Apple bietet iPhone 6 Plus-Display-Reparaturprogramm an

Apple hat Ärger mir iPhone 6-Besitzern im Hinblick auf Geräteausfälle (siehe auch Link-Liste am Artikelende). Zumindest Besitzer eines iPhone 6 Plus, deren Display kurz nach der Garantie ausfällt, können hoffen.


Anzeige

Hintergrund: Designfehler beim iPhone 6/Plus

Apple hat ja ein Problem beim iPhone 6 Plus mit Displayausfällen. Ich hatte das Ganze im Beitrag Ärger mit iPhone 6/Plus TouchScreens und Displays thematisiert. Die TouchScreens und Displays der iPhone 6 Plus und der iPhone 6-Modelle scheinen wohl zu (konstruktionsbedingten) Ausfällen zu neigen. Das Fehlerbild ist immer das Gleiche: Eine graue, flackernde Zeile am oberen Displayrand. Zudem reagiert der TouchScreen nicht mehr. In den Apple-Foren häufen sich die Berichte über diesen Fehler.


(Quelle: iFixIt)

Bei iFixIt geht man von Design-Fehlern aus, die viele iPhone 6 Plus-Geräte unbrauchbar machen. Aufgefallen ist dies, weil Betroffene ihre kaputten iPhones zum Reparaturspezialisten Jessa Jones schickten. Das folgende Video erläutert das Problem.

(Quelle: iFixIt/YouTube)

Zwischenzeitlich treffen Monat für Monat mehr iPhone 6 Plus und auch iPhone 6 mit kaputtem TouchScreen oder Display zur Reparatur auch bei anderen Dienstleistern ein (die Geräte sind wohl so alt, das sie aus der Apple Gewährleistung herausgefallen sind). Der deutsche Reparaturdienst smartmod hat das Problem bereits im April 2016 in einem Blog-Beitrag aufgegriffen. Die Dienstleister löten die Chipverbindungen auf der Logik-Platine nach, so dass der Fehler behoben ist und das Gerät hält.

Apple musste wohl reagieren

Die obigen Erkenntnisse führten wohl dazu, dass Apple in den USA mit einigen Sammelklagen von iPhone-Besitzern konfrontiert wurde. Wie diese ausgehen, ist noch offen. Aber macrumors.com berichtet gestern, dass Apple wohl ein Reparaturprogramm für iPhone 6 Plus-Geräte, die vom Multi-Touch-Problem betroffen sind, aufgelegt habe. Die betreffende deutsche Apple-Seite enthält nun folgenden Hinweis:

Apple hat festgestellt, dass einige iPhone 6 Plus-Geräte ein flackerndes Display oder Probleme mit Multi-Touch aufweisen, nachdem sie mehrmals auf eine harte Oberfläche fielen und anschließend weiter belastet wurden.

Wenn Ihr iPhone 6 Plus die oben beschriebenen Symptome aufweist, funktionsfähig ist und wenn dessen Display weder zersprungen noch zerbrochen ist, repariert Apple Ihr Gerät gegen eine Servicegebühr in Höhe von 167,10 €.

Apple wird Kunden, die ggf. bei Apple oder einem autorisierten Apple Service Provider für eine Servicereparatur im Zusammenhang mit diesem Problem gezahlt haben, kontaktieren, um eine Rückerstattung zu vereinbaren. Wenn Sie nicht kontaktiert wurden, aber für eine Reparatur gezahlt haben, von der Sie glauben, dass sie mit diesem Problem zusammenhing, wenden Sie sich bitte an Apple.

Der Rückerstattungsbetrag errechnet sich aus der Differenz zwischen dem Preis, den Sie für den ursprünglichen Reparaturservice für Ihr iPhone 6 Plus gezahlt haben, und der Servicegebühr in Höhe von 167,10 €.

Auf der oben verlinkten Webseite gibt es Hinweise, wie man vorzugehen hat. Ist ja zumindest ein kleiner Trost für Betroffene, wenn es auch mit Aufwand verbunden ist. Und vor allem: Es hat gedauert, bis Apple sich bewegt hat. Zudem bleibt die Frage, wie das Ganze von Apple gehandhabt wird. Man schreibt ja, dass das Gerät “mehrfach heftig auf eine Oberfläche geknallt sein muss”. Es deutet sich aber an, dass der Fehler durch gebrochene Lötstellen, als Folge der leichten Biegbarkeit des Gehäuses, auftritt (siehe mein nachfolgend verlinkter Artikel zum Problem). Falls ihr Erkenntnisse/Erfahrungen diesbezüglich habt, könnt ihr ja einen Kommentar hinterlassen.


Anzeige

Ähnliche Artikel
Ärger mit iPhone 6/Plus TouchScreens und Displays
Das iPhone sendet heimlich die Anrufeliste an Apple
iPhone 7 fängt Feuer, steckt Auto in Brand?
Sammelklage gegen Apple wegen iPhone 6-Display-Fehler
Sammelklage gegen Apple wegen iPhone 6-Display
Chinesische Verbraucherschutzvereinigung fordert Aufklärung von Apple wegen iPhone 6/6S-Ausfällen


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter iPhone, Problemlösung, Tipps abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Apple bietet iPhone 6 Plus-Display-Reparaturprogramm an


  1. Anzeige
  2. Tim sagt:

    …ich fühle mich erinnert an Zeiten, in denen man seine XBox bei bestimmten Defekten im heimischen Ofen “backen” sollte.

    Lötstellen waren auch da damals das Problem, allein durch den Wechsel von Temperaturen im ein- oder ausgeschaltetem Zustand.
    Die Schwankungen dürften bei Smartphones noch größer ausfallen, je nach Jahreszeit. Sowas wie, mal im Auto in der Sonne liegen gelassen, etc…

  3. Berserkus sagt:

    Ich finde es einfach eine riesen frechheit von Apple die Kunden auch noch die Reparatur zahlen zu lassen, den nix andere ist das. Dir Reparatur ist bei Apple ne Sache von schlechtesten Fall 30 min und dafür, für einen Produktionsfehler und nichts anderes ist das, auch noch den Kunden abzukassieren ist dreist.
    Die anderen Reparaturdienste sind da sicherlich deutlich billiger würde ich mal behaupten. Und dann auch noch einfach dreist zu behaupten das die Geräte mehrfach gefallen sein müssen ist auch unmöglich.

    Sowas kann sich auch nur Apple leisten…… Hoffe die werden von der Sammelklage so richtig hart erwischt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.