Microsoft Update Catalog: Zugriff mit beliebigen Browsern

Windows UpdateHeute noch eine kleine Information für Windows-Anwender, die sich ihre Updates bevorzugt direkt von Microsofts Servern herunterladen. Microsoft hat endlich eine ältere Ankündigung wahr gemacht und ermöglicht den Download beliebiger Updates aus dem Microsoft Update Catalog mit beliebigen Browsern.


Anzeige

Zum Hintergrund

Microsoft bietet Updates über verschieden Quellen an. Typischerweise bekommen Endanwender die Updates über den Windows Update-Dienst bereitgestellt. In Firmenumgebungen kann ggf. die Update-Verteilung per WSUS erfolgen.

Wer Updates manuell herunterladen und installieren möchte (weil Windows Update scheitert), konnte in der Vergangenheit das Microsoft Download-Center verwenden oder auf den Microsoft Update Catalog zugreifen. Seit Mai 2016 ist Microsoft aber davon abgegangen, Updates im Download-Center bereitzustellen (siehe diesen Dr.Windows-Artikel). Ein direkter Download war nur noch über den Microsoft Update Catalog möglich.

Wie das funktioniert, hatte ich im Blog-Beitrag Den Windows-Update-Katalog direkt im IE nutzen beschrieben. Problem bei diesem Ansatz: Das klappte nur im Internet Explorer, wenn die betreffende ActiveX-Komponente installiert war. Und da gab es beliebige Schwierigkeiten. So einige Blog-Leser sind mit Meldungen, dass der Download im IE nicht klappt, bei mir eingeschlagen. Grund war, dass sich die ActiveX-Komponente nicht installieren ließ. Auch ich hatte da gelegentlich böse Probleme – weiß gar nicht, ob ich das im IE 11 gefixt habe.

Microsoft kündigt den Wegfall des ActiveX-Zwangs an

Im Blog-Beitrag Geändertes Update-Modell für Windows 7 SP1/Windows 8.1 vom August hatte ich in einem Nebensatz erwähnt, dass Microsoft den ActiveX-Zwang im Microsoft Update Catalog “in Zukunft” entfallen lassen wolle. Die Original-Fundstelle ist der Technet Blog-Beitrag Further simplifying servicing models for Windows 7 and Windows 8.1 von Microsoft. Dort findet sich folgender Abschnitt:

Microsoft Update Catalog

The Microsoft Update Catalog website is being updated to remove the ActiveX requirement so it can work with any browser. Currently, Microsoft Update Catalog still requires that you use Internet Explorer. We are working to remove the ActiveX control requirement, and expect to launch the updated site soon.

Die letzten Tage hatte ich bereits Hinweise gelesen, dass dem so sei. Nun habe ich es selbst überprüft und den Microsoft Update Catalog im Google Chrome Browser aufgerufen.

Microsoft Update Catalog

Es erschien die obige Seite des Microsoft Update Catalog und man kann im Suchfeld die KB-Nummer des gewünschten Update-Katalogs eingeben. Wählt man dann Search, erscheinen nun die Suchergebnisse.


Werbung

Wählt man die Schaltfläche Download, öffnet sich (wie früher im IE) ein weiteres Fenster mit dem Download-Link.

Das Ganze Fenstergedöns gleicht den im IE gewählten Ansatz. Während beim IE 11 mit installiertem ActiveX-Element der Zielordner zu wählen war und der Download direkt angestoßen wurde, ist bei alternativen Browsern der Download-Link anzuwählen. Dann wird die .msu-Datei in den Download-Ordner des Browsers heruntergeladen. Sind zwar einige Schnörkel bei der Implementierung – nur Microsoft weiß, warum man beim Klicken auf eine Schaltfläche Download keinen direkten Download einleitet. Aber immerhin: Der Zugriff auf den Microsoft Update Catalog ist nun ohne den IE möglich, was ich an dieser Stelle mal lobend hervorheben möchte.

