Rollout des Windows 10 Anniversary Update kann bis November dauern

So mancher Windows 10-Nutzer wartet sehnsüchtig auf das Feature-Upgrade, welches das Betriebssystem auf die Version 1607 (Anniversary Update) hebt. Aber das kann dauern.


Anzeige

Ich hatte es zwar bereits im Juli im Beitrag Windows 10 Anniversary Update Rollout erklärt thematisiert – die Verteilung des Anniversary Update erfolgt durch Microsoft in Wellen. Zuerst soll aktuelle Hardware dran kommen und dann schrittweise ältere Systeme mit der Version 1607 versorgt werden. In diesem Wellen werden dann immer nur Teilmengen der jeweiligen Systeme – wohl basierend auf den Microsoft vorliegenden Telemetriedaten – auf Windows 10 Anniversary Update aktualisiert.

Der tiefere Hintergrund: Dies gibt Microsoft Gelegenheit, bei gravierenden Problemen mit bestimmten Anwendungssystemen zu reagieren. Das Rollout kann für bestimmte Hardwarekonstellationen angehalten werden, bis das Problem identifiziert und gelöst ist. Und Probleme gab es seit dem Release des Anniversary Update ja reichlich (siehe Linkliste am Artikelende).

Ich persönlich bin aber davon ausgegangen, dass das Rollout Ende August oder September 2016 abgeschlossen sein sollte. Da habe ich mich aber wohl getäuscht. Eine offizielle Verlautbarung seitens Microsoft gibt es zwar nicht. Aber Mary Foley schreibt bei ZDNet.com, dass das Rollout noch bis November 2016 dauern kann. Sie zitiert aus einer E-Mail, die sie vor Tagen erhalten hat. Dabei hebt Foley auf eine Fußnote ab:

The Anniversary Update will download and install via Windows Update. The download is automatically available to you. It will begin rolling out on 2 August 2016 and may take up to 3 months to reach all users. Internet access fees may apply.

Nach dieser Lesart sollte das Rollout bis zum 2. November 2016 abgeschlossen sein. Das Großteil der Systeme dürfte dann das Feature-Upgrade erhalten haben. Allerdings könnte es auch System geben, die auch nach dem von mir genannten 2. November 2016 bezüglich der Version 1607 in die Röhre schauen.

  • Systeme, wo Windows Update kaputt ist, warten mitunter bis Ultimo auf das Upgrade.
  • Auf VHD-Laufwerken installierte Windows 10-Varianten sind nicht upgradefähig.
  • Windows To Go-Installationen sind nicht upgradefähig.

Wer allerdings ein upgradefähiges System hat und nicht warten möchte, kann sich den ISO-Installationsdatenträger per Media Creation Tool oder per ISO-Download-Tool beschaffen und Windows 10 Anniversary Update direkt installieren. Diese Ansätze sind in folgenden Artikeln behandelt.

Ähnliche Artikel:
Windows 10 Wiki/FAQ
Windows 10 V1607 Wiki
Tipp: Windows 10 Anniversary Update direkt laden
Windows 10: Download mit dem Media Creation Tool – Teil 1
Windows 10: Tipps und Infos zum Download– Teil 2
Windows 10: Upgrade vom Installationsabbild – Teil 3
Windows 10: Clean Install vom Installationsabbild – Teil 4

Windows 10: Media Creation Tool Troubleshooting-Tipps
Windows Media Creation Tool: Error 0x80070005 – 0xA0019


Werbung

Windows 10 Anniversary Update: System friert ein
Windows 10 Anniversary Update: Partitionen verschwunden
Windows 10 Anniversary Update macht Webcam unbrauchbar
Windows 10 Version 1607: Hyper-V/Bitlocker/DeviceGuard als Upgrade-Stopper
Druckprobleme durch Microsoft Sicherheitsbulletin MS16-098


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Windows 10 abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Responses to Rollout des Windows 10 Anniversary Update kann bis November dauern

  1. Tim sagt:

    Moin

    Wieso wird das eigentlich als Feature Update bezeichnet?
    Gefühlt jeder schreibt ja ausführlich und regelmäßig über diese “großen Updates” und man könnte denken da kommt nun was dickes… oder ist das nur die Hoffnung, die da Ausdruck findet?

