Krudes Windows Update-Verhalten in Windows 7

win7Ich stelle mal die Information hier im Blog ein, vielleicht haben noch mehr Nutzer die Erfahrung gemacht. Irgendwie scheint sich Windows Update unter Windows 7 SP1 seit dem 11. Oktober 2016 recht merkwürdig zu verhalten – optionale Updates werden “schluckweise” gefunden.


Anzeige

Ich selbst habe mich auf meiner Windows 7-Produktivmaschine gewundert. Erst nachdem ich das Rollup für Oktober 2016 unter Windows 7 SP1 installiert und neu gebootet hatte, wurde mir das Servicing Stack-Update KB3177467 vom September 2016 in Windows Update angeboten. Ich habe das Ganze im Artikel Windows 7: Servicing Stack-Update KB3177467 (11.10.2016) beschrieben.

Im Rahmen der Recherchen zum Artikel Windows 10 Update KB3194798 Installationsprobleme bin ich dann auf diesen Microsoft Answers-Forenthread zu Windows 7 gestoßen. Neben der langsamen Update-Suche (die ich im Beitrag Windows 7 und die langsame Update-Suche (Juli 2016) thematisiert habe), scheint sich ein neues Problem abzuzeichnen.

Der betreffende Nutzer hat eine Windows 7-Maschine neu aufgesetzt und vor dem Patchday alle Updates installieren lassen. Am Patchday (11.10.) hat er Office installiert und wollte nach dessen Updates suchen. Aber es wurden keine Updates gefunden. Stattdessen wurde jeweils ein empfohlenes optionales Update gefunden und angeboten. Wurde dieses ausgeblendet (oder installiert), tauchte kurz danach das nächste optionale Update bei der Update-Suche auf. Das ging nach Aussage des Nutzers gut 10 Mal so.

Zwischenzeitlich hat er Windows Update auf seinen Maschinen deaktiviert. Er sucht nach einem Weg, dass nur noch Sicherheits-Updates installiert werden. Alles andere wird von ihm blockiert, da er nicht irgendwelche “versteckten” Updates mit auf das System gespült haben möchte.


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Update, Windows 7 abgelegt und mit Windows 7, Windows Update verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

16 Antworten zu Krudes Windows Update-Verhalten in Windows 7


  1. Anzeige
  2. Hans Roitner sagt:

    Auch mir wurde das Servicing Stack-Update KB3177467 vom September 2016 für Windows 7 erst jetzt im Oktober angeboten. Hatte allerdings keinerlei sonstige Probleme.
    Produktiv arbeite ich seit etwa einem Jahr nur mit einem Windows 7 bei dem sämtliche Updates blockiert sind. Es hat sich im Vergleich zu einem Parallelrechner gezeigt, dass ich auf dem blockierten System viel schnellere Ladezeiten und auch viel schnellere Reaktionszeiten habe.
    Ich habe keinerlei Sicherheitsprobleme, weder dort noch da.

  3. Teletom sagt:

    Ich habe das optionale Silverlight aus demselben Grund nicht ausgeblendet, denn wenn ich das tue, werden ältere Versionen davon zur Installation angeboten. Dieses Verhalten kannte ich schon von früher.

    Aber nicht nur durch die ganzen missglückten Win 10 Updates und die untergejubelten Telemetrie- und Win 10 Upgrade Updates unter Win 7, sondern auch beim Betrachten des hier im Blog vorgestellten neuen Konzeptes https://www.borncity.com/blog/2016/10/10/patchday-details-was-ab-oktober-fr-windows-78-1-kommt/ habe ich geahnt, dass Chaos und Verwirrung vorgezeichnet sein werden.

    Ich habe das Security Only Update händisch installiert und natürlich wird mir das Oktober Rollup trotzdem angeboten. Wie ich mein Update-Verhalten zukünftig weiter gestalte, werde ich wohl Monat für Monat neu entscheiden müssen, je nachdem, welche Empfehlungen und Erfahrungsberichte es geben wird.

    Zusammengefasst, Spaß machen die Patchdays schon lange nicht mehr und ich glaube, es wird noch schlimmer. :-(

  4. Anzeige

  5. haidencraut sagt:

    Hier wurden auf einem rel. neuen win7pro_32 (09-2016), installiert in einer VM, KB3185330 + KB3188740 angeboten und installiert. Nach Neustart keine weiteren Angebote, KB3177467 ist weder installiert noch wird es angeboten. Muss manuell installiert werden, was auch geht, kein Neustart. Es werden danach keine weiteren upds angeboten.

