Microsoft Deutschland plant Windows 10-Werbekampagne

Microsoft Deutschland greift (mit Intel) tief in die Portokasse und macht ein paar Millionen für eine Werbekampagne locker, mit der Windows 10 und neue Hardware im deutschsprachigen Raum beworben werden sollen.


Anzeige

Wenn ich es nicht ganz falsch mitbekommen habe, läuft der Verkauf von Windows 10 ja nicht so ganz wie geschnitten Brot. Um sowohl Windows 10 als auch entsprechende Hardware besser zu promoten, soll es vom 7. November bis zum 18. Dezember 2016 eine größere Werbekampagne geben. Intel und Microsoft machen dazu eine zweistellige Millionensumme locker, um Windows 10 auf modernen Geräten im deutschen Fernsehen, sowie online zu promoten.

(Quelle YouTube)

Das obige Video zeigt die Unternehmerin Kegan Schowenburg, die mit ihrem Startup ein HP Spectre x360 verwendet, um 3D-Einlegesohlen zu entwerfen. Das zweite Video (nachfolgend) stellt den Ski-Designer Simon Jacomet vor, der seine Produkte am Surface Pro 4 entwickelt.

(Quelle YouTube)

Wie WindowsUnited hier berichtet, läuft seit dem 8.9.2016 bereits eine Kampagne, die unter dem Motto "Alles auf neu!" Interesse für neue Windows 10 Geräte und Features des Betriebssystem wecken soll. Die Kampagne läuft bis Ende Juni 2017, bucht Banner und stellt Videos bereit.


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Dieser Beitrag wurde unter Windows 10 abgelegt und mit Windows 10 verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

15 Antworten zu Microsoft Deutschland plant Windows 10-Werbekampagne

  1. Nils sagt:

    Achtung TOP MELDUNG ;-)

  2. Tim sagt:

    Der Ski-Designer Simon Jacomet freut sich dann sicher über die Werbung und kennt genau die Schwächen https://www.youtube.com/watch?v=8Z0YurhNy88

    Interessiert seine Luxus Kundschaft eher weniger… Für solche Kreise entwickelt Microsoft? Na dann ist ja alles jetzt klar! Tschüss MS…

    Mit Werbung wirds nun wirklich nicht besser… Versprochen wurde eigentlich schon viel zu viel!

    • Rolf Dieter sagt:

      Interessantes Video.
      Da sieht man wie schwierig (unmöglich) es ist mit dem Surface auch nur einen einzigen geraden Strich sogar mit Dreikant als Hilfsmittel zu zeichnen.
      Für technische Zeichnungen vollkommen ungeeignet.
      Da kann ich mit Plaka Farbe genauer zeichnen, ähh malen. :-)

      • Dieter Schmitz sagt:

        Die Werbung ist lachhaft.

        Der kann am Surfache höchstens die Lackierung "designen", aber für eine vernünftige Fertigungsvorlage braucht der so etwas wie ein CAD-Programm, also ein Programm, wo man vernünftig bemaßen kann.

  3. Tim sagt:

    Noch genialer ist eigentlich die erste Werbung…

    Der wieder "nachgesprochene" Text verrät uns, das die Firma anhand von nur Fotos von Füßen passgenaue Einlagen produziert… Sonstiges, wie Maße und Gewichte spielen dabei natürlich keine Rolle^^ Das klappt nicht mal bei Gardinen, wenn ich ein Foto meines Fensters zeige und das wäre im Vergleich noch einfach dagegen.

    Das ist Microsoft Werbung 2016?

  4. Dieter Schmitz sagt:

    Ich weiss da etwas besseres:

    Für das schönen Geld Programmiere einstellen, die die Wünsche der Kunden ernst nehmen.

    Ach nee, der Kunde ist egal. Der soll kaufen und ansonsten den Mund halten.