    Man hat einige Komponenten wieder entfernt und andere weiter ausgebaut, teilweise fester verzahnt, Fehler korrigiert und neue Bugs geliefert… und wir haben die x-te Überarbeitung des Startmenüs.
    Alles ohne größere Informationen für den Kunden aus erster Hand, denn was passiert ist, verrät Windows 10 ja nicht und Cortana fällt da auch nix zu ein.
    Das wäre mal was, wenn Cortana wirklich “helfen” könnte und nützlich wäre.
    Der http://www.pewdiebot.com/en/ macht wenigstens noch Spaß und tut nicht so als sei er perfekt.

    Dieses Update machen wir doch für Microsoft, weil Win10 nicht fertig wird und nicht für uns, weil da jetzt was tolles kommt. Oder werkelt plötzlich jeder mit Window Hello und Windows Ink rum?
    Gibts wenigstens ein paar neue Bildschirmschoner und Hintergründe?

    Oder ist Feature Update nur die neue Bezeichnung für Service Pack, weils schöner klingt?

    Windows as a Service bedeutet für mich mittlerweile nur noch, das Microsoft garantiert, das sie an diesem Ding irgendwie weiterarbeiten, bis mal ein Killerfeature dabei entsteht und MS wirklich weiß, was Kunden wollen.
    Und dann kommt Windows 11 “Creeper” und kostet richtig Geld ;)

    • Bei der Nomenklatur ist sich Microsoft selbst nicht einig. Die sprechen von Anniversary Update und “Feature-Update”. Aber irgendwo im Blog habe ich die letzten 4 Wochen einen Artikel (ich meine, es ging um das MS Update Service Modell für Windows) gehabt, der sich auf ein MS-Dokument bezog, wo definitiv von “Feature-Upgrades” die Rede war (was auch eher zutrifft, da Windows 10 komplett erneuert wird).

      Zum Rest äußere ich mich nicht – da ist jede Zeile Text zu schade. MS Marketing ist MS Marketing, MS Fan Boy ist MS Fan Boy und MS Kritiker bleibt MS Kritiker. Da fällt eher ein Sack Reis um, als das sich da was ändert ;-).

  2. deo sagt:

    Manche bekommen eine Krise, wenn das Feature Update nicht sofort auf ihren PC kommt und setzen alles in Bewegung, um es als erste zu haben. Dann kommt die Ernüchterung, wenn sich der PC aufhängt oder etwas nicht mehr funktioniert.
    Aber auch dann wird es positiv gesehen, weil es ja etwas neues ist und es nach einigem Aufwand “super geklappt” hat, bis auf eine Hand voll Ausnahmen, die treudoof dem Fortschritt geschuldet werden.

    • Das Windows 10 Anniversary Upgrade läuft bei mir Privat auf meinem Funkelnagelneuen PC genauso gut oder Schlecht wie auf meinem 8 Jahre Alten PC, oder auf meinem 10 Jahre alten Notebook ist halt nix von der Stange.

      Von daher kann man jetzt nicht so Pauschal sagen das es sich bei jedem aufhängen könnte.

      Aber ich sag mal so, die Verteilung des Windows 10 Anniversary Upgrade ist recht unterschiedlich, hab im Januar die Büro Rechner gegen Neue getauscht weil die auch schon seit 6 Jahren zwischen 8 – 12 Stunden pro Tag im betrieb sind auf einem jener Rechner ist bereits das Anniversary Upgrade angekommen ohne ein dazu tun und obwohl ich die Verteilung im Lokalen Netzwerk erlaubt habe bleiben wohl die anderen auf v10511 sitzen.

      Mir ist es momentan noch ziemlich egal da es ja ohnehin noch diverse Probleme zu Patchen sind.

  3. Werbung

  4. Andreas B. sagt:

    Hier (MEDION AKOYA S6214T) wurde das Ding grade erstmals gefunden.
    Weil meine Internetverbindung via ALDI TALK Webstick (S4222 Media Tek) aber als getaktete Verbindung eingestuft wird, tut sich weiter nichts. (Status bleibt: Auf Download warten.)
    Könnte man zwar wohl per Klick auf “Herunterladen” forcieren, aber mir ist es sehr recht, dass es erstmal unterbleibt. – Volumen ist auch (wie stets) nicht angegeben. (Das ist unter Win 10 wirklich ein echtes Manko gegenüber den Updates bei allen früheren Windows-Versionen!)

    Die ungefixten Bugs, die z.Zt. im Anniversary noch drin sind (und die hier im Blog ja Troubleshooting-Dauerthema sind), finde ich einfach zu gruselig…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.