Windows 7: Die Update-Suche fixen/beschleunigen (Nov. 2016)

win7Ist die Update-Suche in Windows 7 SP1 mal wieder langsam und findet über Stunden nichts? Hier noch ein paar Tipps (in der unendlichen Geschichte) zum Fixen der Windows 7-Update-Suche.


Anzeige

In wenigen Stunden wird Microsoft wieder Updates für Windows 7 SP1 bereitstellen. Und einige Nutzer dürften erneut feststellen, dass die Suche nach neuen Paketen elendig lange dauert oder überhaupt nichts findet. Zu diesem Thema gibt es bereits mehrere Blog-Beiträge – siehe Artikel am Ende des Beitrags.

Die Gründe für die langsame Suche hatte ich im Blog-Beitrag Windows 7: Update findet nichts oder es dauert ewig aufgeschlüsselt. Von Microsoft gab es immer wieder Updates, die den Update-Client verbessern und die Suche verkürzen sollten. Die Artikelliste am Ende des Beitrags verweist auf diverse Fixes für das Problem. Zudem gibt es diesen KB-Artikel von Microsoft zum Thema.

Aber mit den Rollup-Updates, die 2016 eingeführt wurden, ist das Thema möglicherweise noch schwieriger geworden. Man bekommt ein Paket mit jede Menge Fixes, welches man installieren oder weglassen kann. Ist da ein Fix für die langsame Update-Suche enthalten, welches aber zu Fehlern in Windows 7 SP1 führt, hat man ein echten Problem. Daher im Nachgang bzw. im Vorgriff auf den November 2016-Patchday noch einige Hinweise.

Altlasten: Updates KB3161608 und KB3172605

Im Juni 2016 hat Microsoft ein erstes Rollup-Update KB3161608 freigegeben, welches die langsame Update-Suche fixen sollte (siehe Update Rollup (KB3161608) für Windows 7 SP1/Server 2008 R2). Später wurde dieses Update durch KB3172605 ersetzt (für Windows 8.1 gab es übrigens das Update KB3172614).

So weit so löblich von Microsoft. Leider kam es bereits beim Update KB3172605 zu Kollateralschäden, die ich in den beiden nachfolgend verlinkten Blog-Beiträgen thematisiert habe.

Windows 7 SP1/Server 2008 R2 SP1 Update KB3172605
Nachtrag: Kollateralschaden (TLS/SHA-1) von Update KB3172605

Im ersten Blog-Beitrag ist erwähnt, dass Intel Bluetooth-Chips nach Installation des Updates streiken. Neben den Problemen mit Bluetooth gab es auch Ärger bei TLS/SHA-1-gesicherten Verbindungen, die ich im zweiten Beitrag angesprochen habe. Wer in eines dieser Probleme lief, konnte das Update nicht installieren. Ergo ist die beschleunigte Update-Suche auch nicht verfügbar.

Bluetooth fixen und KB3172605 sowie KB3020369 installieren


Werbung

Auch Woody Leonhard hat sich hier des Themas angenommen. Er weist nicht nur auf das bisher ungefixte Bluetooth-Problem hin, sondern erwähnt auch, dass das Rollup eine Reihe weitere “Payloads” beinhaltet, die man möglicherweise nicht haben will. Im verlinkten Beitrag gibt er Hinweise, wie man vorgehen soll, um die Windows 7 Update-Suche und Bluetooth zu reparieren.

1. Als erstes ist, falls man betroffen ist, das Intel Bluetooth-Problem zu lösen. Intel hat einen Support-Beitrag zum Thema veröffentlicht. Update KB3172605 sowie der alte Bluetooth-Treiber müssen deinstalliert werden.

2. Dann ist die neue Bluetooth-Software von Intel zu installieren und im Nachgang kann man versuchen Update KB3172605 wieder zu installieren.

Update KB3172605 setzt aber das Servicing Stack Update KB3020369 voraus. Falls das Update KB3020369 noch nicht vorhanden ist, sollte man das Paket als .msu-Datei in der passenden 32- oder 64-Bit-Version herunterladen und installieren lassen.

Im Beitrag hier gibt Leonhard Tipps, wie man bei einer “hängenden Windows 7 Update-Suche” aus der Bredouille kommt.

