Samsung Galaxy Note 7: Schwächelt das Gorilla Glas 5?

Kratzer auf Smartphone-Displays sind ein Ärgernis für Benutzer. Neben Displayschutzfolien (uncool) sollen Beschichtungen aus Gornings Gorilla Glas 5 Widerstand leisten. Samsungs Galaxy Note 7 Smartphone kommt mit Gorilla Glas 5 als Displaybeschichtung. Nun schaut es so aus, als ob das Gorilla Glas 5 nicht so kratzfest ist, wie erwartet.


Anzeige

Hintergrund: Eine Härteprüfung

Bei Härteprüfungen werden Gegenstände mit definierten Spitzen traktiert. Im Studium musste ich mich in Seminaren mit der Brinell-Härteprüfung (sowie dem Domke) und ähnlichem an Metallen auseinandersetzen. Hat dazu geführt, dass ich mich in das dem Thema Programmieren geflüchtet habe (war einer der Schwerpunkte, die man auch wählen konnte). In der Geologie bzw. für Mineralien gibt es dagegen den Mohsschen Härtetest bzw. eine Ritzskala seit 1822. Basiert darauf, dass man mit weichen Stoffen nichts hartes ritzen kann.

Quelle: YouTube

Bei AndroidAuthority beschreibt man hier einen Härtetest am Corning Glas 5 des Samsung Galaxy Note 7, siehe auch das obige Video (ein deutschsprachiger Excerpt findet sich hier). Dazu wurde das Display mit Spitzen unterschiedlicher Härte traktiert.


(Quelle: AndroidAuthority)

Eigentlich sollte eine Corning Glass-Beschichtung von 5 – 6 auf der Mohsschen-Härteskala erreichen. War bei Geräten mit Gorilla Glas 4 wohl auch so. Überraschendes Ergebnis: Das Gorilla Glas 5-beschichtete Display des Samsung Galaxy Note 7 hat nur eine Moh-Härte von 3.

Von Corning gibt es die Aussage, dass der vom YouTuber durchgeführte Test nicht den kontrollierten Industriebedingungen entspreche. Möglicherweise wurde die Corning Glass-Beschichtung abgekratzt. Das ist alles nachvollziehbar, für Corning sind Industrietests in kontrollierten Umgebungen ausschlaggebend und für die Werbeaussagen relevant. Als Nutzer eines Samsung Galaxy Note 7 wäre es in meinen Augen aber doof, wenn sich die Kratzfestigkeit des Galaxy Note 7 als schlechter im Vergleich zu älteren Modellen erweisen sollte. Oder wie seht ihr das?

Ähnliche Artikel:
Samsung Galaxy S4: Display-Risse als Problem?
Samsung Smartphone mit biegbarem Display kommt


Anzeige

Dieser Beitrag wurde unter SmartPhone, Test abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Samsung Galaxy Note 7: Schwächelt das Gorilla Glas 5?


  1. Anzeige
  2. Andreas K. sagt:

    Ein “Versionssprung” von Gorilla Glas 4 auf 5 muß ja nicht unbedingt eine Produktverbesserung mit sich bringen. Eventuell fließen hauptsächlich nur Kosten- und Testoptimierungen in eine neue Version. Ich habe gelesen, der Falltest wurde verbessert, von 1m (GG4) auf 1,6m (GG5).

  3. Dieter Schmitz sagt:

    “Das Gorilla Glas 5-beschichtete Display des Samsung Galaxy Note 7 hat nur eine Moh-Härte (sic) von 3.”

    Ernsthaft? Dann hätte man die Käufer ziemlich verarscht…

    Laut dem Wikipedia-Eintrag ist “Gorilla Glass (…) etwa zwei- bis dreimal kratzfester sein als herkömmliches Glas”.

    Herkömmliches Glas liegt auf der Mohsschen Härteskala bei 5 bis 6, Quarzglas bei 7.

    Wenn das neue Gorilla Glas bei nur 3 liegt, haben die Murks gemacht.

    Ich kann gar nicht fassen, dass man so etwas als innovativ verkauft. In Zeiten der Stealth-Bomber und der bemannten Weltraumfahrt sollte man doch etwas mehr hinbekommen als Glas mit der Härte 3.

    P.S. Es ist die Mohssche Härte, nicht die Mohsche Härte.

  4. Anzeige

  5. Hans Roitner sagt:

    Nun ja, auch Auto-Windschutzscheiben haben heutzutage nicht mehr die Härte, die sie früher mal hatten. Ich vermeide daher Eiskratzen sondern verwende generell eine Abdeckung. Dafür brechen Sie auch – im Gegensatz zu früher – äußerst selten. Ich vermute, dass ein Zusammenhang zwischen Härte und Sprödheit besteht (das ist jedenfalls bei vielen Werkstoffen so). Wenn diese Vermutung so stimmt, dann wurde möglicherweise versucht, die Sprödheit zu reduzieren (verbesserte Sprödbrucheigenschaften) und hat dabei eine geringere Härte in Kauf genommen. Für den Verwender ergibt sich
    – zerbricht nicht so leicht
    – lässt sich aber leichter zerkratzen
    Was nun besser ist, mag jeder für sich entscheiden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.