Skype-Nutzung ohne eigenes Konto

SkypeMicrosoft versucht seinen Telefoniedienst Skype auch Leuten schmackhaft zu machen, die kein Skype-Benutzerkonto anlegen möchten und auch kein Microsoft-Konto besitzen. Ein Gast-Zugang im Web-Client macht es möglich, auch ohne eigenes Konto Skype zu nutzen.


Anzeige

Die Ankündigung findet sich hier im Skype-Blog. Unter skype.com kann man auf “Unterhaltung starten” klicken, einen Namen eingeben und dann Skype-Anrufe tätigen. Das folgende Video demonstriert das Ganze.

(Quelle: YouTube)

Martin Geuß hat bei Dr. Windows einen Artikel zum Thema, wobei er anmerkt, dass die junge Generation eigentlich WhatsApp & Co. zur Kommunikation verwendet. Ich selbst habe Skype seit ewigen Zeiten nicht mehr verwendet und ärgere mich, dass mein Guthaben nach x Monaten ohne Aktivität gesperrt wird. Ich müsste es dann manuell wieder freigeben, was nervt.


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Skype abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Skype-Nutzung ohne eigenes Konto


  1. Anzeige
  2. Tim sagt:

    Na siehste… haben Terroristen nach dem Ausfall von nicht Registrierungpflichtigen PrePaid Handys doch direkt wieder ein neues Medium an der Hand, wo man sich erst gar nicht registrieren muss…^^.

    (Wie sicher auch immer eine Registrierung nun sein mag… aber siehe PrePaid, reicht wohl für Gesetze http://www.golem.de/news/anti-terror-paket-kabinett-beschliesst-ausweispflicht-fuer-prepaid-karten-1606-121237.html)

    Hätte ich von MS nun nicht gedacht, so ein Risiko einzugehen, mal so in den Medien zu landen. Mit dem Kopf in den Wolken, sozusagen…

    Is nun Terror, oder is nicht?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (SEO-Posts/SPAM lösche ich). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.