Cortana und TeamSpeak – eine brisante Kombination?

Nutzt ihr TeamSpeak im Unternehmen und arbeitet unter Windows 10? Dann solltet ihr zumindest das Risiko kennen, welches aus der Kombination Sprachassistent Cortana und TeamSpeak erwächst.


Anzeige

Gut, das Gleiche könnte man sinnbildlich für Apples Siri oder Google Now oder weitere Sprachassistenten reklamieren. Unter Android- oder iOS-Geräten halten sich die Missbrauchsmöglichkeiten in Grenzen – sind aber nicht bei Null. Aber bei Windows 10 kann man so einiges.

TeamSpeak, was ist das?

Da nicht jeder Mitleser/jede Mitleserin automatisch etwas mit TeamSpeak anfangen kann (ich musste die Details auch eruieren), hier ein kurzer Exzerpt. Es handelt sich um eine Software für Sprachkonferenzen, mit der mehrere Personen gleichzeitig miteinander kommunizieren können. Bei heise.de gibt es einen Download für den Client und bei Wikipedia kann man die Geschichte nachlesen.

TeamSpeak-Teilnehmer steuern über Cortana dein Windows 10

Hätte mich jetzt nicht tangiert, denn ich pflege keine Selbstgespräche per TeamSpeak und zur Kommunikation mit meiner Frau ist “Face-to-Face-Speech” angesagt und Windows bleibt ausgeschaltet. Durch Zufall bin ich bei Microsoft Answers auf diesen Foreneintrag im Bereich Sicherheit gestoßen. Ein Teilnehmer beschreibt das Problem recht plastisch:

ich war gestern im Teamspeak unterwegs und eine Zeit lang nicht am Computer.

Als ich zurück kam waren unzählige Programme geöffnet die durch die Teilnehmer im Teamspeak geöffnet wurden.

Ich finde das ist ziemlich problematisch und unter Umständen eine riesige Sicherheitslücke.

Auch durch Audio Aufnahmen lässt sich Cortana aktivieren was ich ebenfalls für problematisch halte.

Was kann ich tun um das zu unterbinden ohne auf die Sprachaktivierung (Hey, Cortana) zu verzichten ?

Ist natürlich ein Punkt – der auch schon in anderen Publikationen (auf Hackerkonferenzen) angesprochen wurde. Aber ich denke, mit Windows 10 und Cortana könnte das Thema noch brisanter werden. Auch ohne Administratorberechtigungen kann man unter einem Benutzerkonto einiges machen. Also ggf. darüber nachdenken, Cortana abzuschalten. Oder wie seht ihr das?

Ähnliche Artikel:
Windows 10 Wiki/FAQ
Windows 10: Cortana abschalten, … und mehr
Die Cortana-Suche in Windows 10 Version 1607 zähmen
Windows 10: Store und Cortana haben kein Internet
Windows 10: Cortana Helper Tool V 1.0
Cortana hält in CyanogenOS Einzug


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Sicherheit, Windows 10 abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Cortana und TeamSpeak – eine brisante Kombination?


  1. Anzeige
  2. ldlx sagt:

    Wie soll das gehen? Demnach könnte ja jede Audio-Ausgabe des PCs (sagen wir eine MP3 im Mediaplayer der Wahl) ebenso Cortana auslösen…

    Die Gespräche der Teilnehmer werden üblicherweise über den Audio-Ausgang an den Lautsprechern/Kopfhörern ausgegeben, die Befehle an Cortana per Audio-Eingang aufgezeichnet.

    Also entweder hat der Nutzer seine Lautsprecher so laut, dass das Mikrofon das Gesagte gleich wieder aufzeichnet oder den Audio-Ausgang auf den als Standard ausgewählten Audio-Eingang umgeleitet.
    An einer Sound Blaster X-Fi-Soundkarte gibts zum Beispiel den Aufnahmekanal “Was sie hören” (was ja der Lautsprecher-Ausgabe entspricht) – diesen könnte man als Standard-Audio-Eingang auswählen und dann könnte Cortana das Gesagte aufzeichnen.

  3. Tim sagt:

    …was glaubt der DAU in dem Beispiel wohl, wofür es Mute Funktionen in TeamSpeak gibt… schlicht auf Knopfdruck? Vielleicht, weil, wegen, wenn man mal AFK ist und seinen Platz verlässt?

    Youtube ist voll von Beispielen mit TeamSpeak Fails. Cortana TS Fails sind seltsamer Weise nicht dabei, also scheint dieser Fall schon was sehr besonderes zu sein. Wäre ja auch blöd, wenn man in Online Spielen nur mal Hey Cortana ins Mike schreien muss, damit die Gegner ausgeschaltet werden und das würde recht schnell bekannt werden, weil Gegner Trollen für viele das Ding überhaupt ist. Das würde einen heftigen Shitstorm geben…

    Wenn er AFK war, würde ich eher darauf Tippen, das der Gute ne Katze als Haustier hat, die mal eben über die Tastatur gelaufen ist…

  4. Anzeige

  5. Tim sagt:

    >ne Menge mit Cortana machen

    https://www.youtube.com/watch?v=DDqrfCmIPxI

    Die Cortana, die sogar mit ihrer nativen Eingabesprache Probleme hat?
    Herr Born, mal ernsthaft länger versucht mit Cortana “zu arbeiten”?
    Aber jetzt noch mal gesteigert via TeamSpeak, ohne optische Kontrolle, was diese blöde Kuh da wieder treibt? :)
    Viel Spaß…

  6. Thomas Bauer sagt:

    Cortana kann man auch anlernen damit sie nur auf die eigene Stimme reagiert. Wie zuverlässig das in der Praxis funktioniert weiß ich nicht. Macht eure Fenster zu und isoliert die Türen …nicht das ein böser Nachbar hey Cortana ruft wenn ihr nicht zuhause seid und sich eure Emails vorlesen lässt. ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.