  6. JohnRipper sagt:

    Ich habe auf einem Windows 2012 R2 Server KB3185331 (Oktober 2016 – monatliches Sicherheitsqualitätsrollup für Windows 8.1 für x64-basierte Systeme) installiert, bekomme aber KB3192392 (October 2016 security only quality update for Windows 8.1 and Windows Server 2012 R2) weiterhin angeboten.

    Die Logik erschließt sich mir nicht.

  7. Pater sagt:

    Ich bin auch etwas verwirrt.Wahrscheinlich liegt es am Alter !
    Mir wurde KB3185330 und KB3188740 (wo finde ich dazu etwas in Deutsch?) angeboten.Beides habe ich ohne Probleme installiert.Das KB3192391 wurde mir nicht angeboten. Muss ich das auch noch installieren?
    Bitte um Hilfe!!

  8. Jellyfish sagt:

    OT – ich frag aber trotzdem einfach: Ist bei noch jemandem Outlook down seit dem letztem Patchday (also vor 1-2 Tagen)?

    Die Updates kamen reibungslos rein als ich “dran war” und konnten erfolgreich installiert werden. Rechner-Neustart problemlos und nun Outlook Login: “Opening your mailbox” bleibt bei ca. 90% hängen!

    (Win7 SP1 Home 64bit)

    • Jellyfish sagt:

      Die Lösung des Problems: Ich muss AdblockPlus deaktivieren, dann funktioniert der Login wieder wie gewohnt.

      Bis vorgestern funktionierte der Login allerdings reibungslos auch mit aktiviertem AdblockPlus…

  9. Anzeige

  10. Tim sagt:

    Mal blöd gefragt, was passiert eigentlich jetzt mit so Angeboten wie dem WinFuture Update Pack?

    Ist/ bleibt das eine Alternative zum Microsoft Update, oder ist da mit der neuen Regelung jetzt alles vorbei?

  11. Geronimo1.0 sagt:

    Hallo zusammen.

    Da haben wir wieder den Salat.
    Auf meinem Win7 64bit Ultimate Rechner wird bei folgendem Update:

    October, 2016 Security and Quality Rollup for .NET Framework 3.5.1 on Windows 7 SP1 and Windows Server 2008 R2 SP1 for x64 (KB3188740)

    Installationsdatum: ‎13.‎10.‎2016 19:02

    Installationsstatus: Fehlgeschlagen

    Fehlerdetails: Code 80073712

    …fehlgeschlagen angezeigt. Jetzt schon zum vierten Mal. Auch ein Neustart hat nichts verbessert.
    Die anderen 6 Updates, die mir heute angeboten wurden, sind alle installiert worden.

    Könnte das hier helfen: https://support.microsoft.com/de-de/kb/957310 ??
    Die Hinweise ab Punkt Windows 7 und Windows Vista.
    Ich hab´s noch nicht probiert. Vielleicht gibt es aber ja noch eine andere Möglichkeit.
    Was meint Ihr?

  12. Gast On sagt:

    guter Blog hier. Nach meinem Wissen, glaube ich liegt die Antwort auf der Hand.

    Woher weiss ein Update server was auf dem User Rechner drauf is…, genau
    bei Win X also 10 oder gehn :-) soll ja angeblich geschnüffelt werden…, ach iwo
    dient doch alles der Sicherheit *hm*
    Wieso bietet die Nat Sec Agentur denn nicht zusammen mit Micosoft und Apfel auf einem Server der ASNNSA fü jeden einen Useracount und wir wären Alle, naja Glüklich und siehe da bei MS müssten wohl mal die Opensoft User Programmer Hilfestellung geben. Bei den Androids will ich da gar nicht erst mit anfangen. Permanent App dates halten wohl eher Gurgel auf dem akt. Stand wenn der User die Einst. ändert usw. Mein Universeller Tipp Back to die Steintafeln und den ganzen Tag am meißeln. Nunja langsam verliert diese Technisierung so ihren entspannten Unsinn und windurst 10 as longhorn dann hasta la VISTA und ja die gloreiche 7 dann die acht und viele User haben gelacht.
    Noch ein Vorschlag zu guter letzt: Wer entmüllt eigentlich das Internet sauber?
    OK , Peter Lustig hätte da was, stimmts. ABSHALTEN! min. für einen Tag
    M.f.G User T

Schreibe einen Kommentar zu haidencraut Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.