Windows 10 Build 14965 Insider Preview im Fast Ring

Microsoft hat die Nacht die Build 14965 von Windows 10 Creators Update als Insider Preview im Fast Ring für interessierte Tester freigegeben. Diese Build bringt einige Neuerungen für den PC-Bereich.


Anzeige

Die Ankündigung erfolgte am 9. November 2016 durch Dona Sarkar im Windows-Blog. Bereits zu Beginn des Blog-Beitrags weist sie darauf hin, das Sprachpakete für diese Build verzögert sind. Deutsche Tester sollten daher dieses Update solange verzögern, bis die Sprachpakete freigegeben sind. Nachtrag: Das Sprachpaket scheint angepasst, es gibt eine deutsche Build.

Was ist neu für PCs?

Für Desktop-Systeme hat Microsoft eine Reihe an Neuerungen in dieser Build eingeführt.

Virtuelles Touchpad für Tablets: Die wohl hervorstechendste Neuerung dürfte die Einführung eines virtuellen Touchpads für Tablet-PCs sein. Es wird im Infobereich der Taskleiste über ein Symbol eingeblendet.


(Quelle: Microsoft)

Dieses Feature ermöglicht die Steuerung des Systems, speziell, wenn ein zweiter Monitor ohne Touchbedienung angeschlossen ist.

Sticky Notes: Die App erhält ein Update auf Version 1.2.9.0, so dass in Deutschland Flugnummern, E-Mail-Adressen, Telefonnummern und weitere Daten direkt verknüpft werden können.

Windows Ink: Die Zahl der unterstützten Apps wurde auf sechs erhöht und es gibt kleinere Verbesserungen (Winkelmesser durch Mausrad bedienbar).


Werbung

Registrierungs-Editor: Die vor einigen Builds eingeführte Adressleiste lässt sich mit Strg+L anspringen.

Hyper-V: Es gibt Optimierungen für das Szenario, dass sich die Skalierung der VM ändert, so dass das Fenster korrekt angezeigt wird.

Weitere Änderungen

Microsoft hat folgende Änderungsliste für die Desktop-Ausgabe der neuen Build veröffentlicht:

  • We have fixed the issue causing Internet Explorer to crash a few seconds after launch.
  • We fixed an issue where, when using Cortana in French (France or Canada), the “Prendre une <photo/video/selfie>” (take a picture, video, or selfie) command was redirecting to a Bing search rather than opening the Camera app as expected.
  • We’ve made some graphics improvements so the system will now respond better when WIN + L is pressed while playing a full screen game.
  • We’ve updated the ALT + F4 Shutdown dialog to better respond to DPI changes when connected to an external monitor. We also fixed an issue where the tooltips for the taskbar notification area items would be incorrectly sized after a DPI change until rebooting the machine or otherwise signing out and back in.
  • We’ve fixed an issue where File Explorer might crash when creating or renaming a folder on a network share.
  • We fixed an issue resulting in the text on the Outlook Calendar tile on the Start menu being slightly fuzzy.
  • We fixed an issue where deleted files might reappear in File Explorer with a 0 byte size.
  • We fixed an issue resulting in a Windows Default Lock Screen window sometimes appearing after logging in.
  • We fixed an issue resulting in File Explorer crashing after right-clicking an app in Task Manager and selecting “Open File Location”.
  • We’ve updated our migration logic so that going forward from Build 14965, preferred UAC settings, startup shortcuts, and File Explorer folders that had been pinned to the Start menu will all now be preserved across upgrades.
  • We fixed an issue resulting in vertical lists written in XAML, such as those found in Groove Music, unexpectedly animating in from the side.
  • We fixed an issue resulting in Cortana crashing if you typed “Create an appointment” then clicked on the resulting suggestion to “Create an appointment”.
  • We fixed an issue where in Microsoft Edge, after cancelling a file download, the progress bar for the next file downloaded might appear to be stuck at the point at which the old file’s download was at when it was cancelled.
  • We fixed an issue that could result in the Japanese Input Method Editor (IME) periodically showing the candidate window in the upper left corner of the desktop and not being able to enter text into the Office 2016 apps and some other text editors.

Was noch nicht bei der Desktop-Variante funktioniert und zu Ärger führen kann, ist dieses Mal recht kurz geraten:

  • Ein Doppelklick auf eine Excel-Datei aus dem Explorer bringt Excel zum Abstürzen. Öffnet die Excel-Dokumente aus Excel heraus.
  • Microsoft Studios Spiele wie Microsoft Sudoku, Jigsaw, Minesweeper, Taptiles und Treasure Hunt können beim Starten (bereits im Willkommen-Bildschirm) einfrieren.

Bei Interesse, die vielen Feinstdetails, was man alles geschraubt und verbessert hat, könnt ihr in Englisch bei Microsoft und in Deutsch bei deskmodder.de oder drwindows.de nachlesen.


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Windows 10 abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Windows 10 Build 14965 Insider Preview im Fast Ring

  1. Paul Kröher sagt:

    Wird mir immer noch nicht angeboten.
    Lade jetzt mal bei deskmodder.

  2. Ich wieder sagt:

    “Doppelklick auf Exceldatei führt zu einem Absturz von Excel”… also äh… DAS ist niemandem vor Veröffentlichung aufgefallen? Irgendwie peinlich, auch für so einen frühen Zeitpunkt…

  3. Werbung

  4. Dirk sagt:

    Seit der Installation funktioniert Sky Go nicht mehr (Silverlight Player). Gibt es dazu einen Hinweis?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.