Windows 10: Fix für Installationsfehler bei Update KB3194496

Vorige Woche hat Microsoft für Windows 10 Anniversary Update das kumulative Update KB3194496 allgemein freigegeben. Einige Anwender standen vor dem Problem, dass das Update nicht installiert werden konnte. Jetzt stehen Fixes zur Verfügung, die ich im Blog dokumentiert habe.


Anzeige

Ich konnte hier im Blog nicht wirklich zeitnah reagieren, da ich ein paar Tage weg war und nur über eine langsame Internetverbindung verfügte. Ich hatte über das Update und die Installationsprobleme im Artikel Windows-Updates KB3195781 und KB3194496 – Teil 1 berichtet. Nach meiner Rückkehr habe ich gestern das Update auf einer Testmaschine installieren lassen und stellte fest, dass ich betroffen war. Daher konnte ich im verlinkten Blog-Beitrag erste Fehleranalysen geben und zeigen, wie man das Update blockieren kann. Das habe ich gestern genutzt und auf die (im englischsprachigen Blog-Beitrag Windows 10:Updates KB3195781/KB3194496 and install issues [Fixes] beschriebene, manuelle Update-Installation verzichtet).

In einem zweiten Blog-Beitrag Microsoft bestätigt Installationsprobleme bei Windows 10-Update KB3194496 – Teil 2 bin ich dann Samstag auf weitere Erkenntnisse eingegangen und habe weitere Fixes nachgeliefert. Zwischenzeitlich ist der Grund für das Rollback auf betroffenen Systemen bekannt: Ein Zugriffsfehler auf einen geplanten Task verhinderte, dass das Update diesen löschen konnte. Ein Administrator kann die betreffenden Einträge aber manuell im Dateisystem sowie in der Registrierung löschen.

Im Anschluss wird die Installation des Update KB3194496 durchlaufen, falls es sich um diesen Fehler handelte. Auf meinem Testsystem hat die Update-Installation jedenfalls geklappt – ich habe erstmals eine Fortschrittsanzeige für die Update-Installation zu sehen bekommen und wurde nach der erfolgreichen Anmeldung mit folgender Benachrichtigung begrüßt.

Installationsbenachrichtigung

Die Kontrolle mit dem Befehl winver ergab dann folgende Anzeige – die Build 14393.22 ist vorhanden.

Winver

Die Details zu diesem Fix sind im zweiten Blog-Beitrag Microsoft bestätigt Installationsprobleme bei Windows 10-Update KB3194496 – Teil 2 detaillierter beschrieben. Wer also noch am Update hängt, hat eine Chance, dass die Ursache gefixt werden kann.


Anzeige

Es ist aber zu beachten, dass es weitere Installationsfehler geben kann. Daher die beiden von mir verlinkten Blog-Beiträge durchgehen. Ich habe dort mehrere Fixes, die bei anderen Nutzern geholfen haben, beschrieben.

Ähnliche Artikel:
Windows-Updates KB3195781 und KB3194496 – Teil 1
Microsoft bestätigt Installationsprobleme bei Windows 10-Update KB3194496 – Teil 2

Windows 10, Build 14393.222 im Slow & Release Preview Ring
Windows 10-Tipp: Updates blocken
Windows 10:Updates KB3195781/KB3194496 and install issues (Englisch)

Notfallhilfe mit Windows PE, falls Windows 8 nicht startet (Tipp)

Windows 10 Anniversary Update und die ISO-Downloads
Windows 10: Download mit dem Media Creation Tool – Teil 1
Windows 10: Tipps und Infos zum Download– Teil 2
Windows 10: Upgrade vom Installationsabbild – Teil 3
Windows 10: Clean Install vom Installationsabbild – Teil 4


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Problemlösung, Windows 10 abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Windows 10: Fix für Installationsfehler bei Update KB3194496


  1. Anzeige
  2. deo sagt:

    Vielen Dank. Das ist ja ein enormer Aufwand, der zur Fehlerbehebung betrieben wird und es handelt sich nur ein ein Update.
    Womöglich wurden und werden dafür ein Vielfaches an Ressourcen weltweit aufgefahren, die leicht mit einer Woche längerer und gewissenhafterer Testszeit vermieden werden kann.
    Es wäre noch besser, wenn es wieder Einzelpatches und Fixes geben würde.
    Das wird aber noch ein steiniger Weg, bis MS so in Schieflage geraten ist, das sie über ihren eigenen Schatten springen und das Ruder umreißen. Bis dahin werden Anwender noch etliche Plagen (kumulative Updates) über sich ergehen lassen müssen.

  3. Thommy sagt:

    Mein Laptop hängt seit gestern im reboot-loop, lässt sich nicht mehr aufstarten, DANKE MS!!

  4. Anzeige

  5. Harald L. sagt:

    Meine Insider-Test-Installation (in einer VMware-VM) bei der das Update 3x nach dem Neustart jeweils wieder rückgängig gemacht wurde ließ sich nach dem verlinkten Tipp mit Löschen des XBoxLive-Tasks (Datei und Registry-Eintrag) jetzt erfolgreich auf .222 updaten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.