PS: Bei Deskmodder.de weist man darauf hin, dass das im Edge-Browser nicht funktioniert. Und bei Dr. Windows erfährt man, dass die im IE mit ActiveX unterstützte Möglichkeit, alle Downloads in einem “Warenkorb” zu sammeln, nun nicht mehr vorhanden ist. Gut, das Leben ist kein Wunschkonzert, man kann eben nicht alles haben. Ich schätze, so 2017 oder 2018 hat man das auch im Griff – und bezüglich “Warenkorb”: Vielleicht gibt David Treadwell mal einen Tipp an seine Ex-Microsoft-Kollegen, wie man das bei Amazon macht (Personalie: Microsofts David Treadwell geht zu Amazon).

Achtung beim Import in WSUS

Nachtrag: Zudem bin ich kürzlich (2017) auf Hinweise gestoßen, dass WSUS keine Updates aus dem Microsoft Update Catalog importieren könne, wenn kein ActiveX im IE installiert sei. Ich nutze kein WSUS, kann also nichts testen und dazu aussagen. Eine ältere Forendiskussion nennt andere Gründe für einen fehlgeschlagenen Import. Aber in diesem reddit.com-Thread findet sich die Bestätigung. wird man fündig.

Importing to WSUS appears to not work. The link in Chrome/Edge/Firefox goes straight to telling me “To use this Web site’s full functionality, you must be running Microsoft Internet Explorer 6.0 or later.”

IE now gives me a 8DDD0021 error, “Required components could not be found. To enable integration with your patch management software, you must have the proper components installed.”

Guess they are still working out those kinks…

Das Ganze wird hier von Michael Niehaus bestätigt: There will still be \
an ActiveX requirement for importing into WSUS. 
Niehaus schreibt aber, dass er das nie getestet hat. Etwas unsortiert, das Ganze, scheint es mir.

Ähnliche Artikel:
Insides zum Windows Service Modell
Den Windows-Update-Katalog direkt im IE nutzen
Windows 7 SP1 Convenience Rollup und Windows 7/8.1 Rollup-Updates
Geändertes Update-Modell für Windows 7 SP1/Windows 8.1


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Google Chrome, Tipps, Update abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten zu Microsoft Update Catalog: Zugriff mit beliebigen Browsern

  1. deo sagt:

    Danke für die lange ersehnte Nachricht.

    Opera (Version 40.0.2308.81) zeigt das oben beschriebene Ergebnis, wie Google Chrome und ist ab sofort für das Microsoft Update gebucht. :-)

    Bei SeaMonkey 2.40 kommt leider die Fehlermeldung:
    The website has encountered a problem
    [Error number: 8DDD0020]

  2. Markus sagt:

    Gerade getestet mit Edge, geht wunderbar.

    • HansS sagt:

      Bei mir gibt Edge folgende Fehlermeldung aus:
      “Sie haben es hier mit einer älteren Webtechnologie zu tun.
      Diese Website basiert auf älterer Technologie und funktioniert nur in Internet Explorer.”

  3. Werbung

  4. Nobody sagt:

    Besten Dank für die Information.
    Zur Abwechslung mal eine positive Nachricht von Microsoft.

    @ deo
    Die Fehlermeldung erscheint auch im Firefox. Gibt man im Suchfeld eine KB-Nummer ein und klickt auf Search funktioniert es jedoch.

    Grüße

  5. Herr IngoW sagt:

    Der Warenkorb ist bei mir im IE nach wie vor vorhanden und geht wie immer (https://catalog.update.microsoft.com/v7/site/Home.aspx).
    Nur bei der neuen Seite http://www.catalog.update.microsoft.com/Home.aspx
    geht das nicht mehr, außerdem ist die Seite ohne Sicherheits-Zertifikat (http:).
    Die Seite geht nicht in Deutsch, ist also nur englisch verfügbar.

  6. Ich bin zwar hoch erfreut das dieses ActiveX-Gedöns endlich auch mal ein ende findet und ich die Update auch mit dem Firefox nun herunterladen kann, möglicherweise auch ein Vorbote das der IE nun endlich mal abtreten kann, aber als so gut ist diese Neuigkeit nicht einzuschätzen, mir wäre es lieber gewesen wenn Microsoft berichtet das die Microsoft Update Catalog Seite abgeschaltet werden würde und Microsoft sich ab heute wieder mühe mit den Updates gibt, so wie man es für ein gekauftes Betriebssystem erwarten kann und das es keinerlei Komplikationen beim installieren gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.