Sensorproblem bei der Canon EOS 5D Mark IV

Heute noch ein Blog-Beitrag, der schon ein paar Tage bei mir herumdümpelt (ich bin in Google+ darauf aufmerksam geworden). Käufer einer Digitalkamera werden ja gelegentlich durch mannigfaltige Probleme geplagt. Bei der Canon EOS 5D Mark IV scheint ein Sensorproblem zu existieren, welches zu Streifen in Aufnahmen führen kann.


Anzeige

Die Canon EOS 5D Mark IV wurde von Canon im September 2016 für den deutschen Markt freigegeben. Der Listenpreis liegt bei 4.065 Euro – der Body ist aber im Online-Handel bei bei Amazon.de oder hier deutlich günstiger zu bekommen.

Canon EOS 5D Mark IV
(Quelle: Canon)

Bei Canon gibt es hier einen Bericht der Fotografin Ulla Lohmann. Sowohl dkamera.de als auch Computermagazine wie ComputerBild haben Testberichte veröffentlicht. Bei Golem ist gestern dieser Test zur Kamera erschienen. Scheint ein nettes Teil zu sein.

Falls ihr mit der Kamera liebäugelt oder diese gekauft habt, empfehle ich einen Blick in den Artikel von photografix-magazin.de. Wie es ausschaut, haben einige Käufer der Canon EOS 5D Mark IV ein Sensorproblem bemerkt. Im Bild zeigen sich bei der Nachbearbeitung der Fotos Streifen, sobald diese überbelichtet werden. Fotograf Michael Andrew hat das Problem der Streifenbildung in seinem Blog beschrieben und mit Fotos dokumentiert.


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Kamera abgelegt und mit Canon, Kamera, Problem verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Sensorproblem bei der Canon EOS 5D Mark IV


  1. Anzeige
  2. Snaker sagt:

    “Im Bild zeigen sich bei der Nachbearbeitung der Fotos, sobald diese überbelichtet werden.”

    Da fehlt doch was?

Schreibe einen Kommentar zu Snaker Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.