Apples Rückzug aus der AirPort WLAN-Router-Entwicklung

Apple ist damit befasst, sein Portofolio zu straffen. Kürzlich wurde die Fertigung eigener Monitore für Macs an Zulieferer ausgelagert. Nun berichtet Bloomberg hier, dass sich Apple aus der Entwicklung von AirPort WLAN-Routern zurückziehe.


Anzeige

Wie Bloomberg schreibt, hat Apple die AirPort-Geräte seit 2013 nicht mehr aktualisiert und bereits in den letzten Jahren Ressourcen in diesem Bereich abgezogen. Aktuell sind noch drei Geräte. AirPort Express, AirPort Extreme und AirPort Time Capsule von Apple erhältlich.

Nun soll die für die AirPort-Entwicklung zuständige Abteilung bzw. Sparte komplett aufgelöst worden sein. Die Entwickler wurden wohl auf andere Bereiche verteilt. Generell waren die Apple-Produkte im Hochpreis-Segment angesiedelt. Router anderer Anbieter waren leistungsfähiger und meist auch preisgünstiger – wenn auch keine Integration in Apples MacOS gegeben ist. Bei heise.de finden sich noch ein paar Informationen zum Thema. Irgend jemand von euch von dieser Einstellung tangiert?


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Geräte abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (SEO-Posts/SPAM lösche ich). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.