1. Die sollte man Update-Suche im betreffenden Update-Fenster beenden und das System neu starten lassen.

2.  Danach ist die passende .msu-Datei (32 oder 64-Bit) für Update KB3172605 herunter zu laden.

3. Danach sollte man die Internetverbindung trennen und die .msu-Datei installieren lassen.

4. Nach erfolgreicher Installation ist die Internetverbindung wiederzuherstellen und Windows 7 neu starten.

Falls das oben erwähnte Servicing Stack Update KB3020369 fehlt, finden sich im verlinkten InfoWorld-Beitrag Hinweise, das es zu Installationsfehlern bei Update KB3172605 kommen kann. Leonhard empfiehlt, Update KB3020369 in der passenden 32- oder 64-Bit-Version herunterzuladen und installieren zu lassen. Danach ist Update KB3172605 erneut gemäß den obigen Schritten zu installieren.

Vielleicht helfen die Hinweise, falls die Update-Suche in Windows 7 SP1 langsam ist und nichts findet. Nachfolgende Artikel befassen sich ebenfalls mit der Thematik.

Artikelreihe:
Plant Microsoft die Ausweitung der Telemetriedatenerfassung in Windows 7/8.1?
Update-Strategien für Windows 7/8.1 ab November 2016
Windows 7: Die Update-Suche fixen/beschleunigen (Nov. 2016)

Ähnliche Artikel
Windows 7 SP1: Fix für Update-Suche dauert lange
Windows 7: Update findet nichts oder es dauert ewig
Windows 7 SP1: Update-Suche zum Mai-Patchday dauert ewig
Windows 7 und die langsame Update-Suche (Juli 2016)
Krudes Windows Update-Verhalten in Windows 7
Windows 7 SP1/Server 2008 R2 SP1 Update KB3172605
Windows 8.1 Juli Update Rollup KB3172614


Anzeige

Dieser Beitrag wurde unter Tipps, Update abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Responses to Windows 7: Die Update-Suche fixen/beschleunigen (Nov. 2016)

  1. sandy sagt:

    Vielen lieben Dank für die Tipps! Wie lange hat die Updatesuche denn heute bei Ihnen / euch gedauert?

    • Nobody sagt:

      Aus unerfindlichen Gründen geht sie neuerdings flott über die Bühne. Das Rollup KB3197868 wurde nach etwa 3 Minuten angeboten. Habe das Teil natürlich noch nicht installiert.
      Grüße

  2. sandy sagt:

    Ich danke Dir! Wie viele Updates bekamst Du denn angeboten, und warum wartest Du mit der Installation noch? Ich wünsche Dir eine gute Nacht!

    • Nobody sagt:

      Hallo Sandy
      Nochmal langsam für dich zum mitschreiben, falls du auch Windows 7,SP1 nutzt.
      Wie hier schon mehrfach in verschiedenen Beiträgen ausgeführt, gibt es im Prinzip monatlich 3 Pakete und dazu das “Windows Tool zum Entfernen bösartiger Software”. Jeden zweiten Dienstag im Monat wird, wie in diesem Beitrag beschrieben, Paket Nummer 1 und das “Windows Tool zum Entfernen bösartiger Software” ganz normal über Windows Update ausgeliefert. Das Paket Nummer 1 (KB3197868) wurde auch mir angeboten. Das Teil installiere ich nicht, weil da möglicherweise Sachen drin sind, die ich nicht brauche. Außer dem Paket Nummer 1 wird jetzt auch noch Paket Nummer 2 ausgeliefert. Dieses jedoch nicht über Windows Update, sondern nur mittels Microsoft Update Catalog (KB3197867). Das werde ich in einigen Tagen installieren, wenn sicher ist, dass es keine Fehler enthält. Am dritten Dienstag im Monat wird außerdem Paket Nummer 3 über Windows Update ausgerollt. Dieses enthält zum Teil Testpatches und würde daher nicht zur Installation raten.
      Das war jetzt hoffentlich einigermaßen verständlich.

  3. Werbung

  4. Homer sagt:

    Hallo,

    es wäre doch vorteilhafter wenn die ´VIER´ Download-Links zum Update KB3172605 auf die vom Microsoft-Update Katalog verweisen, da diese gegenüber hier im Blogbeitrag verlinkten Downloads (21. Juli 2016) ein aktuelleres Datum (12. September 2016) / Digitale Signatur aufweisen und somit überarbeitet wurden.

    » http://40.77.232.90/Search.aspx?q=KB3172605 «

    Mit Gruß

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.