Bugs im Windows 7 SP1 Convenience Rollup (KB3125574)

win7Das von Microsoft bereitgestellte Convenience Rollup für Windows 7 SP1 und Windows Server 2008 R2 SP1 (KB3125574) enthält alle Patches bis April 2016, birgt aber auch eine Reihe an Problemen. Hier ein Überblick, was schief läuft und was bereits mit Folge-Updates ausgebügelt wurde.


Anzeige

Im Mai 2016 hat Microsoft das Convenience Rollup für Windows 7 SP1 (KB3125574) herausgegeben. Dieses soll ein frisch installiertes Windows 7 SP1 oder Windows Server 2008 R2 SP1 auf den Update-Stand von April 2016 anheben.

Infos zum Convenience Rollup (KB3125574)

Ich hatte über das Thema im Blog-Beitrag Windows 7 SP1 Convenience Rollup und Windows 7/8.1 Rollup-Updates berichtet. Das (optionale) Convenience Rollup Package lässt sich (zur Zeit nur im Internet Explorer 11) aus dem Update Katalog herunterladen. Im Beitrag Nachbetrachtung: Windows 7 SP1 Convenience Rollup gab es einige Informationen, was bezüglich des Convenience Rollup (KB3125574) unschön ist – vorsichtig ausgedrückt.

Probleme, die das Convenience Rollup (KB3125574) verursacht

Bei Recherchen für den Blog-Beitrag Windows 7: Merkwürdigkeiten beim Update KB3177467 bin ich dann auf diese Issue-Liste zum Convenience Rollup (KB3125574) von windows-update-checker.com gestoßen. Dort, sowie im Kommentar zum Technet-Blog-Beitrag Windows 7 SP1 and Server 2008 R2 SP1 convenience roll-up now available at a download location near you! (KB3125574) haben die Autoren detailliert dargelegt, wo es beim Convenience Rollup hängt.

  • Die Systemdateiprüfung mittels sfc /scannow liefert einen Fehler für %windir%\system32\drivers\en-US\usbhub.sys.mui. Das wurde mit Update KB3181988 behoben – ich habe im Blog-Beitrag Update KB3181988 fixt Probleme im Windows 7-Convenience Rollup Update KB3125574 (April 2016) darüber berichtet.
  • Bei eine Offline-Integration in ein Installationsabbild vorgenommen, gibt es auf einem von diesem Abbild installierten System Probleme mit dem Update KB2603229. Diese Update soll zwei Registrierungseinträge korrigieren, was aber im beschriebenen Szenario nicht funktioniert. In der Issue-Liste wird eine Lösung besprochen (aus das Update verzichten).
  • Ist das Convenience Rollup  auf einem System installiert, bleiben die Updates KB2919469 (Canada country code) und KB2970228 (Russian ruble currency symbol) unwirksam. Das Problem wurde zwischenzeitlich durch Update KB3185278 korrigiert.
  • Beim Ausführen der Datenträgerbereinigung (Option zum Löschen von Windows Updates) werden Update-Pakete logischerweise entfernt. Aber Windows Update benötigt diese Update-Pakete noch und installiert diese dann selbsttätig nach.
  • Wird das Update KB975541 (Active Directory Lightweight Directory Services (AD LDS) for Windows 7) auf einem Windows 7 SP1-System und bereits vorhandenem Convenience Rollup installiert, wird lediglich ntdsai.dll aktualisiert. Bei einer Installation des Rollups vor Installation von SP1 auf einem Windows 7-System werden alle Dateien bis auf die ntdsai.dll aktualisiert.

Zudem wird ein Fehler im Zusammenhang mit dem Servicing Stack-Update (KB3020369) besprochen, der durch das Update KB3177467 korrigiert wird. Zu diesem Update habe ich Blog-Beitrag Windows 7: Servicing Stack-Update KB3177467 (11.10.2016) was geschrieben – und dann im Beitrag Windows 7: Merkwürdigkeiten beim Update KB3177467 Ungereimtheiten thematisiert. In den Kommentaren zum Technet-Blog-Beitrag Windows 7 SP1 and Server 2008 R2 SP1 convenience roll-up now available at a download location near you! (KB3125574)  gibt es weitere, interessante Anmerkungen im Kommentarbereich.

Auf Updates, die im Convenience Rollup fehlen, hatte Blog-Leser Marco R. bereits im Beitrag Nachbetrachtung: Windows 7 SP1 Convenience Rollup hingewiesen. Auch Woody Leonhard geht auf diesen Aspekt im Beitrag Windows 7 “SP2” convenience update rollup under examination ein und benennt zwei Pakete, die fehlen. In den Kommentaren zum Technet-Blog-Beitrag werden weitere Punkte angesprochen. Dort findet sich übrigens auch ein Kommentar von @Robert Smith, PFE zur langsamen Update-Suche samt dem Workaround “trennen der Internetverbindung” (ein Thema, welches ich im Blog-Beitrag Windows 7 und die langsame Update-Suche (Juli 2016) angesprochen hatte). Unter dem Strich scheint mir das Convenience Rollup (KB3125574) ein echter Problembär zu sein – ich selbst habe das Paket bisher niemals auf Maschinen eingesetzt.

Ähnliche Artikel:
Windows 7 SP1 Convenience Rollup und Windows 7/8.1 Rollup-Updates
Nachbetrachtung: Windows 7 SP1 Convenience Rollup
Windows Updates KB3185278, KB3185279, KB3185280 zum 20.9.2016
Windows 7: Servicing Stack-Update KB3177467 (11.10.2016) 
Windows 7: Merkwürdigkeiten beim Update KB3177467
Update KB3181988 fixt Probleme im Windows 7-Convenience Rollup Update KB3125574 (April 2016)


Anzeige

Dieser Beitrag wurde unter Windows 7 abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Response to Bugs im Windows 7 SP1 Convenience Rollup (KB3125574)

  1. woran liegts nur sagt:

    13.10.2016 KB3181988 – Fehler, keine Inetverbindung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.