Bugs ärgern iOS 10-Nutzer und iPhone-Besitzer

Bei iOS 10, dem neuesten Apple-Betriebssystem für iPhone und iPad scheinen noch eine Menge Bugs zu stecken, die die Nutzer plagen. Hinzu kommt der Wegfall bisher unterstützter Funktionen. Und auch bei der Hardware hapert es teilweise. Hier eine Sammlung von Fundstellen, die mir die Tage unter die Augen gekommen sind.


Anzeige

Ich gestehe, ich kann nichts selbst testen, denn mit iOS 10 trennen sich unsere Wege. Mein iPad 3 wird nicht mehr unterstützt (hatte ich im Artikel Apples Obsoleszenz bei iOS 10 und iPhone 7 … thematisiert). Seit dem verfolge ich die iOS 10-Meldungen nur noch am Rande. Allerdings sind mir bereits einige Ungereimtheiten aufgefallen, die ich in einigen Blog-Beiträgen angerissen habe (siehe Link-Liste am Artikelende).

Aber es gibt neuen Ärger für iOS 10-Benutzer. In diesem ZDNet.com-Artikel beklagt sich Adrian Kingsley-Hughes über diverse iOS 10-Macken, die ihm die Benutzung seines iPhone 7 vergällen. Da ist der Dock plötzlich auf dem Home-Screen verschwunden – was wohl zahlreiche Benutzer beklagen. Ein Neustart behebt das Problem.

Weiterhin führt er Bugs und Frame-Drops auf dem iPhone 7 und iPhone 7 Plus an, die Benutzer plagen. Der obige Tweet von @ChrisPirillo führt nervige Bugs dieser Art auf. Bei heise.de bemängelt man in diesem Artikel, dass iOS 10 Screenshots von Videos mit DRM-Schutz verhindert.

Ein Artikel bei redmondpie verspricht Abhilfe bei den 10 nervigsten Bugs von iOS 10. Aber Apple kommt noch von zwei anderen Seiten unter Druck. Eine ist die Sicherheit von iOS selbst. In diesem Artikel wies heise.de bereits im August auf Löcher in der Sandbox von iOS hin. Und ein Microsoft-Manager behauptet, dass Apple sein iOS nicht besser absichern könne als Google sein Android. Der Fall der Trident Malware für iPhones (siehe iOS 9.3.5 freigegeben–beseitigt Sicherheitslücken) scheint ihm Recht zu geben.

Allerding muss man Apple zugute halten, dass die mit iOS-Updates recht fix sind. Und die Geräte werden recht zügig auf die aktuelle iOS-Version (sofern noch unterstützt) aktualisiert. Dieser Artikel behauptet aber, dass die Ausfallrate von iPhones 6* im 2. Quartal 2016 generell sehr hoch, jedenfalls höher als bei Android-Geräten sei.

Abseits der obigen Bugs plagen wohl auch Unzulänglichkeiten beim iPhone 7 die Nutzer. Laut diesem Artikel gibt es in China Anwender, deren iPhones die Verbindung zum Provider verlieren. Das war in den USA zeitweise ein großes Thema, wurde aber gefixt. Weiterhin geht wohl der Home-Button, der bei jedem iOS-Gerät vorhanden ist, häufiger kaputt bzw. fordert den Benutzer zu einer Wartung auf. Eine gute Nachricht gibt es auch: Apple bietet Betroffenen einen virtuellen Home-Button als Ersatz an – Details lassen sich bei heise.de und Cachy nachlesen.

PS: Dass bei Apple die Bäume nicht (mehr) in den Himmel wachsen, deutet sich auch abseits der Mobilgeräte an. Apple wollte ja selbst ein selbstfahrendes Auto entwickeln – wurde vor einiger Zeit in der Presse lanciert. Einige Reporter haben das so hoch stilisiert, dass die Schnarchnasen bei Mercedes, BMW und Co. demnächst von Google und Apple übernommen würden. Bei Tesla ist man auf dem harten Boden der Tatsachen gelandet und auch bei Google deutet sich eine Durststrecke an. Apple ist als (Papier-)Tiger abgesprungen und scheint als Bettvorleger zu laden. So interpretiere ich jedenfalls diesen Bloomberg-Artikel (sowie den Beitrag hier), der davon berichtet, dass die Pläne für ein selbstfahrendes Apple-Autor kräftig gestutzt wurden. 2017 wird das Jahr der Entscheidung und das Projekt “Titan” könnte eingestellt werden, weil man bei der Entwicklung nicht an der Spitze mitmischen könne.


Anzeige

Ähnliche Artikel:
iOS 10: Datensammlung und knackbares Backup
iOS 10.0.2 fixt Audio-Bug
T-Mobile: Warnung vor iOS 10–iPhones verlieren Netzwerk-Zugang
iOS 9 auf 88% der Apple-Geräte und jetzt kommt iOS 10
Achtung: iOS 10 OTA-Update brickt(e) iPhone und iPads
Apples Obsoleszenz bei iOS 10 und iPhone 7 …
Apple liefert unverschlüsselten iOS 10-Kernel
iOS 9.3.5 freigegeben–beseitigt Sicherheitslücken


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter iOS, iPhone abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.