Keine Lust auf Edge und Bing? So kriegen sie euch …

Keine Ahnung, ob heute der 1. April ist – aber ich weiß, dass Microsofts Edge-Browser und Bing als Suchmaschine Exotenschutz genießen. Das will Microsoft jetzt irgendwie ändern.


Anzeige

Normalerweise hätte ich gesagt: So was macht man, indem man Leute mit überragenden technischen Leistungen überzeugt. Microsoft geht scheinbar einen anderen Weg, wenn man dem Artikel Microsoft Wants To Pay You To Use Windows 10 Edge Browser And Bing glauben kann. Demnach will Microsoft Kunden irgendwie “bezahlen”, wenn die Edge und Bing suchen. Klingt kompliziert: Die Leute bekommen Punkte, wenn sie das Zeugs nutzen. Und die Punkte kann man dann irgendwie in Voucher oder Credits umtauschen, die dann für Amazon oder Starbucks gelten. Oder eben für Einkäufe im Microsoft Store. Ok, klingt abgedreht, ist abgedreht und gilt wohl nur für die USA. Und irgendwie erinnert mich an das japanische Pachinko – ein Höllenlärm und am Ende des Tages hast Du nix, außer viel Zeit und Geld verloren.


Anzeige

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Responses to Keine Lust auf Edge und Bing? So kriegen sie euch …

  1. Julia sagt:

    Ja, ich hatte das schon vor paar Tagen gelesen: http://www.computerworld.com/article/3108800/web-browsers/microsofts-new-plan-to-save-edge-reward-points.html
    Was soll man dazu noch sagen…
    Mann o mann o mann…
    MSFT scheint auch wirklich vor nix mehr zurückzuschrecken.

  2. Ingo sagt:

    Bing Rewards gibts aber schon einige Jahre – allerdings immer nur in den USA. Und an Letzterem wird sich wohl auch weiter nichts ändern.

  3. deo sagt:

    Das macht sich aber erst richtig bezahlt, wenn man dabei glücklich ist. So soll MS die Webcam für die Glücklichkeitsrate einsetzen, in die der Benutzer lächelt.
    Da muss nur noch ein “unbedeutendes” Malheur beseitigt werden.
    siehe https://www.borncity.com/blog/2016/08/20/windows-10-anniversary-update-webcam-unbrauchbar/

    In diesem Sinne, wünsche ich ein glückliches Wochenende.

  4. Nobody sagt:

    “Die Leute bekommen Punkte, wenn sie das Zeugs nutzen.”
    Oh ja, endlich gibt´s ordentlich was auf´s Payback Konto. ?

  5. Werbung

  6. Al CiD sagt:

    Ist das als “Schmerzensgeld” gedacht?

  7. Ja ja so ähnlich wie es die Punkte für Windows 10 Installationen gab und dann sollte ich mir irgendwas aus dem Microsoft Store aussuchen und es gab 75,-€ Preisnachlass.
    Hab mir dann, nach Rücksprache ein Spiel aus den Store geholt.

    Man sollte mal Microsoft die Zusätzliche Arbeit für missglückte Updates und Upgrades in Rechnung stellen. Vielleicht kommen sie dann mal auf den Trichter den Scheiß den sie verursachen vorher genauer zu Prüfen und zu testen, muss ich schließlich auch machen wenn ich für meine Arbeit bezahlt werden möchte.

    Microsoft kann sich seinen Edge und Bing in die Haare Schmieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.