  5. Thürk Maschke sagt:

    Windows 10 aka die Verwaltung des Mangels, wird auch mit Hochglanz-Prospekten und Drei-D-Werbung seinen Weg ins Verderben fortsetzen…
    Wie Dieter Schmitz schon meinte, die Millionen wären an ganz anderer Stelle von Nöten; aber sie werden weiter nur an den Symptomen frickeln und die Ursachen ignorieren.
    Dabei wäre alles so einfach:
    Gebt dem User was des User's ist und vor allem: Lasst dem User was des User's ist!
    Hello, Mr. Nadella:
    The solution is quite easy:
    Invest in the development.
    Appoint only the best developers!
    Finish, finally, the unblessed update compulsion!!
    And the wretched data theft!!!
    And "Windows 10" becomes the best "Windows" of all times:-)

    • Na ja, ich erinnere an die Kampagne von Susan Bradley (war mal MVP). Vor ein paar Tagen gab es ein Update von Susan (bekomme ich als Unterzeichner der Campagne).

      We're still not there
      5. NOV. 2016 — Over a year later and I'm still seeing issues with updating causing user pain. A recent interview between Mary Jo Foley and Terry Myerson resonated with me:
      "MJF: Here's why I'm asking. For me, just one data point in the world, I get my PC working great, but then I get a new update to Anniversary Update and some things aren't working like they worked before. I wonder which of the updates I just got did something to it."

      We still need control of updating. We still need better documentation so that when there is a release, we understand the changes and understand the fixes.

      Ach ja, die Kampagne steht bei 6.681 Unterstützer/innen auf Change.org – mehr muss ich dazu nicht sagen. Wir sind halt ein kleines Häuflein an Aluhut-Trägern über die sich das MS-Management schief lacht.

      • Thürk Maschke sagt:

        "Ach ja, die Kampagne steht bei 6.681 Unterstützer/innen auf Change.org – mehr muss ich dazu nicht sagen. Wir sind halt ein kleines Häuflein an Aluhut-Trägern über die sich das MS-Management schief lacht."

        Ja, Herr Born, das ist wirklich sehr frustrierend:-(
        Als ich die Petition damals unterzeichnet habe, dachte ich noch, es kämen ganz fix die ersten einhunderttausend zusammen.
        Microsoft's Nimbus scheint tatsächlich unverwüstlich.
        Oder besser die grenzenlose Gläubigkeit der Windows10-Jünger.
        Die würden selbst Tinte trinken wenn Nadella ihnen einhämmern liesse, dass Tinte blau macht;-)
        Zählte früher bei MS noch das Erreichte, reicht heute offenbar schon das Erzählte. Imho…
        Mich jedenfalls hat das Geschäftsgebaren um Windows10, gegen Windows10 immunisiert.
        Und das ist auch gut so:-)

  6. Nobody sagt:

    Sprech im Video oben: "Mein Ziel – das Gehen zu revolutionieren."
    Gute Idee – das Getrampel von einem Fuß auf den anderen ist einfach langweilig. Eine Revolution ist das Mindeste, was kommen muss. Wir haben schon lange darauf gewartet.

    • Thürk Maschke sagt:

      "Eine Revolution ist das Mindeste, was kommen muss."

      Hehe Nobody;-)

      Vive la révolution!

      "Aux armes, citoyens,
      Formez vos bataillons,
      Marchons, marchons!"

      Wer von uns macht „den Unbestechlichen", den Robespierre?
      Wären Sie dazu bereit?
      I c h will Win10 auf der Guillotine erleben wenn das Fallbeil herunterrauscht;
      und nicht selber darunter liegen;-)

      Schönen Abend:-)

      • Nobody sagt:

        Die Weltrevolution ist vorläufig nicht in Sicht.
        Auch Windows 10 soll meinetwegen überleben.
        Nur die im Werbevideo angesprochene Revolution ist absurd.
        Das Gehen revolutionieren zu wollen ist ungefähr so geistreich, wie das Atmen zu revolutionieren.

        Wünsche ebenfalls einen entspannten Abend

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.