Ich hatte auch die Idee, unter den Windows-Funktionen nachzuschauen und habe dort die Notiz-Funktion deaktiviert. Danach war das Update-Angebot verschwunden und bei der Überprüfung der Registry mittels des CCleaners, standen da eine Menge Fehler aufgelistet, meist ungültige Firewallregeln. Diese habe ich gesichert und dann die Fehler behoben.
    Also scheint es zu reichen, wenn die Funktion gar nicht erst aktiviert wird,
    denn sonst würde doch das Update weiter bereitgestellt werden.

    Schönes Wochenende Euch allen :)

  8. GamerGuy sagt:

    :-) Vielen lieben Dank für den Hinweis auf dieses Update , Herr Born !

  9. Nobody sagt:

    Eben habe ich das Deinstallations-Update manuell heruntergeladen und ausgeführt. Bei einer nachfolgenden Suche nach „Journal“ in Windows 7 wurden 13 Ordner und 192 Dateien gefunden. Nach einer sauberen Entfernung schaut das eher nicht aus.

  10. S. Jorge sagt:

    Hi Günter o. Martha
    …bin da eben auf was geniales gestossen.
    Musste W7-64 neu installieren.
    Unter den Updates war auch KB3170735 und KB3161102
    Hat man KB3161102 vor KB3170735 installiert, so war
    KB3170735 aus der Windows Updateliste verschwunden – soweit OK.
    Schaltet man nun unter Windows-Funktionen aktivieren oder deaktivieren
    die Tablet PC- Komponenten ab, durch Haken wegnehmen, so verschwindet
    auch KB3161102 aus der Windows Update Liste – Optionale Updates, weil ja nun
    Journal auch aus/deaktiviert ist. Die Dateien sind natuerlich noch alle vorhanden, die kann KB3161102 auch nicht entfernen, so ist dies die einfachste Loesung.
    Gruss Jorge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.