Windows 10 Build 14942 Insider Preview, Freigabe im Fast Ring

Microsoft hat die Windows 10 Build 14942 Insider Preview für Tester freigegeben. Die neue Build steht im Fast Ring für den Desktop zur Verfügung.


Anzeige

Die Ankündigung durch Dona Sakar findet sich im Windows-Blog, wo auch die Neuerungen dieser Build beschrieben werden.

So lässt sich beispielsweise die Liste der Apps im Startmenü ausblenden (wurde wohl häufiger gewünscht).

Auch die Fotos-App wurde aktualisiert, wie man nachlesen kann. Bei Dr. Windows gab es im Vorfeld aber bereits den Hinweis auf das App-Update. Auch die hier bei deskmodder.de erwähnten Updates für Groove Music und Sticky Notes sind nicht erwähnt.

Auch die in diesem Artikel erwähnte Adressleiste im Registrierungs-Editor ist im Microsoft-Beitrag nicht aufgeführt.

(Quelle: mspoweruser.com)

Weiterhin gibt es Touchpad-Optimierungen, so dass die Erkennung von Wisch- oder Klick-Gesten verbessert sein soll. Ich hatte mich auf meinem Testsystem schon gewundert, dass ein Doppeltippen wirkungslos bleibt und ich die Tasten drücken muss, das aber auf das Touchpad geschoben.

Eine weitere “Verbesserung”: Die mit jedem Update neu installierten Microsoft Apps sollen nun nicht mehr neu installiert werden, falls der Administrator diese per DISM entfernt hat.

Die bei der Build 14936 z.B. bei Deskmodder.de erwähnte Möglichkeit, vorinstallierte Apps zu deinstallieren, wird bei der neuen Build nicht erwähnt – ich werde die neue Build voraussichtlich nicht installieren und kann da nichts testen.

Auf Systemen mit mehr als 3,5 GByte RAM soll ein verbessertes Service Host Management zum Einsatz kommen. Dann werden die Prozesse aufgesplittet, um bessere Stabilität zu bieten. Die Details finden sich hier. Auch hat man an den vorgegebenen Nutzungszeiten geschraubt. Der Nutzer soll nun sicher sein können, dass in diesen Zeiten Windows 10 nicht durch einen Update-Neustart unterbrochen wird.


Anzeige

Es gibt weitere kleinere Verbesserungen an der Sprachausgabe, an Update-Symbolen etc., die im Microsoft-Beitrag oder bei Dr. Windows nachlesbar sind.

Weitere Verbesserungen und Fixes

  • We’ve updated Narrator’s reading order for Windows 10 apps which display an app bar on the bottom of the app, for example OneDrive, so now the contents of the page will be read before the contents of the app bar.
  • We fixed an issue where running sfc /scannow in an elevated command prompt would fail at 20% with the error “could not perform the requested operation.”
  • We fixed an issue resulting in certain areas of Windows 10 app notifications not doing anything when clicked, rather than opening the corresponding app.
  • We fixed an issue resulting in Personalization > Background Settings page crashing or showing a blank context menu when right clicking one of the recent images .
  • Fixed an issue resulting in Windows Defender’s Antimalware Service Executable sometimes using an unexpectedly large amount of CPU.
  • We fixed an issue resulting in the Devices and Printers page in Control Panel loading slowly for users with certain audio devices.
  • We fixed an issue resulting in a small set of users seeing the NTFS partition of their external hard drive incorrectly showing up as RAW format.
  • Going forward from Build 14942, custom printer names will be preserved across upgrades. We’ve also addressed an issue where the printer queue name wasn’t preserved across upgrade for some printers.
  • Improved framerates when Game Bar is enabled for full screen games.

Bekannte Probleme

  • Insiders doing web development may find themselves their local intranet server unreachable, as service host separation will leave the IIS World Wide Web Publishing Service (W3Svc) unable to start successfully. To fix this issue:
  1. Run the following from an admin cmd line (or edit the registry accordingly):
    1. REG ADD HKLM\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\W3SVC /v SvcHostSplitDisable /t REG_DWORD /d 1 /f
    2. REG ADD HKLM\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\WAS /v SvcHostSplitDisable /t REG_DWORD /d 1 /f
  2. Reboot the system, so that the W3Svc and WAS services share a service host process.

Zudem wird nochmals auf den Ablauf älterer Insider Builds hingewiesen. Details sind im Microsoft Blog-Beitrag nachzulesen. Martin Geuß hat hier ein paar deutschsprachige Details zusammen getragen. Die hier erwähnte Neuerung, dass Microsoft Edge Updates per Store plant, ist noch nicht in die Insider Build eingeflossen.


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Windows 10 abgelegt und mit Build 14942, Insider Preview, Windows 10 verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Windows 10 Build 14942 Insider Preview, Freigabe im Fast Ring


  1. Anzeige
  2. Sepp Meier sagt:

    Oracles VB 5.1.7 (und auch ältere Versionen) starten nicht mehr

    https://forums.virtualbox.org/viewtopic.php?f=38&t=80079

    Wer VB braucht und eventuell Genymotion: abwarten mit diesem Build.

    Es sind immer wieder Dinge kaputt, die vorher liefen :-(

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.